Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Jatropha podagrica

Nach unten

Jatropha podagrica Empty Jatropha podagrica

Beitrag  wikado am Sa 22 Dez 2018 - 19:08

Habe mal ne Frage zur Pflege im Winter.

Ich hatte mir letztens eine schöne Jatropha Pflanze aus einem Gartencenter mitgenommen. Diese habe ich dann erst mal  komplett sauber gemacht von der Gartencentererde und zwei drei Tage liegen lassen bevor ich sie dann in trockenes Vulcatec Prremium Substrat im Lechuza Topfsystem gesetzt habe. Als die Blätter anfingen schlapp zu werden, habe ich ein wenig Wasser angegossen. Die Blätter sind dann aber eingetrocknet und abgefallen. Ich habe das für normal gehalten, da es sich ja um eine Caudexpflanze handelt und die ja im Winter meistens die Blätter verlieren. Gestern habe ich dann bemerkt, dass der Caudes von oben her weich ist (sie steht übrigens bei mir im Schlafzimmer wo auch meine Euphorbien und Adenien überwintern). Das ist jedenfalls nicht normal. Ich hatte das mal bei einem Adenium wo der Caudex auch weich war. Das konnte ich retten, nach dem ich es für  ein paar Wochen in Wasser gestellt habe. Geht das hier auch? Ich befürchte fast schon, das die Pflanze nur noch was für den Müll ist. Was würdet ihr mir raten? Falls Ihr noch Bilder braucht, kann ich die nachreichen.

Wie pflegt ihr die so im Winter?
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2370
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Jatropha podagrica Empty Re: Jatropha podagrica

Beitrag  Shamrock am Sa 22 Dez 2018 - 22:09

Nicole, das Zeug kommt aus den amerikanischen Tropen und mag keine längeren Trockenzeiten... So sonderlich ist da die Sukkulenz nicht ausgeprägt. Wie lange war denn die Zeitspanne zwischen Eintopfen und schlappen Blättern?
Trotz der tropischen Herkunft macht aber die Jatropha podagrica recht verlässlich eine Winterruhe und wirft im Herbst ihre Blätter durch die Gegend. Aber je nach Temperatur sollte man dann immer wieder mal Schlückchen verabreichen.

Persönliche Kulturerfahrungen hab ich aber nur mit der Jatropha cinera. Die würde vielleicht sogar ihre Blätter behalten, wenn ich sie mehr gießen würde. So macht sie sich im Herbst immer nackig und treibt dann im Frühling wieder aus. Steht aber auch relativ kalt im Keller und bekommt Gelegenheitsschlückchen. Im Sommer draußen mutiert sie binnen kurzer Zeit zum Baum, wenn man ihr genug Wasser und ausreichend große Töpfe gönnt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16388
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Jatropha podagrica Empty Re: Jatropha podagrica

Beitrag  wikado am So 23 Dez 2018 - 12:22

Da war ich dann ja völlig auf dem falschen Dampfer mit der Haltung Schlafen.

Wie lange genau zwischen dem Topfen und dem ersten Gießen lag weiß ich nicht so genau, aber ich meine max. ne Woche. Ich wollte hat sehen, das die Wurzeln die ja beim Enttorfen mit Sicherheit beschädigt wurden nicht gleich anfangen zu faulen . Meinst du das sich der Caudex bei genügend Wassergabe wieder erholt?  Ich habe jetzt jedenfalls mal ordentlich Wasser gegeben. Wenn nicht, hole ich mir ne neue und mache es mit der besser ( in dem Gartencenter gab es noch etliche).
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2370
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Jatropha podagrica Empty Re: Jatropha podagrica

Beitrag  Shamrock am So 23 Dez 2018 - 15:35

Erstmal kämpfen. Jatropha podagrica ist doch relativ unverwüstbar und deshalb ja auch als Zimmerpflanze recht beliebt. Wenn das irgendwelche Fensterbrettpfleger wieder hinbekommen, dann doch du erst recht. Und wenn´s nicht klappt, dann war sie sicher vorbelastet und du holst dir eine Neue. Wink
Wobei ja die Trockenheitsphase bei dir dann wirklich nicht lange war. Eigentlich sollte sie das auch überstehen. Man handelt bei sukkulenten Pflanzen halt oft so aus einem gewissen Automatismus - aber es kommen halt nicht alle Sukkulenten aus ariden bis semiariden Gegenden, sondern manche auch durchaus aus humiden Gebieten. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16388
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Jatropha podagrica Empty Re: Jatropha podagrica

Beitrag  asmodis111 am Mi 2 Jan 2019 - 17:49

Die habe ich so Weihnachten 17 ausgesät...und hat sich das Jahr über prächtig entwickelt. Im Herbst fing sie dann an ihre doch ziemlich großen Blätter abzuschmeißen,was ja schließlich ganz normal ist. So ganz trocken wollte ich sie dann doch nicht überwintern und gab so zwischen Weihnachten und Silvester ein Schluck Wasser. Gestern beim durchschauen der Pflanzen entdeckte ich dann ein kleinen Neuaustrieb. Das ist nun auch mein erster Winter mit Jathropa podagrica...aber irgendwie sollte sie wohl noch so ca. 8 Wochen "schlafen". Mal sehen? Zumindest werde ich die Wassergaben natürlich nicht erhöhen...nur eben nicht vollkommen austrocknen lassen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
asmodis111
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28
Lieblings-Gattungen : Euphorbia,Jathropa,Pachypodium

Nach oben Nach unten

Jatropha podagrica Empty Re: Jatropha podagrica

Beitrag  Shamrock am Mi 2 Jan 2019 - 19:43

asmodis111 schrieb:irgendwie sollte sie wohl noch so ca. 8 Wochen "schlafen".
Ach, manche Gesellen wollen sich einfach nicht an ihre Literaturvorgaben halten. Vielleicht können die nicht lesen? Gerade so kleine Stinker haben oft mal ihren eigenen Kopf... Wenn sich schon ein Austrieb bemerkbar macht, dann würde ich aber auch die Wassergaben etwas hochfahren.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16388
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten