Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  Klaus aus Leingarten am So 30 Dez 2018, 10:25

Liebe " RUSSLAND-DEUTSCHE "

den oben von POCO genannten Katalog von  VICTOR GAPON aus Russland
habe ich mir runtergeladen und angesehen.
Aber die mehr als 400 Seiten fordern weit mehr, als meine bescheiden vorhandenen Russisch-Kenntnisse,
die sich auf das Wort  " NASDROWJE = Prost " beschränken - und das ist wahrscheinlich noch falsch geschrieben.

Aber ich habe da eine Idee :

wenn ich z.B. Samen bestellen möchte, könnte ich das mit Hilfe eines Dolmetschers,
der Russisch und Deutsch gleichermaßen beherrscht, per Telefon bestimmt zusammen hinbekommen.

Oder vieleicht ist die folgende Option noch besser :
Wenn Sich hier im Forum Jemand findet, der meine Bestellwünsche ins russische übersetzt
und die Bestellung in meinem Namen ausführt und auch ggf. Korrespondenz an Victor Gapon
übersetzt -  dann - ja dann hätte ich mit diesen wichtigen Kakteen-Fachmann eine weitere
Kontaktperson für meine Recherchen.

Eine 2. Option wäre natürlich die allerbeste - wenn sich herausstellt, daß Victor Gapon
die Deutsche Sprache beherrscht.

Wenn mir Jemand den Kontakt zu Victor Gapon herstellen kann,
würde  ich ihn auch bitten, wenn möglich diesen wohl fantastischen Katalog ins Deutsche
zu übersetzen.

Also liebe Freunde , ich bitte ganz herzlich um Unterstützung

Liebe Grüße
Klaus aus Leingarten
Klaus aus Leingarten
Klaus aus Leingarten
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 235
Lieblings-Gattungen : Hybridzüchtung mit TRICHOCEREUS, ECHINOPSIS und SCHLUMBERGERA- außerdem FEROCACTUS,ECHINOCACTUS und MELOCACTUS

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  OPUNTIO am So 30 Dez 2018, 10:31

Hallo Poco

Danke für die Links.
Ich hab auf die Rückseite des Schildchens mal E.adolfofriedrichii dazu geschrieben. Man weiß ja nie. Very Happy
Ich hab noch zwei kleinere Exemplare aus anderer Quelle, die auch unter E.rhodotricha. laufen.
Sie sind zwar jetzt etwas dehydriert, unterscheiden sich aber auch im aufgepumpten Zustand von der Pflanze links daneben.
Leider haben sie noch nicht geblüht. Wenn es soweit ist werde ich vergleichen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3083
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  Poco am Mo 31 Dez 2018, 01:03

Klaus aus Leingarten schrieb:Guten Morgen Poco,
Jetzt weiß ich auch, wer Victor Gapon ist.
Ich beschäftige mich z.Z. intensiv mit der Systematik von GYMNOCALYCIUM
in Zusammenarbeit mit den österreichischen Gymno-Freunden und dem
online-Journal  SCHÜTZIANA-GYMNOCALYCIUM.
Daraus kenne ich natürlich die Arbeiten von Victor Gapon.
Mir war nur der Name entfallen.
Klaus aus Leingarten

Guten Abend, Klaus!

Da Du Schütziana erwähnst, kennst Du sicher auch Volker Schädlich (Sammlerkürzel VoS). Ein Gymno-Spezialist, der jedes Jahr nach Südamerika reist. Auf seiner Samenliste sind auch seltene Echinopsen, die er nebenher mitsammelt:

http://www.richtstatt.de/gymnos_v3/news.php?l=de

Besonders interessieren mich E. rhodotricha. Schau mal hier, die Standortfotos zweier Italiener:

http://www.cactusinhabitat.org/index.php?p=specie&id=254

E. rhodotricha (die echten, nicht die E. rhodotricha v. chacoana) brauchen natürlich reichlich Platz, wenn sie älter werden! Aber in diese Art habe ich mich gleich verliebt, als meine Kakteenleidenschaft neu entflammte. Ein großer Bruder für meine dicken alten E. eyriesii/oxygona/tubiflora.

Manche im Habitat reichlich vorkommenden Arten sind komischerweise bei Samenhändlern sehr selten. So wie die absolut faszinierende (für mich) E. calochlora, die ich nur bei Haage und ohne Sammelnummer fand. Für dieses stark sprossende Halbsäulending-Unkraut gibt es wohl keine Interessenten.

Verliebt habe ich mich letztens auch in Lobivia chrysochete und L. maximiliana (die wohnen auf 4000 Metern Höhe). Die Standortfotos bei Succseed sind umwerfend.

Und natürlich Soehrensia, der Traum schlechthin. Wink

Viele Grüße, Poco
(Nach: Soehrensia formosa v. tarijensis 'poco')
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 146
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Opuntia fragilis, Gymnos, Soehrensia, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  Klaus aus Leingarten am Mo 31 Dez 2018, 07:17

Guten Morgen Poco,

Du bist ja ein richtig großer Fan von Echinopseen.
Bist Du denn auch Mitglied in der " Arbeitsgruppe Freundeskreis ECHINOPSEEN ?"

http://www.dkg.eu/cs/index.pl?navid=1268

Ich muß mich dort mal schlau machen, wie es da mit den Samenangeboten läuft.

Mit der saisonalen Samenauswahl und - suche habe ich gerade begonnen.
Vorrangig werden es Samen von Gymnocalycium, Echinopsis und Notocactus sein.
Für diese Gattungen möchte ich umfangreiche Sammlungen anlegen.

Bei den Gymnos arbeite ich mit Volker Schädlich und Mario Wick von SCHÜTZIANA
zusammen, um eine neue Grafische Darstellung der Systematik anzufertigen.
Meine Entwürfe liegen den beiden zur fachlichen Begutachtung und Korrektur vor,
dazu fehlen mir die Fachkenntnisse. Ich bin mehr der Systematiker und Organisator,
um solche Darstellungen nach Angaben von Fachleuten zu erstellen.
Aber bei solch einer Kooperation eigne ich mir zwangsläufig eine Menge neues Wissen an,
und dies aus erster Hand.
Und Wissen ist ja bekanntlich Macht - auch wenn Andere sagen " Nichtwissen macht auch nichts ."

Übrigens, Volker ist gerade von einer Südamerika-Expedition zurückgekommen,
und seine neue Samenliste ist seit 15. Dezember wieder online.

Allen Echinopsis-Freunden wünsche ich einen guten Rutsch,
ein erfolgreiches Neues Jahr und darin schöne lange und spannende
Sommernächte beim Beobachten der prächtigen Blüten.

Liebe Grüße
Klaus aus Leingarten
Klaus aus Leingarten
Klaus aus Leingarten
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 235
Lieblings-Gattungen : Hybridzüchtung mit TRICHOCEREUS, ECHINOPSIS und SCHLUMBERGERA- außerdem FEROCACTUS,ECHINOCACTUS und MELOCACTUS

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Echinopsis Arten...

Beitrag  komtom am Mo 31 Dez 2018, 18:11

Hallo Gemeinde,

freut mich zu lesen, dass es da auch noch Sammlerkollegen gibt welche sich mit den botanischen Arten der Gattung Echinopsis befassen möchten, und nicht zu vergessen die umfangreiche Gattung Lobivia, welche ja auch da in die Verwandschaft gehört. Selbst habe ich eine gemischte Sammlung an Kakteen und in den letzten Jahren auch einige Standortformen von Echinopsis leucantha, ferox und longispina ausgesäht. Grüne Gurken kann man die Pflanzen sicher nicht nennen. Habe vor einiger Zeit auch einen neuen Beitrag zum Thema "botanische Arten der Gattung Echinopsis" gestartet. Zum Thema Hybriden gibt es massig Beiträge, würde mich deshalb freuen wenn Ihr euch bei vorgenannten Beitrag beteiligen würdet.

Echinopsis - der Link

Und noch einen Link für Leute die selbt sähen möchten und kein russisch können, mit ihm kann man englisch komunizieren zur Not auch in Deutsch. cactus-hobby-Brno - der Link Nr. 2

also bis bald und Grüße

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 851
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  Klaus aus Leingarten am Di 01 Jan 2019, 07:21

Allen Freunden der Großgattung ECHINOPSIS
ein frohes, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr !

Dazu ein kleines Neujahrsgeschenk von mir :

ich habe die Großgattung ECHINOPSIS mit allen
zugeordneten Gattungen in alphabetischer Auflistung
und die einzelnen Spezien mit ihrer ehemaligen
GENUS-Bezeichnung gekennzeichnet

ENO = ECHINOPSIS
HEL = HELIANTHOCEREUS
HYR = HYMENOREBUTIA
LOB = LOBIVIA
PSL = PSEUDOLOBIVIA
SOE = SOEHRENSIA
TRI = TRICHOCEREUS    

Wer die Übersicht haben möchte melde sich bitte mit einer PN
bei mir und teilt mir seine private eMail-Adresse mit .
Ihr bekommt dann die vollständige Übersicht als eMail-Anhang
im PDF-Format von mir zugeschickt.
Natürlich unentgeltlich !

Liebe Grüße
Klaus aus Leingarten
Klaus aus Leingarten
Klaus aus Leingarten
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 235
Lieblings-Gattungen : Hybridzüchtung mit TRICHOCEREUS, ECHINOPSIS und SCHLUMBERGERA- außerdem FEROCACTUS,ECHINOCACTUS und MELOCACTUS

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  Poco am Di 01 Jan 2019, 17:26

Klaus aus Leingarten schrieb:Liebe " RUSSLAND-DEUTSCHE "

den oben von POCO genannten Katalog von  VICTOR GAPON aus Russland
habe ich mir runtergeladen und angesehen.
Aber die mehr als 400 Seiten fordern weit mehr, als meine bescheiden vorhandenen Russisch-Kenntnisse,
die sich auf das Wort  " NASDROWJE = Prost " beschränken - und das ist wahrscheinlich noch falsch geschrieben.

Aber ich habe da eine Idee :

wenn ich z.B. Samen bestellen möchte, könnte ich das mit Hilfe eines Dolmetschers,
der Russisch und Deutsch gleichermaßen beherrscht, per Telefon bestimmt zusammen hinbekommen.

Oder vieleicht ist die folgende Option noch besser :
Wenn Sich hier im Forum Jemand findet, der meine Bestellwünsche ins russische übersetzt
und die Bestellung in meinem Namen ausführt und auch ggf. Korrespondenz an Victor Gapon
übersetzt -  dann - ja dann hätte ich mit diesen wichtigen Kakteen-Fachmann eine weitere
Kontaktperson für meine Recherchen.

Eine 2. Option wäre natürlich die allerbeste - wenn sich herausstellt, daß Victor Gapon
die Deutsche Sprache beherrscht.

Wenn mir Jemand den Kontakt zu Victor Gapon herstellen kann,
würde  ich ihn auch bitten, wenn möglich diesen wohl fantastischen Katalog ins Deutsche
zu übersetzen.

Hallo Klaus,

ich denke, daß es schwierig wird, Samen aus Rußland zu bestellen. Die Sanktionen, deutscher Zoll und CITES fallen mir da nur ein. Daß Herr Gapon nur eine russische Version seines Kataloges anbietet, zeigt, wo sein Markt liegt. Die Arten, die Du haben willst, kannst Du Dir in ein Textdokument kopieren und die Bestellung an die angegebene Mail-Adresse schicken. Oder vorher fragen, ob sie ins Ausland liefern. Und wie bezahlen? Paypal? Das Russische kann man leicht mit Google-Translator übersetzen. Ich denke, daß Harr Gapon Englisch versteht. Seinen Katalog wird er aus den angegebenen Gründen wohl nicht ins Deutsche oder Englische übersetzen.

Wie sind die Erfahrungen hier mit Saatgut von Succseed? Dort habe ich viele Raritäten gekauft. Einiges möchte ich im Frühjahr aussäen. Keimfähigkeit, Sortenreinheit? Vielleicht gibt es bereits langjährige Erfahrungen mit Samen von Succseed?

Viele Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 146
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Opuntia fragilis, Gymnos, Soehrensia, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  Poco am Di 01 Jan 2019, 17:55

Klaus aus Leingarten schrieb:
ich habe die Großgattung ECHINOPSIS mit allen
zugeordneten Gattungen in alphabetischer Auflistung
und die einzelnen Spezien mit ihrer ehemaligen
GENUS-Bezeichnung gekennzeichnet

ENO = ECHINOPSIS
HEL = HELIANTHOCEREUS
HYR = HYMENOREBUTIA
LOB = LOBIVIA
PSL = PSEUDOLOBIVIA
SOE = SOEHRENSIA
TRI = TRICHOCEREUS    

Hallo Klaus!

Dir und allen Mitlesern ein Frohes Neues Kaktusjahr!

Ich bin ein Ewiggestriger und erkenne die "Großgattung" Echinopsis einfach nicht an. Was will David Hunt nun machen? Mit Opuntien nach mir werfen? Wink

Gemäß dem ollen Backeberg bleibe ich bei Echinopsis, Pseudolobivia, Lobivia, Trichocereus und Soehrensia. Das hat für mich schon seinen Sinn und seine Logik, auch wenn es am Rand Überschneidungen gibt. Was irgendwelche Samenbetrachter und DNS-Schlüssellochkieker sagen, ist für mich als Steckenpferdreiter größtenteils wurst.

Meine Lieblingsgattung ist Echinopsis (nachtblühend, weiße und große Blüte), und die möchte ich "sauberhalten" und keine Lobivien oder Pseudolobivien drin haben. Dann folgt auf meiner Sympathieliste Gymnocalycium, die zur Zeit NOCH nicht bei Echinopsis gelandet ist. Wink Und weiter die "besonders obskure" Gattung Soehrensia (später Lobivia, heute Echinopsis), wo ich nach Rauh auch die Trichocereus/Helianthocereus tarijensis und benjaminensis einbeziehe. Ist halt MEIN Hobby und ich lege keinen Wert darauf, ob es anderen gefällt. Es muß mir gefallen, sonst wäre es ja sinnlos.

Letztlich ist das mit den Arten und Abgrenzungen sowieso alles künstlich, da in der Natur alles im Fluß ist. Man braucht da nur mal die Lobivia-Bücher von Rauh zu lesen. Da könnte man tausende neue Lobivia-Arten aufstellen, wenn man jede Abweichung als eigene Art betrachtet. Und: Was soll ich machen? Ich habe mir Standortsamen einer bestimmten Lobivia-Art bestellt, die rot, weiß, gelb und orange blüht. Was ist da nun die "Art"? Die mit der gelben Blüte? Und wenn ich diese Standortform vermehre, welche Blüten bestäube ich? Denn ich will ja die Standortform mit Sammelnummer erhalten und nicht ggf. nur die gelben Blüten herauszüchten. Ist wohl nicht SOOO einfach.  Very Happy

Viele Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 146
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Opuntia fragilis, Gymnos, Soehrensia, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  Poco am Di 01 Jan 2019, 19:50

Klaus aus Leingarten schrieb:Guten Morgen Poco,

Du bist ja ein richtig großer Fan von Echinopseen.
Bist Du denn auch Mitglied in der " Arbeitsgruppe Freundeskreis ECHINOPSEEN ?"

Hallo Klaus,

Echinopsen ist nur ein Hobby, nebenbei habe ich auch noch ein Leben. In Vereinen bin ich nicht, da ein Hobby nicht das Leben übernehmen darf ... und ich nicht soo fanatisch bin. Ich möchte mich nur an den Pflanzen erfreuen und ggf. Samen und Pflanzen weitergeben. Nach meinem Ableben (falls das Hobby solange Bestand hat) wandert die Sammlung eh auf den Kompost oder in die Müll- oder Biotonne. In der DKG-Zeitschrift war doch mal ein Artikel, daß jeder Kaktusianer zu Lebzeiten zusehen soll, daß er einen findet, der ihm im Todesfall die Pflanzen abnimmt, und selten gibt es Nachfrage. Einstenteils, weil die Kakteenfritzen immer älter werden und aussterben, und andererseits weil man vielleicht Pflanzen gesammelt hat (Echinopsen), die keinen interessieren, wo es keinen "Markt" dafür gibt.

Ein bißchen Philosophie gefällig im neuen Jahr? Wink

Wir neigen gern dazu, unser Hobby als etwas ganz wichtiges anzusehen. Dabei ist die Kaktusserei im Weltmaßstab nur ein Mückenabgas. All das Getue mit den Sammelnummern und der Erhaltung der Arten spielt am Ende keine Rolle. Am Ende geht alles verloren. Nur was am Standort, im Habitat, wächst, das wird bleiben. Ich las mal von einem Kakteenfreund, der meinte, daß seine Standortpflanze im Habitat nicht mehr vorkommt, weil da eine Straße gebaut wurde, und er aber der argentinischen Regierung gerne die Pflanzen für eine Neuansiedlung gäbe. Nett, aber das interessiert niemanden. Außer ein paar Botanikern und Kakteenfreunden hat in den Heimatländern kaum einer Interesse an diesem stachligen Unkraut, dort muß man fürs Überleben der Familie arbeiten. Kakteen sammeln nur wir dekadenten Leute im Westen. Doch die Hobbys ändern sich, die Alten sterben aus, die Jungen haben nur noch Smartphones und Computer im Kopf. Hobbys wie Kakteen sammeln, Briefmarken sammeln,  Modellbahn, Mopeds restaurieren verschwinden. Ich hab mich schon immer gefragt, wohin die zehntausenden Kakteen eigentlich gehen, die die Kakteengärtner jährlich verkaufen. Kakteen sterben ja nicht einfach, die werden uralt, aber die Gewächshäuser werden ja nicht größer und die Kaktusfreunde werden ja eher weniger. Also: Kompost.

Sicher ist es interessant, sich mit Systematik und dem ganzen Drum und Dran zu beschäftigen, aber wichtig ist doch am Ende nur eins: die Freude an gesunden und schönen blühenden Pflanzen. Der Augenblick zählt. Auf die Zukunft haben wir keinen Einfluß. Und ob das nun eine Echinopsis, eine Lobivia oder eine Soehrensia ist, ist nur Geschmackssache. Dem Kaktus ist sein Name egal.

Viele Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 146
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Opuntia fragilis, Gymnos, Soehrensia, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Wer kennt sich mit Echinopsis aus? - Seite 3 Empty Re: Wer kennt sich mit Echinopsis aus?

Beitrag  J-K am Mi 02 Jan 2019, 11:49

Weise gesprochen (geschrieben), und leider nur zu wahr... Crying or Very sad

Jens
J-K
J-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : Coryphantha, Thelocactus

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten