Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Welche Kaktusart und ist das normal?

+4
Shamrock
Dietmar
Torro
Elly
8 verfasser

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Elly So 28 Apr 2019, 12:59

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin neu hier und möchte euch um Hilfe bitte. Anbei habe ich 2 Bilder meines Kaktus, er liegt mir am Herzen, denn ich habe ihn vor ca 30 Jahren als 10 cm Winzling von meinem Opa geschenkt bekommen.
Ich habe bereits versucht durch googeln herauszufinden was für eine Art das ist und wollte auch noch wissen, weshalb sich der ständig vermehrt?

Anfangs war es nur ein Kaktus (der mittlerweile große Hauptstamm). Mit den Jahren sind die kleinen dazugekommen, teilweise fallen sie einfach ab und ich setze sie in neue Töpfe ein.
Aber ich glaube, diese Triebe behindern das Wachstum des Hauptstammes.
Er ist mittlerweile ca 30 cm hoch.

Ich hoffe auf eure Hilfe und danke im voraus.
LiGrü

Elly[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Elly
Elly
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : Neuling

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Torro So 28 Apr 2019, 13:15

Hallo Elly,

das wird wohl eine Echinopsis-Hybride sein.
Früher nannte man das Bauernkaktus. Die standen in jedem Bauernhaus und blühten im
Frühsommer wie verrückt. Lass ihn ruhig wachsen wie er will.
Falls Du einen Balkon oder Garten hast, dann gönne ihm eine Sommerfrische. (Mehr Sonne, langsam
eingewöhnen.) Dann blüht er auch.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6893
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Elly So 28 Apr 2019, 14:15


Vielen Dank Torro!
Leider hat er in all den Jahren noch nie Blüten getragen, aber ich freue mich schon, dass er mir so lange erhalten geblieben ist.
Bei uns ist es relativ windig, macht dem das nichts, wenn ich ihn raussstelle?
Mir tun immer bloss die Winzlinge leid, die abfallen und entweder verkümmern oder doch Halt gefunden haben und es zu diesem Wildwuchs kommt.
Aber beruhigend zu wissen, dass es sich um eine widerstandsfähige Sorte/Hybride handelt.
Danke nochmals &
LiGrü
Elly
Elly
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : Neuling

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Dietmar So 28 Apr 2019, 14:41

Hallo Elly,
willkommen im Forum. Du solltest Deinen Kaktus umtopfen. Es sind Kalkrückstände vom Gießwasser zu erkennen. Das behindert die Nährstoffversorgung. Setze ihn in mineralisches, vor allem torffreies Substrat. Verwende wenn möglich Regenwasser und in der Wachstumszeit gelegentlich etwas Dünger. Im Winter solltest Du ihn hell, kühl und absolut trocken, im Sommer an einem sonnigen Standort im Freien halten, dann klappt es mit der Blüte.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1616

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Elly So 28 Apr 2019, 19:05


Hallo Dietmar,
Ja unser Trinkwasser ist sehr kalkhaltig, wusste gar nicht dass das schlecht sein kann.
Danke für die Auskunft. L
eider habe ich ihn gerade erst vor 2 Monaten umgetopft - wird das nicht zuviel sein für die Pflanze?

liGrü
Elly
Elly
Elly
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : Neuling

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Dietmar So 28 Apr 2019, 19:17

Wenn nach 2 Monaten schon solche Ablagerungen sichtbar werden, meinst Du es womöglich zu gut mit dem Gießen. Was hast Du für Erde verwendet?
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1616

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Shamrock So 28 Apr 2019, 22:26

Hi Elly,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Zu windig? Überleg mal wo und wie Kakteen in freier Wildbahn wachsen... Deine Echinopsis wird den Wind draußen lieben - und noch mehr die Sonne! Normalerweise sollten die einzelnen Köpfe deutlich runder und nicht so länglich sein, ein sicheres Zeichen von zuwenig Licht. Dazu dann nächsten Winter noch eine kalte, trockene Überwinterung und du wirst staunend die Blütenpracht bewundern! Wink https://www.kakteenforum.com/t32159-faustregeln-zur-pflege-von-kakteen-und-anderen-sukkulenten

Gutes Gelingen und liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26735
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  nordlicht So 28 Apr 2019, 22:59

Hallo Elly,

meine Echinopsishybriden stehen bereits mindestens seit 3 Wochen draußen an der frischen Luft, auch leichte Nachtfröste von -2 Grad haben sie ohne Schaden ausgehalten, und sturmerprobt sind sie in Schleswig Holstein ganz sicher! Die ersten 2 Wochen im Schatten, da sie vorher seit Dezember 2018 im Keller völlig trocken und kühl gestanden haben, jetzt seit wenigen Tagen in voller Sonne-wenn sie scheint-. Die ersten Knospen sind schon zu erkennen.

Meine Echinopseen stehen in 100% mineralischem Substrat und werden während der Wachstumszeit einmal monatlich gedüngt,....Echinopseen vertragen aber auch einen Anteil Humus im Substrat.

Echinopseen sind relativ tolerante Kakteen, ein weiteres Umtopfen in geeignetes Substrat schadet nicht.

Aber bitte die allgemeinen Pflegetipps beachten, dann klappt es auch jedes Jahr sicher mit Blüten.

Viele Grüße vom
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2042
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Elly Mo 29 Apr 2019, 07:37


Viele lieben Dank für euren Input.
Ich habe Blumenerde verwendet, und muss zugeben, dass ich die Jahre davor etwas nachlässig mit der Pflege war - "Kaktus sind doch umgänglich ;-)"
Der sentimentale Wert des Kaktus ist für mich aber immens groß ... deshalb danke nochmals für die Benennung und eure Tipps. Ich bin dann mal weg alles besorgen und werde den Kaktus mal umtopfen.
p.s. mein Opa meinte damals, er gibt mir den Kaktus, damit ich etwas lebendiges von ihm habe, wenn er mal nicht mehr ist.
Wir sind hier im Burgenland, auf der ungarischen Seite. Windiges Wetter und kalkhaltiges Wasser ...
Deshalb fragte ich nochmals wegen des Windes, Umtopfens etc - er lebt seit ca 30 Jahren Indoor Very Happy

Hoffe er wird es mögen.
Alles liebe euch und einen schönen Wochenstart!
Elly
Elly
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : Neuling

Nach oben Nach unten

Welche Kaktusart und ist das normal? Empty Re: Welche Kaktusart und ist das normal?

Beitrag  Konni Mo 29 Apr 2019, 07:44

Shamrock schrieb:Deine Echinopsis wird den Wind draußen lieben - und noch mehr die Sonne!
Hallo Matthias,
Du meintest nicht zufällig doch den Sommer???? grinsen2

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und darum haben wir einen Gemüsegarten [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Konni
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 1005
Lieblings-Gattungen : kleine mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus, Echinopsis- und Trichocereus Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten