Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Seite 99 von 99 Zurück  1 ... 51 ... 97, 98, 99

Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  TobyasQ am Di 27 Aug 2019, 10:29

Mal zurück zu exotischer Flora mit heimischer Fauna.
Am WE an einer Passiflorablüte eine wuselnde Biene beobachtet. Aber auch auf der Rückseite war Bewegung und es wurde genascht ...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

... und in die Blüte gewechselt. Dort wurde auch das Lebendfutter gewittert. Auge in Auge ging es rund.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Immer Runde um Runde um den Stempel, mal rechts- mal linksrum. Der Wespe wurde es schließlich zu dumm und sie schwirrte davon.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bienchen konnte sich wieder erholen und weiter stärken.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  Fred Zimt am Di 27 Aug 2019, 22:37


Kennt jemand das hier?
Ich kenns nicht, aber den Rätselstein vorm Stuttgarter Museum kenn ich.
Neulich war der auch mal Muster des Monats.

rätselnde Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7114

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  Shamrock am Di 27 Aug 2019, 23:20

Ich kenn´s auch nicht, sieht aber nach einem musternden Baum aus.

Und wenn der Nachbar Pech hat, hat er jetzt unschuldige Mäuse statt seiner Ratte vergiftet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18275
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  abax am Mi 28 Aug 2019, 14:11

würde für die Rinde mal Platane vermuten?
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 879
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  Manfrid am Mi 28 Aug 2019, 16:19

abax schrieb:würde für die Rinde mal Platane vermuten?
Fast. Eine "Pseudoplatane", Bergahorn (Acer pseudoplatanus).


Zuletzt von Manfrid am Mi 28 Aug 2019, 18:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 550

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  william-sii am Mi 28 Aug 2019, 17:43

Ich vermute, dass sich darunter ein Astansatz befindet, der schubweise von der Rinde überwallt wurde.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3218
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  Rouge am Mi 28 Aug 2019, 19:29

Da hat sich die letzten Wochen ja mächtig was angesammelt: *ausgezeichnet*

Ich hab auch a bisserl was dabei:

Zwerg-Wapiti
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Heck-Rind:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

"Papstkrone" in der Teufelshöhle von Pottenstein:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eisbär:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Höckergans:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
lg Kerstin  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
Rouge
Rouge
Admin

Anzahl der Beiträge : 5542
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  Manfrid am Mi 28 Aug 2019, 21:07

william-sii schrieb:Ich vermute, dass sich darunter ein Astansatz befindet, der schubweise von der Rinde überwallt wurde.
Wird der Stumpf eines abgestorbenen Astes überwachsen, so ergibt das allerdings auch wunderschöne Muster. Als wenn Bachwasser um ein Hindernis strömt. So wie hier bei der Eiche. (Allerdings ist es das Holz, das die Muster zeigt, nicht die - hier entfernte - Rinde.)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei dem Ahorn gibt es das betreffende Muster auch ohne Asthindernis. Nachdem die Rinde zunächst jahrzehntelang glatt geblieben, d. h. mitgewachsen ist, beginnt die oberste Schicht doch irgendwann abzusterben. Das geschieht, von einem Punkt ausgehend, dann schubweise vorschreitend. Zwischen der lebenden und der abgestorbenen Zone liegt immer ein noch halblebendiger Streifen, der vom lebenden Gewebe abgegrenzt wurde und, von den Rissen der schrumpfenden Borke ausgehend, dann auch abstirbt. Man erkennt das, wenn man an geeigneter Stelle mal einen Millimeter wegschneidet:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Fällt die vertrocknete Schicht schließlich ab, kommt das oben gezeigte Rinnenmuster zum Vorschein.

Manfrid
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 550

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie, Teil 10 - Seite 99 Empty Re: Natur- und Tierfotografie, Teil 10

Beitrag  Shamrock am Mi 28 Aug 2019, 23:30

Shamrock schrieb:Viel Freude beim Füllen und Betrachten der nächsten 100 Seiten! Mal gucken wie lang´s dauert? Sommer/Herbst 2019 würde ich mal vermuten.
Hab ich nicht gut geschätzt? Razz

Ab sofort geht´s hier https://www.kakteenforum.com/t33384-natur-und-tierfotografie-teil-11 weiter.

Imitiert der Baum das Gestein oder imitiert das Gestein den Baum? Oder alles nur Zufall? Diese und viele weitere Fragen werden sicher auch im neuen Thread nie gelöst werden! Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18275
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 99 von 99 Zurück  1 ... 51 ... 97, 98, 99

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten