Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Artikel zum Thema Artenschutz

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Pantalaimon am Mo 04 März 2019, 19:36

Servus,

ein Vereinsmitglied hat mich auf zwei interessante Artikel aufmerksam gemacht (vielen Dank dafür!), in welchen es (auch) um das Thema Artenschutz bei Kakteen und Sukkulenten geht. Ich bin so frei und verlinke sie hier mal, da ich denke, sie könnten den einen oder anderen von Euch auch interessieren:

Aus der Süddeutschen Zeitung (der Artikel ist erst ein paar Tage alt):
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kaktus-hipster-diebstahl-sukkulenten-1.4342908

Von Mother Nature Network (auf Engl., der Artikel stammt aus dem Oktober 2018):
https://www.mnn.com/your-home/organic-farming-gardening/stories/succulent-smuggling-ring-california-dudleya

Vor allem die Geschichte mit den Dudleyas finde ich echt krass - zum einen, weil es neu für mich war, und zum anderen, weil ich immer dachte / hoffte, solch massenhaftes Absammeln gehöre inzwischen - dank der Gesetze und Behörden, aber auch dank der Vernunft der Mehrheit der Kakteen-/Sukkulenten-Liebhaber - der Vergangenheit an. Da war ich wohl zu optimistisch ...

Viele Grüße!
Chris
Pantalaimon
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 346
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Dropselmops am Mo 04 März 2019, 20:03

Unglaublich. Rolling Eyes
Stellt sich mir die Frage: befeuern wir das ganze mit unserem Engagement hier im Forum oder unseren Ortsgruppen oder treffen wir besagte Klientel gar nicht?
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3871
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Pantalaimon am Mo 04 März 2019, 20:17

Hallo,

ich würde vermuten: eher nein. Ich denke, solche "Erstkäufer" (sei es die asiatische Hausfrau oder der "Hipster" - wie auch immer man diesen definiert ...?) kaufen aus anderen Impulsen heraus. Bei denen würde ich eher Deko-Magazine / -Blogs, Nachbarn oder Spontan-Käufe in entsprechenden Läden / an Verkaufsständen vermuten. Wir (hier im Forum oder in den Ortsgruppen) kommen mit diesen Personen erst und auch nur dann in Kontakt, wenn diese nach Informationen über die gekaufte Pflanze suchen - was aber vermutlich nur ein kleiner Teil machen wird. Mit dem größeren Teil kommen wir vermutlich nicht in Kontakt.

Viele Grüße!
Chris
Pantalaimon
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 346
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Nopal am Mo 04 März 2019, 20:42

In der letzten zeit wurde ich auch vermehrt auf solche Artikel aufmerksam.
Ich dachte ja das in dieser zeit kein Mensch mehr pflanzen aus der Wildnis im großen Maßstab entwenden muss aber leider war dies ein Irrglaube.

Mit einer Organisation aus Texas mit der ich im Kontakt stehe hat mir im letzten Jahr geschrieben das diese mit deutschen zusammengearbeitet haben, am ende der zusammenarbeit wurde bei einem der deutschen am Flughafen ein Koffer voll Ariocarpus fissuratus beschlagnahmt.

Als ich diese Nachricht erhalten habe hatte ich eine große Wut und Hass auf diesen Menschen, ich habe mich geschämt das ein deutscher so etwas macht und ich dies auf diesem weg erfahren muss.

Warum braucht jemand heute noch einen Koffer voll mit Ariocarpus, die gibt’s doch überall zum kauf aus nachzuchten.
Mit Kakteenliebhaberei hat dies nichts mehr zu tun, dies ist reine Geldgier.

Aber leider ist dies kein Einzelfall, hier ein Artikel, leider nur auf englisch.
https://www.theguardian.com/environment/2019/feb/20/to-catch-a-cactus-thief-national-parks-fight-a-thorny-problem

in den letzten Jahren wurden viele tausende pflanzen entwendet, traurige Wahrheit, besonders bei Cites Anhang 1 oder FWS Geschützen pflanzen.

Auch in diesem Text sind es Ariocarpus fissuratus, und wieder werden deutsche darin erwähnt.

Ich bin der Sache noch etwas nach gegangen und habe letztendlich zumindest von einigen Russen die Namen raus bekommen, teilweise haben diese lebenslange Einreiseverbote für die USA erhalten.
Naja leider sieht man diese Personen nun vor mexikanischen Kakteen posieren... Evil or Very Mad

Zumindest versucht die Amerikanische Regierung dagegen vor zu gehen, wie es in Mexiko aussieht weiß ich nicht, vermutlich haben die Mexikaner genügend mit  Drogen und Menschenhandel zu tun...

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2299
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Shamrock am Mo 04 März 2019, 21:06

Pantalaimon schrieb:Vernunft der Mehrheit der Kakteen-/Sukkulenten-Liebhaber
In diesen Fällen geht es offenbar weniger darum, dass gierige Sammler unbedingt seltene Arten in ihrer Sammlung haben wollen und nicht warten können, bis diese in großem Stil vermehrt werden und auch völlig legal bekommen zu sind - hier geht es mehr darum, mit Massenware den Massenbedarf zu decken. Der Kaktus in der Hipster-Bar muss ja nicht unbedingt der neueste Turbinicarpus o.ä. sein. Was es aber nicht unbedingt besser macht! Zumindest ist es aber dann weniger die Gier von uns Sammlern (was natürlich beim Koffer voll mit Ariocarpen nicht mehr zutrifft...!). Da muss man ja wirklich hoffen, dass Kakteen bald wieder völlig out sind.

Nicole, ich denke wenn man als Sammler ein bissl in der Materie und Szene vernetzt ist, dann hat man es doch hoffentlich gar nicht mehr nötig, auf irgendwelche illegal ausgebuddelten Pflanzen scharf sein zu müssen. Zumindest nicht, wenn man noch über einen Funken an Verstand verfügt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16423
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Dietmar am Mo 04 März 2019, 21:15

@Nopal
Gerade mit letzterem wäre ich mir nicht so sicher. Das Wohlstandsgefälle zwischen Mexiko und den USA ist sehr groß. Bei einem Besuch im Big Bend Nationalpark kamen manchmal Mexikaner über die Grenze um den Touristen Wanderstöcke o. ä. zu verkaufen. Das soll nicht heißen, dass diese Leute Kakteen absammeln. Es besteht aber die Gefahr, dass sich der eine oder andere auf diese Weise das Gehalt aufbessert, denn es herrscht mitunter bittere Armut. Das passiert mit Wildtieren in Afrika ja auch. Anscheinend gibt es auch genügend Abnehmer und das ist viel schlimmer.

Ich habe auch illegale Ausgrabungsstellen von Ariocarpus fissuratus gesehen. Eine Visitenkarte wurde natürlich nicht hinterlassen, aber die Löcher im Boden waren deutlich. Ich fand das einfach nur traurig. Ein Echinocereus lag noch achtlos daneben, den habe ich wieder eingepflanzt.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3067

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Nopal am Mo 04 März 2019, 21:34

Dietmar schrieb:Ein Echinocereus lag noch achtlos daneben, den habe ich wieder eingepflanzt.
*daumen*

Aber in dem Text ist auch die rede von Saguaros, die klauen doch keine Mexikaner.
Daher werden die Kakteen mit Sendern ausgestattet.

Im Big Bend war ich leider noch nicht, aber solche löcher möchte ich dort definitiv nicht sehen.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2299
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Dietmar am Mo 04 März 2019, 21:48

Zu der Problematik gehört auch, dass die Lebensräume immer weniger werden. Wo Häuser gebaut werden, verschwinden die Populationen. Wo Vieh weidet, gibt es bald außer Kreosotbüschen keine Pflanzen mehr. Die Artenvielfalt in einem Nationalpark unterscheidet sich exorbitant von der einer angrenzenden Viehweide. Warum muß überhaupt Viehzucht in der Wüste betrieben werden? Es braucht Jahrzehnte, um die Schäden wieder auszugleichen.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3067

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  jupp999 am Mo 04 März 2019, 23:19

Es braucht Jahrzehnte, um die Schäden wieder auszugleichen.
Die reichen nicht! Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2087

Nach oben Nach unten

Artikel zum Thema Artenschutz Empty Re: Artikel zum Thema Artenschutz

Beitrag  Dietmar am Mo 04 März 2019, 23:23

jupp999 schrieb:
Es braucht Jahrzehnte, um die Schäden wieder auszugleichen.
Die reichen nicht! :evil: :evil: :evil:

Vollkommen richtig! Ich wollte es nicht zu pessimistisch klingen lassen.
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3067

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten