Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Crassula sarcocaulis wirklich winterhart? Auspflanzen ins Freiland?

Nach unten

Crassula sarcocaulis wirklich winterhart? Auspflanzen ins Freiland?

Beitrag  benbonsai am So 10 Feb 2019, 15:36

Hallo.

Bei meiner Suche nach Crassula im Internet bin ich vor einiger Zeit auf Crassula sarcocaulis gestossen.

Angeblich soll diese Art bis -12 Grad resistent gegen Frost sein.

Hat da jemand Erfahrung mit?

Ich spiele mit dem Gedanken im Frühjahr einige Exemplare bei mir im Garten auszupflanzen.
Im Winter bekommen sie dann einen Regenschutz.

Über Informationen oder einfach nur eure Meinung wäre ich dankbar.

Schönen Sonntag.

Ben
benbonsai
benbonsai
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Crassula

Nach oben Nach unten

Re: Crassula sarcocaulis wirklich winterhart? Auspflanzen ins Freiland?

Beitrag  Shamrock am So 10 Feb 2019, 21:34

Hi Ben,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Wo hast du das denn gelesen? Schon gut möglich, dass es mal einen Winter gut geht. Vielleicht auch zwei - aber dauerhaft kann ich mir kaum vorstellen. Die Art hat ein riesen Verbreitungsgebiet, welches beispielsweise auch Zimbabwe und Malawi tangiert. Beides nicht unbedingt Länder, welche für zweistellige Minusgrade bekannt sind...
Reine Meinung, aber keine Erfahrung. Wenn du mehrere Exemplare hast, dann kannst du ja mal vorsichtig mit ranführen und erst bei dauerhaften Minusgraden einräumen und dann ein Exemplar testweise in den Garten setzen. Würde mich aber wirklich wundern, wenn dies lange da draußen überlebt - lasse mich im Zweifelsfall aber gerne auch eines Besseren belehren.

Beste Grüße und noch viel Freude mit deinen sukkulenten Bonsais!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14150
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Crassula sarcocaulis wirklich winterhart? Auspflanzen ins Freiland?

Beitrag  benbonsai am So 10 Feb 2019, 21:45

Gelesen habe ich das auf einer Bonsai Seite, leider kann ich den Link hier noch nicht reinsetzen.
Bei wikipedia steht aber ebenfalls etwas von -12 Grad.

Ausprobieren werde ich es aufjedenfall.
benbonsai
benbonsai
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Crassula

Nach oben Nach unten

Re: Crassula sarcocaulis wirklich winterhart? Auspflanzen ins Freiland?

Beitrag  Shamrock am So 10 Feb 2019, 21:52

Verstehe. Klar, weiter südlich kann´s auch deutlich kälter werden - wobei ich immer noch zweistellige Minusgrade für eine sehr wagemutige Aussage halte. Einfach ausprobieren ist immer das Beste! Ich will es ja auch keinesfalls ausschließen. Wink Nur würde ich wirklich empfehlen, die Pflanzen etwas vorsichtig an solche Kälte ranführen. Auch je nachdem, wie sie bisher überwintert wurden. Der frosthärteste Kaktus macht die Grätsche, wenn er Zeit seines Lebens immer nur warm überwintert wurde und dann plötzlich -10 °C um die Ohren geknallt bekommt. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14150
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Crassula sarcocaulis wirklich winterhart? Auspflanzen ins Freiland?

Beitrag  nordlicht am So 10 Feb 2019, 23:37

Ich habe ähnliche Versuche schon mit einigen Kakteen gemacht. Ich habe einige Pflanzen dabei verloren, weil sie zwar die angegebenen Minustemperaturen manchmal kurzzeitig aushalten,...aber Dauerfröste brechen ihnen das Genick. Schau dir mal Klimatabellen vom Habitus Habitat an. Du wirst wahrscheinlich feststellen, dass es Minustemperaturen gibt, aber oft nur sehr kurze Perioden.

Trotzdem, Versuch macht kluch.


Zuletzt von nordlicht am Mo 11 Feb 2019, 09:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2031
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Crassula sarcocaulis wirklich winterhart? Auspflanzen ins Freiland?

Beitrag  Shamrock am Mo 11 Feb 2019, 00:00

Günni, Habitus und Habitat verwechselt? Hol's der Habicht! Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14150
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Crassula sarcocaulis wirklich winterhart? Auspflanzen ins Freiland?

Beitrag  nordlicht am Mo 11 Feb 2019, 09:19

Shamrock schrieb:Günni, Habitus und Habitat verwechselt? Hol's der Habicht! Wink

Das kommt davon,, wenn man müde und fiebergeschwächt solche schwierigen Beiträge schreibt. Macht nix, der Habacht hat ja aufgepasst. Winken

_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2031
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten