Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Nach unten

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium Empty Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Beitrag  Kakteenmama123 am So 14 Apr 2019, 16:27

Nach langer Vorbereitung habe ich nun endlich meine erste Aussaat machen können. Nachdem ich mich letztes Jahr im Forum angemeldet habe, vertiefte ich mich immer mehr in die KuAs und wurde hier inspiriert, selbst eine Aussaat zu starten. Das lag auch daran, dass ich von Anfang an Astrophyten unglaublich schön fand, aber diese Pflanzen erwachsen außerhalb meines Preishorizontes liegen. Und dann wurden Astrophytum-Samen für Anfänger empfohlen, da sie im Gegensatz zu anderen KuAs-Samen noch recht groß sind und sich dadurch besser aussäen lassen. Die Frage, woher ich mir Samen besorgen sollte, wurde mir abgenommen, als ich Christatahunter's aka Stefans Samenliste in der Biete-Sektion des Forums gesehen habe. Von ihm hatte ich schon vorher wunderbare Aufnahmen seiner eigenen Astrophyten in Beiträgen gesehen und somit bestellte ich mir einige Samen bei ihm. Etwas später reagierte TomTom auf einen anderen Beitrag von mir und bat mir ein kleines Anzucht-Set mit Gymnocalycium-Samen an.
Da ich aber erstmal auf teures Zubehör wie eine Heizmatte und Kunstlicht verzichten wollte, entschied ich mich bis April mit meiner Aussaat zu warten. Anfang des Monats kümmerte ich mich um Substrat und Zubehör. Tom hatte mir zwar ein bisschen Substrat und Quarzsand geschickt, aber das war nun mit meinen ganzen Astro-Samen etwas zu wenig. Laughing
Ich entschied mich für Subtrat von Uhlig, da sie ein vorgemischtes, rein mineralisches anboten. Vorher hatte ich hier einige Beiträge zu Aussaatsubstrat gelesen. Ich entschied mich rein mineralisch auszusäen, da so meine Astrophyten auch später gehalten werden sollen und es mir logisch erschien, sie dann von Anfang an darin aufzuziehen.
Hier folgen nun ein paar Bilder meiner Aussaat:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier seht ihr die Samen auf dem Substrat in den Aussaatschalen, bei denen ich die vier Löcher mit Blähton-Kugeln abgedeckt habe. Das Substrat hatte ich vorher in der Mikrowelle sterilisert und die Schalen mit Ethanol ausgewischt, um sie zu desinfizieren.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier ein fertiges Aussaatschälchen. Man sieht Quarzsand in unterschiedlicher Größe, da ich die Gymno-Samen in der Mitte ausgesät habe und mich entschied, diese auch mit dem feineren Quarzsand abzudecken, den ich von Tom mit den Samen bekommen haben. Ich selbst hatte größeren gekauft und die Astro-Samen damit abgedeckt. Die K- und R-Angaben auf den Schildern stehen für Korn und Reihen, damit ich später genau weiß, wie viele es geschafft haben und wo welche Art steht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier sieht man die Schälchen im lauwarmen Chinosol-Bad (Chinosolpulver und abgekochtes Regenwasser) an ihrem nun festen Standort. Direkt neben der Heizung unter einem Südfenster, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung. Das Wasser habe ich nun wieder entfernt, aber kleine Lachen sind teilweise drin geblieben. Und nun brauche ich euren Rat - soll ich versuchen, diese auch noch auszuleeren oder ist das nicht weiter schlimm?
Ein paar Dinge habe ich schon für die nächste Aussaat gelernt, zum Beispiel das 5l-Gefrierbeutel eigentlich zu klein für diese Schälchen sind. Ich wollte sie so einsetzen, dass die Beutel mit dem Zip-Verschluss gerade nach oben stehen, um Kondenswasser an den Seite ablaufen zu lassen, damit es nicht auf die Sämlinge tropft. Nun waren die Beutel aber zu klein dafür, deswegen habe ich als Behelfslösung die Beutel zu einem kleinen Zelt mit Klebeband umfunktioniert. Vielleicht hilfts  Laughing
Außerdem habe ich mich gefragt, ob es schlimm ist, wenn ich an dem Fenster lüfte unter dem die Sämlinge stehen. Könnte es ihnen dann zu kalt werden? Dadurch möchte ich mir nicht meine Aussaat kaputt machen.
Auf jeden Fall bin ich auf euer Feedback gespannt - bitte gebt mir Tipps, was ich vielleicht noch verbessern könnte! Auf jeden Fall danke ich hier schon mal dem Forum für Inspiration und aktiven Mitgliedern, die einem immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Samenliste und weitere Bilder folgen...
Liebe Grüße,
Emily
Kakteenmama123
Kakteenmama123
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Echeveria, Haworthia, Astrophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium Empty Re: Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Beitrag  Grandiflorus am Mo 15 Apr 2019, 06:40

Hallo Emily,

offensichtlich hast Du hier aufmerksam mitgelesen und bist den so erhaltenen Ratschlägen gefolgt, denn Deine Schalen sehen gut aus.
Ich habe noch nicht festgestellt, daß ein kurzes Lüften den Sämlingen schadet. Da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Aussaat.
Ingo
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 884
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium Empty Re: Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Beitrag  Kakteenmama123 am Mo 15 Apr 2019, 12:16

Danke Ingo! sunny
Kakteenmama123
Kakteenmama123
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Echeveria, Haworthia, Astrophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium Empty Re: Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Beitrag  Cristatahunter am Mo 15 Apr 2019, 12:32

Hallo Emily

Das hast du gut gemacht. Das Licht kommt durch den Quarz. Temperaturschwankungen sind sogar positiv. Lüften ist immer gut. Gymnocalycium keimen meist etwas später. Du solltest aber trotzdem die Beutel öffnen wenn die Astros da sind. Die Samenhülsen könnten sonst zu schimmeln beginnen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17206
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium Empty Re: Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Beitrag  Kakteenmama123 am Mo 15 Apr 2019, 20:23

Hey Stefan,
Meinst du mit Beutel öffnen sie tatsächlich die ganze Zeit offen halten oder nur ein mal am Tag für ein paar Stunden öffnen um frische Luft hereinzulassen?
Kakteenmama123
Kakteenmama123
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Echeveria, Haworthia, Astrophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium Empty Re: Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Beitrag  Cristatahunter am Di 16 Apr 2019, 09:17

Kakteenmama123 schrieb:Hey Stefan,
Meinst du mit Beutel öffnen sie tatsächlich die ganze Zeit offen halten oder nur ein mal am Tag für ein paar Stunden öffnen um frische Luft hereinzulassen?

Im Brutkastenklima können sich Pilze und Bakterien sehr gut entwickeln. Sind die Samen noch nicht gekeimt, umgibt sie die Samenhülle und bietet einen gewissen Schutz. Die aufgerissenen Samenhüllen die nach der Keimung herumliegen bieten den Pilzen und Keimen Nahrung. Durch lüften erschwert man den Keimen das ausbreiten.

Setzt man Kakteensamen zusammen die eine sehr unterschiedliche Keimzeit benötigen so kann das zu Konflikten in der Aussaat führen. Während die einen schon gekeimt sind harren die anderen noch in den Samen aus.
Wenn man dann nicht Lüftet kommt es zu Pilzbefall der Samenhüllen der Gekeimten. So muss man den Kompromiss suchen und nur wenig lüften oder gelegentliches Stosslüften praktizieren. Gut ist, wenn man weiss ob die Samen schnell oder langsam keimen.

Ich habe momentan das gleiche Problem bei den Frostharten die ich ausgesät habe. Escobarias, Pediocacteen und mitreingefallene Astrosamen sind gekeimt. Scleros, Austros, Gymnos und Echinocereen brauchen noch länger. Also muss auch ich die Glasscheiben anheben und Kompromisslüften.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17206
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium Empty Re: Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Beitrag  Kakteenmama123 am Di 16 Apr 2019, 10:32

Da hätte ich auf mein Gefühl hören sollen, was mir gleiche Samen in gleiche Schalen gesagt hat. Aus Platzgründen habe ich mich dann aber so entschieden...naja, aber es ist ja auch nur eine Schale von 4. Danke für den Tipp!
Kakteenmama123
Kakteenmama123
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Echeveria, Haworthia, Astrophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium Empty Re: Meine erste Aussaat mit Astrophyten und Gymnocalycium

Beitrag  Kakteenmama123 am Do 23 Mai 2019, 19:27

Ein kleines Update:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
So siehts inzwischen in meinen Schälchen aus, die Keimung ist also teilweise vonstatten gegangen und nun wachsen die ersten Astros für mich. Die Gymnos haben tatsächlich gar nicht so viel länger mit dem Keimen gebraucht. Ich lüfte immer sporadisch mal. Ab wann würdet ihr die Schälchen ganz aus den Tüten befreien?
Sonnige Grüße,
Emily
Kakteenmama123
Kakteenmama123
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Echeveria, Haworthia, Astrophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten