Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Heute bei Obi ...

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Heute bei Obi ... - Seite 3 Empty Re: Heute bei Obi ...

Beitrag  Kaktusfreund81 am Sa 26 Jan 2019, 00:27

Shamrock schrieb:Sicher? Hab ich noch nie in einem Baumarkt gesehen - im Gegensatz zur M. bombycina
Ja, ich konnte es kaum fassen - da stand in der Tat eine schöne M. huitzilopochtli (zwar nur eine, aber immerhin) mit über den Daumen gepeilt 6 cm Ø und 10 cm Höhe genauso wie die anderen "Neuankömmlige" in Lava-Granulat. Man hat ihr angesehen, dass sie unter südländischer Sonne herangewachsen ist. Bei nächster Gelegenheit mache ich mal ein Foto von ihr, wenn sie noch da sein sollte, was ich bei dieser Pflanze und ihrer Schönheit allerdings bezweifele. Ich hab' sie nicht genommen, bei mir haben Notos und Gymnos halt Vorrang... Wink

Aha... Und wie kannst du den so sicher und ohne Blüten von einem klassischen Notocactus mammulosus unterscheiden?
Natürlich kann ich ohne Blüte keine 100%-ige Aussage über die Art treffen, das ist mir bewusst. Jedoch gibt mir der Pflanzenkörper schon einige wichtige Informationen, die ich über Parameter wie Dornenlänge, Dornenfarbe, Körperfarbe, Rippenstruktur, Areolen, Scheitel entnehme. N. mammulosus, submammulosus und der roseoluteus gehören taxonmisch gesehen ja alle in die Untergattung Neonotocactus. Teilweise wird N. roseoluteus aufgrund der zahlreichen Affinitäten in den mammulosus-Komplex integriert, wie es sich ganz nach dem anderson'chen System gehört. Und noch dazu würden dann Notos allesamt als Parodia bezeichnet werden. Ganz konkret mache ich die Auseinanderhaltung von der Lillifee und dem Typus mammulosus meistens immer daran fest, dass der roseoluteus über etwas längere Dornen verfügt, die Dornen rotgespitzt sowie rotgestielt sind, d.h. über eine rotbraune Basis an der Areole verfügen, die Dornen als Grundfarbe eher einen gelb-braunen Ton besitzen und sich dadurch von den helleren Dornen des Typus abgrenzen, der Habitus allgemein flacher und breiter verläuft, die scheitelnahen Areolen schon im juvenilen Stadium zu einer intensiveren Wollbildung neigen, der Körper stärker gehöckert ist, die Rippen wesentlich tiefer sind, basale Kindel leicht mutieren und zum monstruosen Wachstum neigen - diese Erscheinung ist häufiger an roseoluteen anzutreffen als beim Typus (basiert auf meinen eigenen Beobachtungen an meiner Altpflanze und einer italienischen Gärtnerei, bei der ein ganzer Bestand so mutiert und auch regelmäßig ebay-Inserate mit derartigen Pflanzen geschaltet werden...) ich könnte das noch bis ins letzte Detail ausführen. Letztendlich hängt sowas dann vom Betrachter ab, vom jeweiligen Fachwissen, von der Unterschiedlichkeit der Pflanzen, die z.B. durch Umweltfaktoren bedingt sein kann. Eine Pflanze aus Südeuropa wird anders aussehen als eine gleiche Pflanze in mitteleuropäisch-winterkaltem Klima, die eine hat deutlich stärkere Dornen; andere Epidermisfarben. Solche Kriterien schwächen die Aussagekraft eingige meiner Thesen selbstverständlich ab, wie die der Dornenlänge. Deshalb ist es sinnvoller, Pflanzen aus den selben Kulturbedingungen als Vergleichsobjekte in Betracht zu ziehen. Das habe ich mal kurz gemacht und Fotoreihen angefertigt, mit denen die Unterschiede innerhalb der UG Neonotocactus hoffentlich deutlicher werden. Der submammulosus hat die längsten Dornen, dahinter folgt der roseoluteus, mammulosus reiht sich als Schlusslicht ein. Und nun lasse ich die Bilder erstmal für sich sprechen, anstatt dich argumentativ noch weiter "plattzuschlagen". Wink Wie gesagt: individuelles Gefühl spielt hier immer mit rein. Aber gewissen Grundregeln gibt es, an denen man sich orientieren kann. Einige habe ich obenstehend erläutert.

Vergleich Notocactus mammulosus - links adultes Exemplar, rechts Jungpflanze
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vergleich Notocactus submammulosus, links adultes Exemplar, rechts Jungpflanze
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vergleich Notocactus roseoluteus, links zwei adulte Exemplare, rechts Jungpflanze
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gesamtansicht N. mammulosus / N. submammulosus / N. roseoluteus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1576
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Heute bei Obi ... - Seite 3 Empty Re: Heute bei Obi ...

Beitrag  Shamrock am Sa 26 Jan 2019, 00:34

Der N. mammulosus ist so variabel, da kannst du 20 Exemplare nebeneinanderstellen und alle sehen anders aus.
N. roseoluteues ein mammulosus? Andere kompetente und angesehene Autoren sehen darin auch eine stabile Naturhybride zwischen herteri und mammulosus. Nicht abwegig.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17004
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Heute bei Obi ... - Seite 3 Empty Re: Heute bei Obi ...

Beitrag  OPUNTIO am Di 29 Jan 2019, 18:00

Hallo Sami
Ich war heute u.a. auch mal bei OBI.
Die vermeintliche Mammillaria huitzilopochtli war vermutlich eher eine Mammillaria formosa ssp. microthele . Jedenfalls standen in dem Markt in dem ich war drei davon rum. Etwa in der Größe, die du beschrieben hast.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3166
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten