Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Yucca "schälen" ?

Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Yucca "schälen" ?

Beitrag  cotedazur am So 07 Apr 2019, 12:34

Ein freundliches Hallo in die Runde der Fachleute hier !

Wir haben in unserem Garten ein paar schöne Yuccas vor vielen Jahren ausgepflanzt und sie gedeihen prächtig.
Jeder Jahr werden die vertrockneten Blätter abgeschnitten, die Stummel verbleiben am Stamm.
Jetzt haben wir in einem botanischen Garten "geschälte" Pflanzen gesehen. Soll heißen, die Pflanzen werden bis zur Grünzone von den abgestorbenen Blättern entfernt.
Siehe Fotos...vorher..nachher.
Uns würde interessieren, wie Ihr es mit Euren Freilandyuccas haltet und ob das Sinn macht...oder ist es einfach nur eine Frage des persönlichen Geschmacks ?

Mit herzlichem Dank für Eure Meinung und lieben Grüßen aus der Südpfalz

Peter
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
cotedazur
cotedazur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 66
Lieblings-Gattungen : AGAVEN

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  shirina am So 07 Apr 2019, 17:58

hallo Peter,
ich mache bei meinen Yucca s elephantipes die Blätter ab, wenn sie sich einigermaßen gut lösen lassen.,
auch die Kindel an der Basis selektiere ich.
Bei dieser bleibt es erhalten , ich hätte gerne eine Stammverdickung ,
das erhoffe ich mir damit.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

obgleich diese Yucca mit dem kurzen Stamm und der Verzweigung macht eine gute Figur.

lg.sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  cotedazur am So 07 Apr 2019, 20:31

Hallo Sofie...
Danke für Deine Antwort und eine herrliche Yucca hast du.
Aber sag einmal wo wohnst du denn , dass man diese auspflanzen kann ?
Denke in Deutschland ist das wohl schlecht möglich.

Und die Beipflanzung unten rechts unter der Pflanze...so bläulich, was ist das für ein Bodendecker...sieht super aus im Kontrast...!

Liebe Grüße

Peter
cotedazur
cotedazur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 66
Lieblings-Gattungen : AGAVEN

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  shirina am Mo 08 Apr 2019, 09:33

hallo Peter,

wohne in Süditalien

hier unter der Rubrik  Yucca   schreibe ich meine  Zeitreise  " aus einem Wüstengarten entsteht ein Exotengarten"

Bis auf ein paar Ausnahmen sind  alle Yucca , alle Agaven und alle Kakteen  von Forenmitgliedern
und dafür bin ich unendlich dankbar.
Nur die Elephantipes   wächst bei uns wie Unkraut. Genau wie einige Cereus Arten

die Unterbepflanzung  ist  Ba`lsamo de Canuda    -Kleinia repens - und von Ruehlemanns  Kräuter und Duftpflanzen
die mag es trocken und heiß  , hat aber auch mit unserem Winter keine Probleme  nur kein Frost,  
ich mag sie gerne , die Blüte ist allerdings langweilig.
Nochmals zu Deiner Yucca.  Mir gefällt es gut, wenn sie einen kleinen abgeschnittenen Kranz behält. Schaut dann aus wie bei den Palmen
obgleich ich die Erfahrung gemacht habe, das sich das  Ungeziefer gerne einnistet.
Hier nochmals ein anderes Foto  , die Schräglage ergibt sich aus unseren starken Winden hier.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lg. sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  TobyasQ am Mo 08 Apr 2019, 13:14

Ich mache die Blätter bei den Zimmerpflanzen auch komplett ab, aber schon beim Absterben, also wenn sie gelb sind bzw. werden. Dann sind sie elastischer und einfacher zu entfernen. Wenn sie doch trocken sind, wie nach dem Urlaub, dann wird mittig geteilt und nach den Seiten abgezogen.

Bei den Gartenyuccas werden die auch bei Gelegenheit entfernt, da hält sich sonst lange die Feuchtigkeit drin und beim Entfernen kommt einem schonmal ein Regenwurm entgegen.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2310
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  matucana am Mo 08 Apr 2019, 14:21

Hi,

shirina schrieb:Mir gefällt es gut, wenn sie einen kleinen abgeschnittenen Kranz behält. Schaut dann aus wie bei den Palmen
obgleich ich die Erfahrung gemacht habe, das sich das  Ungeziefer gerne einnistet.
das ist aber doch grad Sinn der Sache! Die Blattreste bieten einen guten Unterschlupf für Insekten.
matucana
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 228
Lieblings-Gattungen : Sansevieria

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  TobyasQ am Mo 08 Apr 2019, 14:34

shirina schrieb: gerne Ungeziefer einnistet

matucana schrieb:Unterschlupf für Insekten

Da liegt doch der kleine aber feine Unterschied.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2310
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  shirina am Mo 08 Apr 2019, 16:05

Very Happy ha, ha !
natürlich kann ein Ungeziefer  auch nützlich sein.
Wir kämpfen hier mit ganz viel Wanzen , wenn ich nicht aufpasse, habe ich sie auch im Haus.
Trotz Insektenschutzgitter schaffen sie den Weg herein.
Hinter jeder Fuge sitzen diese ekeligen Mistkäfer. Das nächste Übel sind die Ameisen.
lg.sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  Dietmar am Mo 08 Apr 2019, 21:03

Bei den Gartenyuccas nisten sich gern die Schnecken in den Blattresten ein und die brauche ich definitiv nicht. Allerdings wirken die Stämme ohne die Blattreste etwas dünn und kahl. Aber das ist bekanntlich Geschmacksache.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2706

Nach oben Nach unten

Yucca "schälen" ? Empty Re: Yucca "schälen" ?

Beitrag  Grandiflorus am Mo 15 Apr 2019, 08:51

Hallo in die Runde,

ich habe mal gelesen, daß man die abgestorbenen Blätter bei den ganzjährig draußen bleibenden Yuccas als Frostschutz am Stamm belassen soll. Bisher habe ich das auch so gehandhabt. Klar nistet sich dann allerhand Getier dort ein, was aber - meiner Erfahrung nach - den Pflanzen nicht schadet. Sogar ein altes Vogelnest habe ich in meiner Pflanze gefunden.
Nach dem verheerenden Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014 war der Stamm meiner Yucca abgebrochen, sodaß sie nur noch an ein paar Fäden hing. Ich habe sie anschließend aufgebunden und der Stamm ist wieder zusammen gewachsen. Jedoch hat die Pflanze seither eine Schieflage. In den darauf folgenden Jahren hat sie dermaßen zugelegt, daß die Schieflage immer stärker wurde und ich befürchtete, sie könnte an der alten Bruchstelle wieder abbrechen. So wurde es nötig, einen schweren Seitenast abzusägen. Um diesen überhaupt erreichen zu können, mußte das Frostschutzröckchen dieses Frühjahr weichen. Während die schon länger abgestorbenen Blätter sich einfach abziehen ließen, waren andere noch fest. Diese habe ich dann abgeschnitten. Jetzt sieht man den Stamm wieder und die Pflanze hat mehr Luft. Die in diesem Jahr vertrocknenden Blätter bleiben dann wieder als Frostschutz für den nächsten Winter dran. Das "Schälen" finde ich nicht gut, denn ich finde es sieht übertrieben aus. Außerdem könnte die Pflanze verletzt werden. Die Blattreste lösen sich von selbst, wenn die Zeit dafür gekommen ist.

Hier ein Foto vom 29.10.18:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach der Entfernung des Frostschutzröckchens im März, die Pflanze wurde zusätzlich abgestützt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Beste Grüße.
Ingo
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 788
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten