Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Cryptanthus - Erdsterne

Nach unten

Cryptanthus - Erdsterne Empty Cryptanthus - Erdsterne

Beitrag  plantsman am Fr 18 Jan 2019, 23:35

Moin,

in Europa scheint diese Gattung ziemlich aus der Mode zu sein. Ganz im Gegenteil zur USA, wo es eine Cryptanthus-Gesellschaft gibt. Arten selber sind es zur Zeit wohl an die 80...... und es werden in Brasilien immer noch neue entdeckt. Sorten/Auslesen/Hybriden gibt es dagegen über 1000.
Die meisten bewohnen als Unterwuchs trockenere Wälder, es gibt aber auch Fels- und Regenwaldbewohner. Die Böden sind aber immer durchlässig und die Pflanzen besitzen deshalb eine leichte bis ausgeprägte Sukkulenz.

Cryptanthus bahianus ist eine größere Art, die bis zu 40 cm hoch werden kann. Was sie aber zu einem Platzfresser macht sind die langen Ausläufer. Mit der Zeit bildet die Pflanze ganze Rasen.
Die Art hat ihr Verbreitungsgebiet im nordöstlichen Brasilien, Bahia und Pernambuco und wächst dort in offenen Trockenwäldern. Deshalb mag sie es sonniger als andere Arten. Auch das Temperaturbedürfnis ist etwas höher, als absolute nächtliche Winter-Minimum-Temperatur würde ich bei der Art 11° C angeben. Besser ist jedoch, sie wärmer zu halten.
Wir pflegen unsere ganze Sammlung in einer Mischung aus einem mineralischen Innenraumbegrünungs-Substrat (Bims-Lava-Gemisch) und feiner Pinienrinde 1:1, so auch Cryptanthus bahianus.
Interessant ist, das die Pflanze eher im Winter wächst. Dieser Teil Brasiliens ist nämlich tendenziell ein Winterregengebiet. Der Niederschlag ist zwar fast ganzjährig ziemlich gleich, Cryptanthus bahianus wird deshalb am Besten relativ gleichmäßig mäßig gegossen, die stärkere Verdunstung im heissen Sommer sorgt aber dafür, dass die Pflanzen den Winter als Wachstumszeit bevorzugen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2076
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Cryptanthus - Erdsterne Empty Cryptanthus acaulis

Beitrag  plantsman am So 15 Sep 2019, 19:32

Moin,

eine der länger bekannten Arten der Gattung ist Cryptanthus acaulis. Sie ist ziemlich variabel und wächst an der Atlantikküste Brasiliens zwischen Linhares, Espirito Santo und Rio de Janeiro. Dabei ist sie fast nur in den sogenannten Restingas zu finden. Das sind küstennahe, eher niedrigwüchsige Regenwälder auf sandigen, sauren und sehr nährstoffarmen Böden........ Heideböden sozusagen.

Cryptanthus acaulis ist eine rasig wachsende kleine Rosettenstaude mit dickledrigen Blättern die sehr leicht auseinanderfällt. Was in der Natur eine sehr gute Vermehrungsmethode ist, abgefallene Rosetten bewurzeln ziemlich rasch, ist in der Kultur eher lästig, weil man keine Schaupflanzen erziehen kann. Einmal falsch angefasst und schon plumpst alles auseinander.
Die Bewässerung ist eher mäßig mit leichter Trockenzeit im Winter. Dabei kann sie sonnig oder halbschattig stehen. Die Temperatur im Winter sollte nicht zu niedrig sein, bei uns steht sie im Warmhaus mit mindestens 16° C Nachttemperatur. Für ein warmes Fensterbrett ist sie, trotz der Bröseligkeit, gut geeignet und auch mit wärmeliebenden Kakteen und anderen Sukkulenten lässt sie sich gut kultivieren, auch wenn sie selbst nur als leicht xerophytisch bezeichnet werden kann.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2076
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten