Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Cassiopeia Aussaat 2019

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Cassiopeia Aussaat 2019

Beitrag  nikko am Do 07 Feb 2019, 07:31

Moin Cassiopeia,
sieht sehr gut aus, weiter so!
Mit den Pilzen ist es immer so ein Balanceakt, schwer sie wieder loszuwerden ohne alles austrocknen zu lassen oder die Chemiekeule zu schwingen. Aber Du scheinst das ja erst mal im Griff zu haben.
Gerade dies erste Jugenstadium ist wirklich knifflig, später ist es nicht mehr so kritisch.

ich drücke die Daumen und würde mich freuen, wenn Du weiter über den Fortschritt berichtest.

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4678
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Cassiopeia Aussaat 2019

Beitrag  nordlicht am Do 07 Feb 2019, 09:59

Moin Johannes,

wenn der Pilz sich mit Besprühen nicht ausrotten lässt, dann versuche mal, einen Teil einer Chinosol-Tablette staubfein zu zerreiben oder zu mörsern. Das feine Pulver dann auf die Oberfläche der Ausaatbox verstreuen. Ich hatte in einer späteren Aussaat Pilzbefall bemerkt, da hat die Methode geholfen, den Pilz auszurotten. Das häufige Besprühen mit Chinosollösung ist nach meiner Erfahrung eher wirksam, wenn das Pilzgeflecht noch nicht soweit fortgeschriten ist.

Viel Erfolg bei der Pilzvernichtung und für die restliche Brut gesundes Wachstum.

Viele Grüße vom

_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2064
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Cassiopeia Aussaat 2019

Beitrag  Cassiopeia am Mi 27 Feb 2019, 14:04

nordlicht schrieb:wenn der Pilz sich mit Besprühen nicht ausrotten lässt, dann versuche mal, einen Teil einer Chinosol-Tablette staubfein zu zerreiben oder zu mörsern. Das feine Pulver dann auf die Oberfläche der Ausaatbox verstreuen. Ich hatte in einer späteren Aussaat Pilzbefall bemerkt, da hat die Methode geholfen, den Pilz auszurotten.
Danke!!! Genau so habe ich es gemacht, der Pilz ist seitdem nicht wieder gekommen und ich hatte deswegen keine Ausfälle. *daumen*

Genau 4 Wochen sind die Sämlinge nun alt. Zeit für ein paar neue Bilder:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ariocarpus | Wie man sehen kann liegen noch einige ungeöffnete Samen auf dem Substrat die werde ich bald absammeln.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Coryphantha

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eriosyce

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Lophophora

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Parodia occulta

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Parodia

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mammillaria plumosa | Eine hat sich entschieden besonders dick zu werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pyrrhocactus | Wächst hier ein Sämling falschrum? Shocked

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sulcorbeutia rauschii | Von 10 Samen sind nur 2 gekeimt und  eine hat überlebt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sulcorebutia | Bei der Mischung sieht es dagegen besser aus.


Die Kleinen bekommen bei mir schon seit 2 Wochen auch direktes Sonnenlicht ab. Würdet ihr schon mit Lüften beginnen?
Cassiopeia
Cassiopeia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Cassiopeia Aussaat 2019

Beitrag  nordlicht am Mi 27 Feb 2019, 18:09

Moin Johannes,

fast auf jedem Foto erkenne ich einzelne Sämlinge, deren Wurzeln frei liegen. Du hast zu einem Foto gefragt, ob ein Sämling falsch herum wächst. Die Kandidaten, deren Wurzel nicht vollständig unterirdisch wachsen, werden irgendwann Störungen zeigen oder eingehen. Versuche doch, die Wurzeln mit einem Zahnstocher sehr vorsichtig zu "versenken", und die Sämlinge aufzurichten.

Unbedingt Lüften, sobald die ersten Mini-Dornen gut zu sehen sind. Langsam anfangen, und das Substrat ein wenig antrocknen lassen.

Weiterhin viel Erfolg und viele Grüße vom

_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2064
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Cassiopeia Aussaat 2019

Beitrag  Cassiopeia am Do 28 Feb 2019, 14:47

Hallo Günter,

jetzt wo ich die Fotos nochmals sehe, fällt es mir auch auf! Bei meinen mineralischen Aussaaten hatte ich solche Probleme nie, liegt wohl daran, dass Kokohum sehr dicht von der Konsistenz ist und die Wurzeln so schwerer den Weg in die Tiefe finden. Habe nun die Wurzeln der Ausreißer mit einer Haarnadel im Substrat versenkt, mal sehen ob sie es überleben.  *daumen*
Cassiopeia
Cassiopeia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Cassiopeia Aussaat 2019

Beitrag  Shamrock am Do 28 Feb 2019, 21:19

Cassiopeia schrieb:Habe nun die Wurzeln der Ausreißer mit einer Haarnadel im Substrat versenkt, mal sehen ob sie es überleben.
Überleben werden sie´s sicher, sofern du ihnen mit der Haarnadel kein Piercing verpasst hast. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14517
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten