Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr - Seite 2 Empty Re: Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr

Beitrag  Prawnshop am Do 09 Mai 2019, 23:41

Hallo Dietmar,

ja das habe ich auch getan, ich habe die Opuntiensamen in die Erde gedrückt, so dass man sie nicht mehr sehen konnte aber ja, hat jetzt leider auch nicht geholfen. Manche Leute stellen sie auch ins Gefrierfach (oder nur in den Kühlschrank?), vielleicht sollte ich das auch versuchen. Hab sie wie gesagt im Winter einige Wochen draußen stehen lassen bis ich zu ungeduldig wurde und sie wieder reingeholt habe und ins Bad gestellt, wo wir eine Fußbodenheizung (die sich nicht abstellen lässt) haben. Habe ungefähr die Hälfte Ende Februar 2019 ausgesät, die anderen letzten Oktober, von welchen dann auch 1er gekeimt ist. Also wie schon gesagt, ich hoffe dass noch ein paar keimen.

@ Shamrock
Es ist nur schade, dass es gerade diese Samen sein mussten, hoffentlich überleben sie es. Soll ich einmal schwach mit Chinosol spritzen? Ist das überhaupt das richtige Mittel dafür?

Noch eine andere Frage, die jetzt mit Aussaat nichts zu tun hat. Ich habe einen recht großen Klumpen Echinopsis (oxygona mit rosa Blüten angeblich?) letzten Herbst geschenkt bekommen. Nun die Frage: kann ich den in unseren Breiten draußen stehen lassen ohne Schutz vor Regen? Ich bin etwas nervös meine Pflanzen rauszustellen, will ja nicht dass sie ertrinken.

@Cristatahunter
Also ich hab angenommen, dass es ein missratener Asterias ist  Laughing
Wenn ich schon bei meinen ersten Pfropfversuchen bin, glaubst du soll ich den gleich pfropfen und sehen was daraus wird?

Dieser hier ist wieder aus einer anderen "Packung" - ist das hier eine Cristata-Form von A. asterias?  scratch   (bitte das nicht gerade geeignete Substrat ignorieren, auch wenn es schwer fällt  Very Happy)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Noch eine letzte Frage: kann ich bei dieser Größe schon davon ausgehen dass wenn sie panaschiert sind, es auch bleiben werden? z. B. wie bei dem rosa/grünen A. asterias? Meiner Meinung sehen einige der anderen aus dieser Aussaat nur verfärbt aus, dieser aber könnte tatsächlich panaschiert sein, oder?

LG
Nina
Prawnshop
Prawnshop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr - Seite 2 Empty Re: Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr

Beitrag  Shamrock am Fr 10 Mai 2019, 08:28

Prawnshop schrieb:Es ist nur schade, dass es gerade diese Samen sein mussten, hoffentlich überleben sie es. Soll ich einmal schwach mit Chinosol spritzen? Ist das überhaupt das richtige Mittel dafür?
Leider ist es doch (fast) immer so, dass es die erwischt, wo man sich am meisten ärgert. Murphy lässt grüßen!
Wenn du eh schon Chinosol zur Hand haben solltest, dann kann ein Einsatz sicher nicht schaden.

Wenn du bei der Echinopsis den SOMMERstandort meinst, dann ja. Mit Dach ist natürlich immer besser, aber bei so einer überdurchschnittlich durstigen Echinopsis geht´s sicher auch so. So sensibel sind da Kakteen nicht und Echinopseen sowieso am allerwenigsten. Notfalls kannst du ja bei kaltem Dauerregenwetter immer noch temporär umstellen. Wichtig ist halt nur, dass das Wasser gut abfließen kann und die Echinopsis somit nicht dauerhauft in einer Pfütze steht.

Opuntien gibt es in Brasilien genauso wie in Kanada. Bei einer brasilianischen Opuntia braucht man den Samen sicher nicht vorher im Gefrierfach lagern, bei einer kanadischen dagegen wird es sicher nicht schaden.  Wink Aber einfach mal abwarten, bei Opuntien ist es wirklich völlig normal, dass da irgendwann noch welche auftauchen, wo man längst nicht mehr damit rechnet.

Und der kleine asterias scheint in der Tat cristat zu wachsen. Nur zur Farbe kann man in dem Alter noch absolut gar nichts sagen. Da wachsen viele Sämlinge erstmal ziemlich bunt und werden dann irgendwann klassisch grün. https://www.kakteenforum.com/t32082-coryphantha-in-pink bzw. findest du über die foreninterne Suchfunktion jede Menge Threads zu bunten Sämlingen, falls du dich wirklich etwas weiter dazu einlesen willst... https://www.kakteenforum.com/t21110-bunte-samlinge-bei-echinocactus-horizonthalonius?highlight=bunte

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21737
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr - Seite 2 Empty Re: Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr

Beitrag  Prawnshop am Fr 10 Mai 2019, 22:02

Okay natürlich hatte ich kein Chinosol daheim, habe auch einige Bekannte gefragt und in drei Apotheken nachgefragt... niente. Ist in Österreich anscheinend nicht erhältlich. Jedenfalls war ich heute recht experimentierfreudig und habe aus der Apotheke einen Lapacho-Tee gekauft, der soll angeblich auch gegen Schimmel helfen. Habe ich zumindest in einigen anderen Foren gelesen. Hier gab es nur einen Beitrag dazu mit sehr kritischen Meinungen und keinem eindeutigen Ergebnis was die Wirkung betrifft. Also habe ich heute einfach einen Liter Tee gemacht, meine Pachypodien Sämlinge besprüht, zumindest oberflächlich schön feucht gemacht und die Packung offen gelassen. Den Rest habe ich getrunken. Und wenn es sich nichts bringt, ist es zumindest kein schlechter Tee Very Happy

Ja, ich meinte den Sommerstandort aber im Moment würde ich sie noch nicht rausstellen.

Bezüglich der Opuntiensamen werde ich wohl noch versuchen geduldig zu bleiben, übrigens ist der eine ein paar Tage vor meinem Geburtstag gekeimt, das war dann schon eine nette Überraschung.
Prawnshop
Prawnshop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr - Seite 2 Empty Re: Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr

Beitrag  Shamrock am Mo 13 Mai 2019, 10:32

Chinosol ist sowieso so ein leidiges Thema... https://www.kakteenforum.com/t2224-chinosol?highlight=chinosol Schachtelhalmextrakt soll auch gegen Pilze helfen, aber sowas sind dann wahrscheinlich eher präventive Stärkungsmittel, statt Gegenmittel im Ernstfall.

Auch für nette Geburtstagsüberraschungen sind also Kakteen immer gut. Wink Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21737
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr - Seite 2 Empty Re: Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr

Beitrag  Dietmar am Mo 13 Mai 2019, 19:08

Sei froh, wenn keine 100 O. robusta keimen, sonst wirst Du irgendwann anbauen müssen.
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1619

Nach oben Nach unten

Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr - Seite 2 Empty Re: Meine Aussaaten aus dem letzten Jahr

Beitrag  Prawnshop am Sa 08 Jun 2019, 12:12

Also meinen Pachypodien geht's gut Smile

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Prawnshop
Prawnshop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten