Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vertrocknet in der Winterruhe?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Do 17 Jan 2019, 16:33

Hallo zusammen,

eben habe ich nach meinen dornigen Freunden im Winterquartier geschaut - alle wohlauf, bis auf diese Kollegen hier  Shocked

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine wunderschöne Rebutia heliosa v. cajasensis ist komplett eingefallen, braun und zerhutzt, die andere heliosa ist wohl auf dem besten Weg dahin, ebenfalls so zusammen zu schrumpeln. Dass manche Kakteen in der Winterruhe schrumpfen kenne ich ja, aber die cajasensis ist ja fast hinüber  Crying or Very sad

Was ist das Problem? Verdursten die? Die Temperatur geht bestimmt bis nahe 0 Grad runter wenn's draußen friert, aber das sollte Rebutia heliosa doch packen?
Was meint ihr soll ich mit ihnen machen? Winterpause beenden und unter Kunstlicht stellen und angießen?

Bin dankbar für eure Hilfe Smile
Viele Grüße
Akka
Akka von Kebnekajse
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 121
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  nordlicht am Do 17 Jan 2019, 17:38

Moin Akka,

nach meiner Beobachtung schrumpfen die Rebutien nicht so stark in der Winterruhe.

Bei welchen Temperaturen stehen die jetzt?

Bist Du sicher, dass das Substrat völlig trocken ist, seitdem es Herbst ist, also mindestens seit Anfang/Mitte Oktober?

Hast Du mal vorsichtig an den Pflanzenkörpern gezupft oder gerüttelt? Ist alles noch fest?

Ist das Wurzelwerk in Ordnung?

....beim ersten Blick sieht das nicht nach Trockenschaden, sondern vielleicht nach dem Gegenteil aus.

Auf gar keinen Fall in die Wärme holen und gießen.

Eher austopfen und die Wurzeln anschauen.

Es kommen bestimmt noch mehr Tipps.


_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2111
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Do 17 Jan 2019, 20:00

Hallo Nordlicht,

erstmal vielen Dank für deinen Input. Alle meine Kakteen standen seit Ende September trocken, ohne einen Tropfen Wasser! Da die beiden heliosas noch dazu in 6er Töpfen standen, muss das Substrat eigentlich knochentrocken gewesen sein. Die Körper fühlen sich weich an, aber das kannte ich auch so von ihnen, wenn sie im Sommer Durst hatten. Nach dem Gießen waren sie dann wieder richtig aufgepumpt und fest.
Edit: Die cajasensis ist definitiv komplett durch, sie ist innen braun, aber staubtrocken! Faulig ist da nichts, auch die Wurzeln sehen ganz normal aus.
Ich hoffe nun, dass ich das zweite Pflänzchen noch retten kann.
Bin gerade über das Stichwort "Trockenfäule" gestolpert, kann es das sein? Ist die ansteckend und wie lässt sie sich vermeiden?

Beste Grüße
Akka

Akka von Kebnekajse
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 121
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  nordlicht am Do 17 Jan 2019, 20:26

Hi Akka,

ich habe dein Thema mal zu Krankheiten und Schädlinge verschoben.

Dort wirst Du eher kompetente Hilfe finden.

Zuletzt wären Fotos des Kakteeninneren wahrscheinlich hilfreich, denn das, was Du schreibst, deutet auf eine Pilzerkrankung hin.

_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2111
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  Shamrock am Do 17 Jan 2019, 21:21

Oh weh, das sieht mir auch sehr nach Trockenfäule aus. Der Verursacher wäre in dem Fall ein Pilz (irgendein Fusarium), insofern schon auch ansteckend. Kulturtechnisch hast du ja alles richtig gemacht, aber sowas kommt halt leider mal vor. Sporen lauern immer und überall und wenn eine Pflanze aus irgendeinem Grund geschwächt ist, dann ist sie leichte Beute. Vielleicht hast du deine Rebutien (beide von der gleichen Quelle?) schon mit einer Infektion bekommen und im Sommer haben sie sich noch gut und erfolgreich gewehrt und bei den heruntergefahrenen Vitalfunktionen jetzt im Winter hat der Pilz zugeschlagen? Da hilft nur Augen offen halten bzw. sicherheitshalber auch noch einen Kopf der klassischen heliosa aufschnippeln, um das Innenleben unter die Lupe zu nehmen.

Seltsamerweise ging´s auch meiner großen heliosa-Gruppe jahrelang blendend...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
...bis dann eines Winters plötzlich und aus dem Nichts die Trockenfäule zugeschlagen hat. Vielleicht ist diese Art hier auch besonders empfindlich? Oder es liegt an unserer guten, fränkischen Luft? Seltsam, zumal es meine einzige Begegnung bisher (Toi! Toi! Toi!) mit der Trockenfäule war.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14751
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  abax am Do 17 Jan 2019, 22:10

so sind meine großen heliosa-Gruppen leider auch geendet. Das Problem ist meiner beobachtunng nach, das die Pflanzen bei heißem Wetter eine Ruhepause einlegen und dann kein Wasser aufnehmen. Gießt man dann, bleibt der Topf lange nass und die Wurzeln werden geschädigt. Irgendwann später im Winter merkt mann dann erst das Absterben der Pflanze. Besonders größere Polster, die die Topfoberfläche abdecken, sind da anfällig, da wenig über die Substratoberfläche verdunstet.
Also bei heißem Wetter besser trocken stehen lassen und wenn nötig etwas schattiger stellen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 828
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  Shamrock am Do 17 Jan 2019, 22:16

Gut, die Beobachtung würde ich bei meinem Exemplar auch mal nicht ausschließen wollen. Wenn mir mal auf einer Börse wieder eine kleine Gruppe begegnet, dann gelobe ich Besserung!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14751
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Fr 18 Jan 2019, 12:05

Hallo zusammen,

ein Bild vom Innenleben kann ich leider nicht mehr liefern, der Gute liegt schon seit gestern im Restmüll... Aber es sah so ziemlich aus wie bei Abax - mehlig-trockenes, braunes Innenleben. Eure Fotos brechen mir das Herz, so schöne Gruppen Crying or Very sad Meine sind "zum Glück" noch sehr klein, also ist das Drama auch nicht so groß, wenn sie eingehen :/
Jetzt schau ich mal meine anderen Pflanzen durch, ob die hoffentlich noch alle in Ordnung sind.
Die zweite heliosa gebe ich noch nicht auf, sie steht jetzt separat und vllt. traue ich mich auch mal reinzuschneiden Wink

Viele Grüße und danke für eure Beiträge!
VG Akka
Akka von Kebnekajse
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 121
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  Shamrock am Fr 18 Jan 2019, 12:19

Abwarten kann natürlich mitunter wahre Wunder bewirken - oder halt notfalls doch einen kleinen Kopf opfern... Sicherheitshalber drück ich mal die Daumen! Rein optisch wirkt sie ja zumindest noch nicht ganz tot.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14751
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Vertrocknet in der Winterruhe? Empty Re: Vertrocknet in der Winterruhe?

Beitrag  Cristatahunter am Fr 18 Jan 2019, 13:08

Rebutie heliosa ist bekannt dass sie schöne Gruppen ausbildet die dann irgendwann zu gross werden und durch Teilung vermehrt werden. Je älter der Klon ist um so schwieriger wird es sie neu zu bewurzeln und um so anfälliger werden sie.
Bei jeder Pflanze läuft irgendwann die Lebensuhr ab. Ob das Ende dann über das grosse Polster kommt oder über das kleine Teil davon.

Ich hatte einmal von jemandem einen Steckling einer Sulcorebutia bekommen. Der Steckling war abgefallen beim Umtopfen hatte aber schon Wurzeln. Nach ein paar Jahren ist sie mir dann eingegangen. Zeitgleich mit dem grossen Polster woher sie abstammte.

Durch Aussaat passiert das weniger.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15983
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten