Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schwarze Flecken

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Schwarze Flecken Empty Schwarze Flecken

Beitrag  BlueEcheveria am Mo 14 Jan 2019, 23:04

Hallo,

diese besorgniserregenden schwarzen Flecken habe ich auf meiner xPachyveria Blue Mist entdeckt.

Kann jemand eine Diagnose machen?

Was kann/sollte ich machen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier noch ein Bild der gesamten Pflanze:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und hier noch eine Ausschnittvergrößerung:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke für eure Hilfe!
BlueEcheveria
BlueEcheveria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 147
Lieblings-Gattungen : Crassulaceae

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  Tarias am Di 15 Jan 2019, 10:36

Ob das jetzt wirklich hilfreich ist, weiß ich nicht, ich hatte dieses Phänomen noch nicht bei meinen Sukkulenten.
Sind die Stiele fest? Sitzt der Pilz nur an der Blattoberfläche, oder wird die Pflanze von innen her weich?
Wenn nur die Blattoberfläche betroffen ist, liegt es vielleicht an einer Luftfeuchte/Kälte-Kombination. Wie sind die Pflanzen derzeit aufgestellt? Gießt du?

Ich würde sie trockener und nicht zu kalt aufstellen. Je trockener, desto unwohler wird dem Pilz.
Dem Pilz kannst du auch mit Alkohol (verdünnt auf ca. 50-60%) oder einem Desinfektionsmittel (Sagrotan o.Ä, auch verdünnt, sonst gibt´s Kälteverbrennungen.) zu Leibe rücken.

Und dann kommt wie immer in diesem Forum die Millionen-Dollar-Frage: In was für einem Substrat stehen die Pflanzen? Das sieht nach reinem Torf (oder Kokosfasern) aus, und ist für die Sukkulenten suboptimal. Viele Echeverien z.B. wachsen auf Felsen, und brauchen entsprechend einen hohen mineralischen Anteil im Substrat, damit sie nicht anfangen zu gammeln. Und natürlich gibts auch da wieder Ausnahmen, man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Aber reiner Torf ist für die gezeigten Sukkulenten keine dauerhafte Lösung.

Viel Erfolg mit der Pachyveria!
Tarias
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1011

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  Tarias am Di 15 Jan 2019, 10:40

Ich nochmal:
Je länger ich die Pflanze anschaue, desto eher möchte ich zum Messer greifen, und ihr Kopfstecklinge abnehmen.
Kannst du sie mal aus dem Topf nehmen, und nachschauen, wie die Wurzel aussehen?
Vielleicht hat sie mit den Wurzeln ein Problem, und deshalb keine Kraft, sich gegen den Pilz zu wehren ...
Tarias
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1011

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  Shamrock am Di 15 Jan 2019, 12:15

Generell wäre es überhaupt hilfreich mal etwas mehr über die bisherige Kultur im Winter zu erfahren. Ist es beispielsweise vielleicht möglich, dass dein Pflänzlein temporär mal große Kälte abbekommen hat? Zugluft? Wassergaben? Usw. usw.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14804
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  M.Ramone am Di 15 Jan 2019, 13:19

Giftkeule oder Mülleimer. Die Pflanze ist so stark befallen, da glaube ich, dass die Stecklinge auch irgendwann Pilze zeigen werden. Die Hyphen dürfte in der ganzen Pflanze stecken.

Und wie schon erwähnt, das Substrat ist Mist. Wer auch immer dir diese Pflanze verkauft hat, hat sein Ziel erreicht.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1305
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  Tarias am Di 15 Jan 2019, 14:19

Hi Marcus,

vermutlich meinst du es nicht so hart wie es klingt, aber ich hab ein Problem damit, wenn es "Gift oder Müll" heißt, und wenn das Substrat als "Mist" bezeichnet wird.
BliueEcheveria hat ja schon mehr Pflanzen gezeigt, und es sieht so aus, als ob sie es durchaus im Griff hat, die Pflanzen in Torf zu pflegen. Torf ist als Substrat immer so gut oder so schlecht wie der grüne Daumen des jeweiligen Gärtners.
Eine Freundin von mir pflegt selbst Lithops, Lophophora und Aztekium in Torf-Sand-Gemischen.

@BlueEcheveria: Ein bißchen mehr Info über die Winterpflege wäre hilfreich.
Tarias
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1011

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  M.Ramone am Di 15 Jan 2019, 15:12

Hallo Bianca,

ich muss dir zustimmen. Es liest sich recht rigoros. Es ist aber nicht böse oder beleidigend gemeint.

Torf halte ich aus zweierlei Gründen für Mist. Zum Einen gehört Torf in ein Moor und zum Anderen birgt Torf im Substrat einfach die Gefahr, dass die Feuchtigkeit länger anhält, als es der Pflanze recht ist. Die Kultivierung in Torf ist natürlich möglich, wenn man weiß, wie man damit umzugehen hat. Und ich möchte BlueEcheveria auch gar nicht die Fähigkeit absprechen damit umzugehen. Die ganzen Pflanzen habe ich gesehen und die haben auf mich auch einen guten Eindruck gemacht.

Es wird aber wahrscheinlich nur noch Gift in Frage kommen, wenn man die Pflanze retten möchte. Ich würde darauf wetten, dass sich die Hyphen bereits in der gesamten Pflanze befinden. Die Pilze sind auf fast jedem Blatt zu sehen, vorausgesetzt es handelt sich um Pilze. Wenn ich mir Bild1 anschaue, sieht es aber schon stark nach einem Pilzbefall aus. Da müsste dann etwas systemisch wirkendes her. Ich kenne kein biologisches Mittel (wäre sehr dankbar über jeden Hinweis). Mit einsprühen wird man da wohl nicht weit kommen.

Und weil ich keine Gifte oder sonstige Wundermittel einsetze, wäre das für mich ein Kandidat für die Mülltonne. Emotion aus und weg damit. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich damit noch wirklich Probleme.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1305
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  Tarias am Di 15 Jan 2019, 16:05

Hi Marcus,

ich stimme dir voll zu, Torf gehört in die Moore statt in unsere Kakteentöpfe.
Ich geh mir nur schon selber auf die Nerven, wenn mein Reflex bei jedem "Neulings"-Foto ist: FALSCHES SUBSTRAT!
Deshalb auch mein Hinweis, das jedes Substrat nur so gut ist wie der Pflanzenpfleger.

Ob die Pflanze noch zu retten ist, wird wohl nur die Zeit zeigen.
Etwas gegen den Pilz unternehmen, und ggf. versuchen aus Kopfsteckis oder Blättern eine gesunde Pflanze zu ziehen.
Etwas "biologisches" gegen Pilze kenne ich nicht (Alkohol ist doch aber biologisch?), ich habe zum Glück bislang keine Probleme mit Pilzen.
Tarias
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1011

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  M.Ramone am Di 15 Jan 2019, 16:53

Also meine Fruchtfliegen ziehen sich ihre Dosis Schnaps meist aus dem Berg Kiwis, der auf der Fruchtplatte verweilt. Somit würde ich sagen, dass zumindest dieser Alkohol biologisch ist. Und ob Alkohol systemisch wirkt, weiß ich nicht. Denke nicht.

Am Ende ist es aber doch "nur" eine Pflanze. Und die ist meist ersetzbar. Ist ja nicht Opas grusonii, den er im zweiten Weltkrieg vor den Nazis verstecken musste.

Kopfsteckling, klar kann man ausprobieren. In manchen Fällen (Wurzelfäule z.B.) auch sicher sinnvoll. Diese Pflanze sieht aber sehr durchdrungen aus. Stecken die Hyphen also schon in den Spitzen, werden auch dort die Pilze zum Vorschein kommen.

Ich möchte BlueEcheveria auch gar nicht meinen Willen aufzwingen, oder ähnliches. Ich kann nur von mir sprechen, und ich würde sie entsorgen, ersetzen, darüber nachdenken weshalb die Pflanze so schwach ist, und versuchen es beim nächsten Mal besser zu machen. Lehrgeld ist gut investiert.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1305
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Schwarze Flecken Empty Re: Schwarze Flecken

Beitrag  BlueEcheveria am Di 15 Jan 2019, 18:11

Hallo und danke schon mal für die vielen Gedanken eurerseits!

Die Pflanze wurde vor ca. 4 Wochen im Süden Andalusiens gekauft. Aktuell steht sie auch noch dort.

Wassergaben: in den vergangenen vier Wochen 3x ca. 80ml.

Wetter: nachts Tiefstwerte von +6/+7 Grad, tagsüber ca. 15 bis 18 bei intensiver Sonneneinstrahlung. Allerdings! nachts/morgens Luftfeuchtigkeit von ca. 80 bis 85% (Meeresnähe).

Die Pflanze wurde in einer Gärtnerei gekauft und stand dort in einem sehr großen offenen Gewächshaus.

Ein Bild vom Zustand der Pflanze kurz nach dem Kauf (ca. 3 Wochen alt) findet sich hier:
https://www.kakteenforum.com/t31793-gelost-xgraptoveria-blue-mist

Die Bilder oben wurden vor zwei Tagen aufgenommen. Da die Pflanze nicht bei mir steht, konnte ich leider noch nicht eingreifen. Das wird wohl erst in einem Monat möglich sein.

Sie wurde nun isoliert von den anderen Pflanzen gestellt und die Wassergaben werden bis auf Weiteres gestoppt. Die Blätter fühlen sind nach Aussage der Pflegerin nicht weich sondern recht fest an.
Ich hoffe die Daten reichen euch fürs erste.

Danke und Grüße an alle


Zuletzt von BlueEcheveria am Di 15 Jan 2019, 18:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
BlueEcheveria
BlueEcheveria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 147
Lieblings-Gattungen : Crassulaceae

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten