Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinocereus inermis

+4
Cristatahunter
zwiesel
Msenilis
Nopal
8 verfasser

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Echinocereus inermis

Beitrag  Nopal Di 19 Feb 2019, 18:08

Hallo zusammen,

ich stehe etwas auf dem Schlauch, und zwar geht es um Echinocereus mojavensis ssp. inermis und Echinocereus triglochidiatus ssp. inermis.

Gibt es von beiden eine Forma Inermis ?

Ich dachte das es nur Echinicereus mojavensis ssp. inermis als Dornenlose form gibt, jetzt ist mir aber aufgefallen das ich einen Echinocereus triglochidiatus ssp. inermis besitze, ( Feldnummer HK 1040 )
Herkunft ist der Torrance County südöstlich von Albuquerque in Neu Mexiko, also definitiv ein triglochidiatus.

Wie unterscheidet man jetzt diese beiden Kakteen voneinander ohne Dornen ?

Beste Grüße
Nopal


Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3055
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  Msenilis Di 19 Feb 2019, 23:56

Hallo Nopal,
bei einigen ist der mojavensis eine Varietät von triglochidiatus, daraus entstehen diese Unterschiede.
Es gibt aber auch "Kenner", bei denen ist inermis eine eigene Art. Teufel
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  zwiesel Mi 20 Feb 2019, 07:38

Also so weit ich es kenne heißt es

Echinocereus triglochidiatus v. mojavensis f. inermis

Ich habe selbst zwei Pflanzen von Michi bei mir stehen.
zwiesel
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 544
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  Cristatahunter Mi 20 Feb 2019, 07:42

Ich habe einen der mit E. cocchineus inermis angeschrieben war. Von einem Kakteenhändler der sehr gut informiert sein soll.
Wenn ich aber die Blüten vergleiche so fällt mir aber immer auf, dass diese Echinocereus inermis meisst ganz dunkelrote Blüten hervorbringen. Cocchineus, triglochidiatus und mojavensis blühen aber eher orange.
Darum wird es auch als ssp. inermis bezeichnet und nicht als var, forma oder cv.
Vermutlich eine eigene Art die in dieser Form auch oft am Standort gefunden wird.
Es gibt auch Fachleute die triglochidiatus, cocchieus und mojavensis in der selben Gruppe sehen.
Auf diversen Samenlisten findet man alle möglichen Namenkombinationen.
Mit Feldnummern wird das ganze dann noch komplizierter.
Denn jeder der eine Feldnummer vergibt gibt die Feldnummer zu einem Kaktus wie sie der Finder interpretiert.
Wenn einer denkt es ist ein cocchineus dann gehört die Feldnummer dazu. Ein anderer Feldforscher kommt eine woche später an die gleiche Pflanze und gibt seine Feldnummer aber interpretiert die Pflanze als mojavensis. Im Winter danach kommt wieder ein Feldforscher und findet die Pflanze. Weil jetzt die Bedornung stärker erscheint ist seine Feldnummer zu einem triglochidiatus kombiniert.
Wenn nopal einen HK 1040 in der Sammlung hat, dann ist es eine Pflanze aus Standortsamen oder eine Wildpflanze. Alle generativen Nachkommen sind nur noch Kinder vom Feldnummernträger. Der einzige Grund eine Feldnummer einer vermehrung reinerbig weiter zu geben ist die vegetative vermehrung durch Stecklinge.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21673
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  nordlicht Mi 20 Feb 2019, 08:46

Moin,

2016 habe ich von Succseed die mit 1 bezeichneten Samenkörner gekauft. Angeboten wurden und werden immer noch auch die unter 2 und 3 genannten Samen (und noch weitere).

1-Echinocereus triglochidiatus v. mojavensis 'inermis
2-Echinocereus triglochidiatus v. mojavensis fma inermis SB 686
3-Echinocereus triglochidiatus fma inermis HK 1040

In der Sonderpublikation der DKG Faszination Echinocereen wird die Bezeichnung Echinocereus triglochidiatus f. inermis gewählt.

Ich habe im WWW aber auch die Bezeichnung Echinocereus triglochidiatus var. inermis gefunden.

Die Namensgebung ist leider sehr uneinheitlich.


Ein dreifaches Hoch auf die freie Wahl des Namens Rolling Eyes

Grüße vom
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2042
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  kaktusgerd Mi 20 Feb 2019, 09:05

Hallo Simon,
die Namensgebung ist verwirrend. Die einen stellen ihn zu triglochidiatus, andere zu coccineus oder als ssp. bzw. fa. zu mojavensis.
Was den HK 1040 angeht, so ist das ein ganz normaler triglochidiatus, denn soweit im Süden New Mexicos gibt es sicherlich keine inermis-Formen mehr. Die Dornenlosigkeit ist auch kein Unterscheidungsmerkmal, denn es gibt ja auch gering bedornte inermis um Moab herum und im Paradox Co.in Colorado. Unterschiedlich fällt allerdings die Blütenfarbe aus, wie Stefan bereits anmerkte. Die Mojavensis-Formen weisen allesamt viel dunklere rote Blüten auf als triglochidiatus, Und noch ein nicht zu unterschätzendes Merkmal von mojavensis und insbesondere inermis: er bildet klumpig kompakte und wesentlich kleinere Pflanzenkörper als triglochidiatus aus.


Gruß
Gerd


Zuletzt von kaktusgerd am Mi 20 Feb 2019, 15:06 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
kaktusgerd
kaktusgerd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1296
Lieblings-Gattungen : Echinocereus,Echinomastus, Sclerocactus, Pediocactus, Navajoa

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  Hansi Mi 20 Feb 2019, 10:18

Hallo @ all,
bei den Echinocereen gibt es die Section Triglochdiati (Helia Bravo) alle diploid
davon ist die Leitart Echinocereus triglochidiatus ssp. triglochidiatus
die einzige "Varietät" (taxonomische Rangstufe) ist
Echinocereus triglochidiatus ssp. mojavensis ( und der inermis ist nur eine Form, da es oft mischpopulationen gibt
die auch eine Teilbedornung haben können)
Den Inermis, wie wir in meist kennen ist selektiert.
triglochidiatus ssp. mojavensis verträgt die meisten Minusgrage
Die Blüten sind immer rot.

Echinocereus coccineus hat mit mit Triglochidiatus nix zu tun.

Hansi
Hansi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 567

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  Nopal Mi 20 Feb 2019, 10:53

Guten Morgen,

Für mich galt eigentlich als Echinocereus mojavensis der zum größten teil in Utah und Arizona wächst  und seine dornen eher rund sind im Gegensatz  zum  Echinocereus triglochidiatus der eher in Colorado und New Mexiko wächst und dessen dornen eher dolchartig geformt sind.

Ich würde nicht behaupten das Echinocereus mojavensis mehr kälte ertragen kann als ein Echinocereus triglochidiatus, Standorte wie Alamosa oder Buena Vista in Colorado sollten dies verdeutlichen.
Es gibt durchaus viele verschiedene wilde  Populationen von E. inermis, weswegen sollten die pflanzen in Kultur selektiert sein ?

Interessant ist auch das gesäte Samen von E. triglochidiatus ssp. mojavensis forma inermis als zu meist dornenlose pflanzen heran wachsen, somit sind diese dornenlosen formen ja stabil.

Die Pflanze HK1040, vorausgesetzt die Standortangabe stimmt einem Echinocereus triglochidiatus entsprechen, Bilder in Google oder auf Cactus-art-biz zeigen diese dornenlosen Kakteen.

Ich fasse zusammen, ein inermis aus Moab ist ein Echinocereus triglochidiatus ssp. mojavensis forma  inermis
Ein inermis aus dem Torrance County dürfte somit ein Echinocereus triglochidiatus  ssp. triglochidiatus forma inermis sein
stimmt dies?

Vielen Dank!

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3055
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  Cristatahunter Mi 20 Feb 2019, 12:45

Hast du nicht auf deiner Amerikareise so einen dornenlosen fotografiert?
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21673
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Echinocereus inermis  Empty Re: Echinocereus inermis

Beitrag  Nopal Mi 20 Feb 2019, 12:50

Cristatahunter schrieb:Hast du nicht auf deiner Amerikareise so einen dornenlosen fotografiert?

Die inermis Population bei Moab habe ich mir angesehen.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3055
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten