Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Tylecodon fragilis?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Tylecodon fragilis?

Beitrag  BlueEcheveria am Sa 05 Jan 2019, 17:02

Hallo,

einerseits sieht es mir sehr nach einem Tylecodon Buchholzianus aus. Andererseits hat dieses Exemplar hier irgendwie mehr Blätter bzw. sieht dann doch anders aus.

Weiß jemand, um was für eine Tylecodon Spezies es sich hierbei handelt?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

merci


Zuletzt von BlueEcheveria am So 06 Jan 2019, 16:59 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
BlueEcheveria
BlueEcheveria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Lieblings-Gattungen : Crassulaceae

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  plantsman am Sa 05 Jan 2019, 17:13

Ha,

in die Gattung würde ich mich gerne reinfuchsen. Tylecodon buchholzianus hat auf jeden Fall eine gewisse Ähnlichkeit. Ob es aber diese Art ist....... ?

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1954
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  BlueEcheveria am Sa 05 Jan 2019, 17:27

Ja, spannend! Ich werde auch noch mal etwas recherchieren.
BlueEcheveria
BlueEcheveria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Lieblings-Gattungen : Crassulaceae

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  Shamrock am Sa 05 Jan 2019, 21:13

Ich kenn das T. buchholzianus mit stiellosen Blättern direkt aus den Triebspitzen. So wie hier: https://www.kakteenforum.com/t6086p20-tylecodon-buchholzianus#384961 Auf der anderen Seite ist es in der Beschreibung der Pflanze aber nicht näher definiert und die Art ist auch extrem variabel. Schwierig! Ich befürchte, da kann dir nur ein ausgesprochener Tylecodon-Profi eine verlässliche Auskunft geben.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15241
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  BlueEcheveria am So 06 Jan 2019, 00:36

Very Happy "Tylecodon-Profi" das klingt nach etwas Unerreichbarem.

Was mich irritiert ist, dass T. Bucholzianus sehr regelmäßig geformte Blätter hat.

Nach längerer Suche bin ich nun auf T. fragilis gestoßen und glaube, wir haben unsere Spezies gefunden.

Auch wenn es vielleicht nicht die beste Quelle ist:
http://www.succulentguide.com/cactus/?genus=tylecodon&species=fragilis
BlueEcheveria
BlueEcheveria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Lieblings-Gattungen : Crassulaceae

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  BlueEcheveria am So 06 Jan 2019, 01:53

Seid ihr einverstanden mit T. fragilis?
Dann bennene ich den Thread um.
BlueEcheveria
BlueEcheveria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Lieblings-Gattungen : Crassulaceae

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  Shamrock am So 06 Jan 2019, 15:10

BlueEcheveria schrieb:"Tylecodon-Profi" das klingt nach etwas Unerreichbarem.
Wenn man keinen Tylecodon-Profi zur Hand hat, dann züchtet man sich einen! Bei den meisten anderen hätte ich jetzt geschrieben: "Stimmt, könnte auch sein" oder so ähnlich. Nur kann man dich mit sowas ja leider nicht abspeisen. Wink
Gut, ich bin dummerweise mit der Artenvielfalt in dieser Gattung überhaupt nicht vertraut. Also, was macht man in so einem Fall? Man nimmt mal die Beschreibung zur Hand und geht die einzelnen Merkmale durch, welche man aus deinen Fotos ableiten kann (also ohne Gesamthöhe, Blüten, Herkunft und Pipapo):
"spärlich verzweigt, aufsteigend" --> sieht doch gut aus, oder?
"knollige Basis bis 2,5 cm Durchmesser" --> hast du schonmal etwas gebuddelt? Ich meine auf dem zweiten Foto was Verdächtiges zu sehen...
"Triebe spröde, glatt... ...bis 4 mm Durchmesser" --> dazu sag ich nix, das ist dein Part
"Rinde grauweiss, mit deutlichen oder undeutlichen, dunkleren, graugrünen bis schwarzen Streifen." --> viel Spaß beim Gucken!
"Blätter: weich, sukkulent, linealisch, stielrund bis leicht abgeflacht, 2,5 bis - 5 cm x 2 bis 3 mm, auf der Oberseite leicht gefurcht, Spitze stumpf bis zugespitzt, mit aufgesetzten Spitzchen" --> Furchen und aufgesetzte Spitzchen müsstest du besser beurteilen können, als ich am Foto.
Oberseitige Furchen haben aber einige andere Tylecodon-Arten auch. Allerdings auch häufig Drüsenhaare und die hat dein Exemplar ja nicht.
Sind die Blätter bei deinem Exemplar ganzjährig vorhanden und nur kurzzeitig? Damit könnte man ja schonmal das T. buchholzianum ausschließen, dessen Blätter recht kurzlebig sind.
Um alle Tylecodon-Arten nach diesen Kriterien durchzukämpfen, gibt es mir in der Gattung jetzt doch ein paar zuviel... Wink
Quelle: E. van Jaarsveld, Sukkulenten-Lexikon, Band 4 (Urs Eggli)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15241
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  BlueEcheveria am So 06 Jan 2019, 16:47

Vielen Dank für die ausführliche Anleitung.

Bin jetzt mal in Ruhe alles durchgegangen. Die meisten Kriterien kann ich bestätigen.
Auch leichte Furchen an der Blattoberseite konnte ich teilweise! finden.
Etwas mehr als 3mm Durchmesser haben mnach Blättchen schon. Vielleicht 4-6mm bei den dicksten.
Die Pflanze habe ich seit Oktober und seitdem hat sie Blätter (und es werden mehr).
Das mit den aufgesetzten Spitzchen habe ich nicht verstanden.

Für mich sieht es bisher recht gut bzgl. fragilis aus.
BlueEcheveria
BlueEcheveria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Lieblings-Gattungen : Crassulaceae

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  plejadengucker am So 06 Jan 2019, 19:28

Für alle Tylecodon-Fans gibt´s hier auch noch einen schönen Überblick über die Gattung Tylecodon, nicht alle Arten sind mit Bildern vertreten, dennoch sehr informativ:

http://www.crassulaceae.ch/de/artikel?akID=218&aaID=2


Zum Thema Beschreibungen:

"Man nimmt mal die Beschreibung zur Hand und geht die einzelnen Merkmale durch, welche man aus deinen Fotos ableiten kann (also ohne Gesamthöhe, Blüten, Herkunft und Pipapo)"

Hier darf man nicht vergessen, dass die Beschreibungen an  Standortpflanzen vorgenommen werden, und diese unterscheiden sich z. Teil massiv von Pflanzen in Kultur.

Hier noch ein Standortbild eines Tylecodons, aufgenommen in der Nähe des Diaz-Points, Lüderitz, Namibia

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Traut sich jemand an die Bestimmung??

fragt der sich selbst noch nicht sichere plejadengucker
plejadengucker
plejadengucker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 330

Nach oben Nach unten

Tylecodon fragilis? Empty Re: Tylecodon fragilis?

Beitrag  Shamrock am So 06 Jan 2019, 20:53

plejadengucker schrieb:Hier noch ein Standortbild eines Tylecodons, aufgenommen in der Nähe des Diaz-Points, Lüderitz, Namibia
Traut sich jemand an die Bestimmung??
Da hätte ich ja nichtmal die Familie richtig bestimmt. Sowas wäre bei mir als Mittagsblumengewächs eingeordnet worden...
Aber klar, ein Vergleich mit Kulturpflanzen hinkt immer. Manchmal kaum, aber oft auch extrem.


BlueEcheveria schrieb:Das mit den aufgesetzten Spitzchen habe ich nicht verstanden.
Da muss also irgendwo an der Blattspitze nochmals eine kleine, zusätzliche Spitze sein. Fass mal vorsichtig drüber, ob du was dergleichen spürst... Ich meine bei deinem zweiten Foto auch in diese Richtung an manchen Blättern was in der Art erkennen zu können. Beispielsweise beim alleruntersten Blatt... Soweit ich auf die Schnelle sehen konnte, wurde dieses Merkmal bei keiner weiteren Art genannt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15241
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten