Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

+7
Dietmar
M.Ramone
papamatzi
migo
tks
Klaus 007
Peanut87
11 verfasser

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  Peanut87 So 03 März 2019, 13:30

Hallo zusammen, ich bin neu hier und gespannt auf eure Rückmeldungen. Ich habe ca 17 Kakteen/Sukkulenten und liebe Sie. Über den Winter habe ich nun den Fehler gemacht, dass ich zu viel Wasser gab und einige starke Wachstumsschübe haben oder verfault sind. Kann man die Kakteen mit den Wachstumsschüben noch retten? Wie erkenne ich ob der Kaktus verfault ist innerlich? Wenn ich einen der möglichen Verfaulten bewege, dann lässt dieser sich leicht aus der Erde heben.
Ich wäre froh um einige Tipps den ich habe nun wieder 4 neue. Alle zusammn sind aus der grössten Sammlung aus verschiedenen Ländern und meine Babys ;-)
Peanut87
Peanut87
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Re: Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  Peanut87 So 03 März 2019, 14:36

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Peanut87
Peanut87
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  Klaus 007 So 03 März 2019, 15:13

Hallo Peanut87!

Ich bin auch nur Anfänger und mehr der Theoretiker! Auf Deinen Fotos sehe ich das Sonnenlicht hinein scheinen. Also das ist schon mal gut! Ideal wäre ein Südfenster! Da mit der Entfernung zum Fenster die Lichtmenge abnimmt, ist ein Standort sonah wie möglich am Fenster vorzuziehenl. Auch sehe die Kakteen in Tontöpfe, hoffentlich sind Wasserabzugslöcher vorhanden. Staunässe vertragen die Kakteen nicht (Fäulnis). Vielleicht auch eine Anmerkung zum Substrat, diese sollte sehr mineralisch sein. Im oberen Bild läßt sich ein hoher Humusgehalt erahnen. Oder irre ich hier?

Soweit von mir einige Tips, ich denke die Profis können hier noch einige Tips geben, mich sogar verbessern oder ergänzen!

Gruß Klaus!
Klaus 007
Klaus 007
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 178
Lieblings-Gattungen : noch keine

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Re: Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  tks So 03 März 2019, 15:56

Die Frage muss leider mit einem klaren nein beantwortet werden. Außer direkt auf dem Fensterbrett ist der Standort für Kakteen nicht geeignet. Das sieht man den Pflanzen auf dem Regal auch an. Da fehlt einfach Licht... Crying or Very sad
tks
tks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 142

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Re: Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  migo So 03 März 2019, 16:07

Hallo,

die meisten Töpfe scheinen ja normale Blumentöpfe mit Loch zu sein, da ist schon mal nichts gegen zu sagen. Näher am Fenster ware allerdings gut.

Was das Substrat angeht, soltest du mal hier die Suchfunktion nutzen. Da gibt es aber kein Patentrezept. Wenn du da mal einen Bestandteil einer vorgeschlagenen Mischung nicht bekommst, ist das auch kein Beinbruch. Es gibt aber auch Fertigmischungen im Handel.

Kakteen, die starke Wachtumsschübe hatten, werden normal weiter wachsen. Ist nur eine Frage der Optik. Kannst du ja jederzeit abschneiden und neu bewurzeln.

Was Fäulnis angeht, wirds schon etwas schwieriger... Sollte ein Kaktus die Fäule schon in sich tragen, wird er matschig. Je nach Größe läßt sich da aber auch meist ein Teil von retten. (Suche: ...abschneiden, neu bewurzeln ...oder so) . Wenn die Kakteen, die du so aus dem Topf heben kannst "nur" matschige Wurzeln haben, dann entferne die mit einem scharfen Messer, laß die Schnittstelle mind. drei Wochen an der Luft trocknen und bewurzel sie neu. (auch hier die Suchfunktion nutzen)

Ohne aussagekräftige Fotos läßt sich jetzt nicht mehr dazu sagen. Viel Erfolg.
migo
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 678

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Re: Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  migo So 03 März 2019, 16:08

Wenn zu wenig Platz in der Fensterbank ist und kein anderes geeignetes Fenster da ist, stell das Regal direkt vor die Fensterbank.
migo
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 678

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Re: Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  papamatzi So 03 März 2019, 16:44

Hallo Peanut87,

Zuerst einmal ein herzliches

*willko1*

Dass Du hierher gefunden hast, ist schon mal gut für Deine Kakteen. Denn hier wirst Du eine Menge Wissenswichtiges finden, damit Du weißt, was Deine stachligen Freunde mögen und was nicht. In den Bereichen Einsteigerfragen oder Pflege kannst Du Dich umfassend informieren.

Deshalb auch nur kurz, zu dem was offensichtlich ungut gelaufen ist, bzw. worauf man von Beginn an achten sollte:

Licht:
Wie schon gesagt wurde: Kakteen brauchen Licht. Zu viel geht kaum, zu wenig, sehr schnell.
An der Opuntia microdasys auf Deinem ersten Foto erkennt man sehr gut, dass sie viel zu wenig Licht hat. Die Körper dieser Pflanze wachsen normalerweise eher blattartig, also wie breite Ohren.
Also am Besten die Pflanzen im Sommer nach draußen stellen oder wenigstens so nah wie möglich ans Süd-Fenster.
Im Winter sind die Tage zu kurz. Deswegen stellen wir die Pflanzen kühl und gießen überhaupt nicht mehr, damit sie das Wachstum einstellen und eben keine langen Triebe bilden.

Wasser:  
Weniger ist mehr. Zu wenig werden die Pflanzen verkraften, zu viel bringt sie um.
Es gibt unterschiedliche geeignete Gießintervalle, abhängig von Art, Substrat und Temperatur. Ich denke, wenn man alle zwei Wochen durchdringend gießt, macht man nicht zu viel falsch.

Erde:
Kakteen brauchen an den Wurzeln Luft. Permanent feuchte Wurzeln vertragen die wenigsten.
Deswegen verwenden die Meisten sehr poröse mineralische Substratbestandteile mit sehr geringem Erdanteil (25% oder weniger).
Zweck ist, dass das Substrat auch schnell wieder abtrocknen kann und die Kakteen keine nassen Füße haben...

Dünger:
Kakteen brauchen auch Nahrung. Deswegen sollte man von Zeit zu Zeit auch mal Düngen.
Hier gilt: Zu viel ist schlecht, zu wenig auch. Wink  


Zu Deinen Fragen: Wenn ein Kaktus verfault ist, kann man ihn relativ leicht anheben. Die Wurzeln sind meistens das erste, was wegfault.
Ob ein Kaktus zu retten ist, wenn die Wurzeln weggefault sind, hängt davon ab, ob die Fäulnis bereits nach oben in den Pflanzenkörper eingedrungen ist. Meist ist dann alles zu spät.
Kakteen mit vergeilten (langgewachsenen) Trieben sind nicht verloren, sondern nur unschön. Wenn man sie wieder ins Licht stellt, wachsen sie normal weiter. Das gestreckte Wachstum ist nur eine Strategie der Pflanze, möglichst schnell wieder ans Licht zu kommen. Ggf. kann man, wenn sich wieder normale Triebe gebildet haben, diese abschneiden und neu anwurzeln lassen. Dann hat man wieder eine schöne Pflanze.

Viel Glück mit Deinen dornigen Lieblingen. Nur nicht aufgeben!
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2156
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Re: Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  M.Ramone So 03 März 2019, 16:58

Bei der Opuntia microdasys kann alles ab, was schlauchig gewachsen ist. Scharfes Messer oder Rasierklinge benutzen und zwischen den Gliedern trennen. Sollte die Basis matschig werden, kannst du die Ohren, die sich zwischen der Basis und den schlauchförmigen Trieben befinden, auch abtrennen und neu bewurzeln, nachdem die Schnittstellen einige Wochen Zeit hatten zu trocknen. Sollten in den Schnittstellen dann braune Flecken zu sehen sein, ist's wahrscheinlich zu spät.

Der Kaktus, der wie ein Flaschenkürbis ausschaut, hat auch unter starkem Lichtmangel gelitten. Solltest du ihn jetzt artgerecht weiterpflegen, wird sich oben eine neue Kugel bilden. Die könnte man dann abtrennen und neu bewurzeln. Oder aber du schneidest jetzt den Schlauch ab und hoffst darauf, sie kindelt, also Ableger produziert.

Wenn dich die Optik nicht stört, dann lass sie wie sie sind. Die Idee mit dem Kakteenregal solltest du aber über den Haufen werfen, wenn du keine Lust hast Pflanzenlampen einzusetzen.

Süd-, Ost- und Westfenster sind OK, Nordfenster nicht. Und weil deine Pflanzen zu wenig Licht bekommen haben, musst du sie langsam an die Sonne gewöhnen.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1381
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Re: Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  Peanut87 So 03 März 2019, 18:56

Jetzt habe ich gerade die vielen Nachrichten gesehen, wow danke euch ;-)

Also ich kann die Schläuche einfach abschneiden? Dann kommen die Ohren wieder?
Peanut87
Peanut87
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Steht meine Sammlung am richtigen Ort? Empty Re: Steht meine Sammlung am richtigen Ort?

Beitrag  M.Ramone So 03 März 2019, 19:17

Ja, zwischen den Gliedern sauber durchtrennen.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1381
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten