Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  Henning am Sa 16 März 2019, 16:26

Und was würde passieren, wenn die winzigen Lithöpse nicht 100%-ig senkrecht im Substrat säßen???
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1534
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  Litho am Sa 16 März 2019, 16:30

Wohl nix?
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8085
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  Litho am Sa 16 März 2019, 16:33

Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8085
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  wühlmaus999 am Sa 16 März 2019, 20:43

Viiiiielen lieben Dank, Ihr seid genial [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
wühlmaus999
wühlmaus999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 55
Lieblings-Gattungen : Echeveria

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  Dornenwolf am So 17 März 2019, 07:48

wühlmaus999 schrieb:

@Wolfgang: Wurzeln verdrillen schadet ihnen nicht? Geht nur bei kleinen oder auch bei ausgewachsenen Lithops? Kürzt Du sie vorher ein?


bei den Sämlingen (2-3Jahre) streife ich vorher die feinen Wurzeln ab, verkürze etwas die Wurzel und dann wird verdrillt und danach mit der Pinzette ins Substrat gezogen. Vorher habe ich auch die Waagerecht-Schüttmethode verwendet. Aber bei der Anzahl der Topse, die bei mir anfallen, eine langwierige Angelegenheit. Die Methode habe ich von Martin Prosi.

Gruß Wolfgang
Dornenwolf
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1147
Lieblings-Gattungen : Mesembs

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  Hardy_whv am So 17 März 2019, 08:41

In habe gerade zufällig in einem anderen Forum eine Fotoserie über die "Schiefstand-Substrat-Einfüll-Methode" gefunden: https://kuas-forum.de/viewtopic.php?f=48&t=3218&start=1320#p31558

Ich finde das eine sehr effektive Methode. Ich würde zu den Fotos nur ergänzen wollen, dass man den Topf nicht ganz so extrem schief stellen muss. Das geht auch mit einem geringeren Neigungswinkel.


Gruß,

Hardy Cool
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2308
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  Ralle am So 17 März 2019, 10:53

Echinopsis schrieb:Hallo!

Mit Gummis geht das Recht einfach.
Hier mal ein Beispiel mit Aztekium ritteri Sämlingen.
Danach einfach das Substrat verfüllen und die Gummis entfernen und fertig!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mir fehlt für so etwas einfach die Kreativität. Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen. Klasse!

Viele Grüße

Ralf
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2662
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  papamatzi am So 17 März 2019, 13:52

Hab gestern halbjährige EH-Keimlinge pikiert. Bisher hatte ich die Schrägmethode von Hardy nicht so attraktiv gefunden und immer mit einem flachen Kunsstoffpikierstab Löcher gebuddelt. Je trockener und rieseliger aber das Substrat ist, umso schlechter funktioniert das.

Deswegen hatte ich gestern zuvor von einem PVC-Schutzrohr für Elektrokabel ein Stück abgesägt und dann damit ähnlich der Trichtermethode von Litho Löcher ins Substrat gestanzt und die Keimlinge durch das Rohr hindurchfallen lassen.  

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit dem Griff eines kleinen Messers und später lediglich mit dem Pikierstab hab ich verhindert, dass das Substrat in das Rohr hinein gelangt.
Das hat ganz gut funktioniert, deutlich besser, als die Pikierstab-Buddel-Methode, war aber dennoch mühsam und zeitaufwendig. Dazu wurden bereits gesetzte Keimlinge manchmal durch das "Bohren" der Löcher verdrängt und verschoben, und im schlimmsten Fall wieder aus dem Sunstrat herausgehoben. Blöd.

Deshalb habe ich letztendlich doch einmal Hardys Schrägmethode probiert. Und muss zugeben, das ging viel besser, als erwartet.

Ich lege keinen Wert auf exakte geometrische Ausrichtung und Abstände. Die Gummi-Methode oder Pikierschablonen sind dafür bestimmt gute Ideen. Ich suche aber eher nach einer möglichst einfachen und schnellen Methode. Von daher wird dies sehr wahrscheinlich meine Methode für die Zukunft sein.

Meine bevorzugten Pikierschalen sind übrigens die 21x13-Schalen von Kakteen-Schwarz.
Die habe ich mit der Längsseite nach vorne-unten auf den hinteren Rand einer größeren Palette, die ich sowieso als Unterlage/Arbeitsfläche verwende, gestellt. Festhalten brauchte ich da nichts mehr. Ging prima und flott.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zugegeben, mein Substrat für die EHs enthält etwa 20-25% Erde, was das Substrat weniger rieseln lässt. Aber ich denke, das geht auch mit reinem mineralischen Substrat recht gut. Und auch wenn die Anordnung nicht preußisch akkurat ausgefallen ist, für meine Belange ist das vollkommen hinreichend. Smile
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1679
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  Dornenwolf am Mi 20 März 2019, 20:31

Hier noch einmal meine Methode in Bildern:
An diesem Beispiel möchte ich meine Pikiermethode für Mesembs vorstellen. Da das Substrat trocken und vorwiegend mineralisch sein sollte, kann man keine Löcher "bohren" und die Pflanze dann hineinsetzen. Neben der "waagerecht Schüttmethode" kommt bei mir diese hier in Bildern vorgestellte Methode zum Einsatz. Nach dem Herauslösen der einzelnen Pflanzen aus dem Aussaatsubstrat werden die feinen Wurzeln mit den Fingern abgestreift, der Rest wird verdrillt und dann wird die Pflanze mit einer kleinen Pinzette ins Substrat gezogen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Wolfgang
Dornenwolf
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1147
Lieblings-Gattungen : Mesembs

Nach oben Nach unten

Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ? - Seite 2 Empty Re: Lithops - wie bringt man sie am besten in das "Geröll" (Gesteins-Substrat) ?

Beitrag  Litho am Mi 20 März 2019, 20:36

Verletzt die Pinzette nicht die feinen Würzelchen, so dass Fäulnis entstehen kann?
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8085
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten