Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Welcher Notokaktus?

Nach unten

Welcher Notokaktus?  Empty Welcher Notokaktus?

Beitrag  NorbertK am Fr 10 Mai 2019, 20:07

Hallo, habe hier etwas was ich nicht zuordnen kann, nur soviel das ich nun weiß das es ein Notokaktus ist. Kann mir da jemand helfen und mir den Namen nennen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1852
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Welcher Notokaktus?  Empty Re: Welcher Notokaktus?

Beitrag  Henning am Fr 10 Mai 2019, 20:12

Und wenn es schlicht und ergreifend ein übelmannianus ist? Warum nicht?
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1684
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Welcher Notokaktus?  Empty Re: Welcher Notokaktus?

Beitrag  Kaktusfreund81 am Fr 10 Mai 2019, 20:45

Henning schrieb:Und wenn es schlicht und ergreifend ein übelmannianus ist?
Ich bin ganz bei dir! Es ist ein N. uebelmannianus, von den Höckern und den gewundenen, langen Dornen sollte man sich nicht irritieren lassen.
Diese Art deckt ein großes Spektrum an Merkmalen ab, die Blüte ist nicht immer im klassischen Violett, sie kann wie bei der vorliegenden Pflanze auch lachsfarben sein. Die Staubfäden und der Stempel fallen außergewöhnlich kurz aus, typisch sind jedoch die lanzettlichen, schmalen Kronblätter. Beim bloßen Betrachten des Habitus erscheint N. concinnus auch als plausibel, von der Idee kommt man aber angesichts der schmalen Kronblätter schnell wieder ab. Zudem hätte ein N. concinnus eine markante, keulenförmige Knospenform. Die vorliegende Knospe ist aber eher schlank mit "fließendem" Übergang. Nach dem sinnvollem Abwägen aller taxonomisch relevanten Merkmale liegt hier zweifellos ein N. uebelmannianus vor.

@ NorbertK: Schöne Pflanze, die helle Blütenfarbe ist für einen N. uebelmannianus ja nicht alltäglich! Very Happy
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1571
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Welcher Notokaktus?  Empty Re: Welcher Notokaktus?

Beitrag  NorbertK am Fr 10 Mai 2019, 20:58

Vielen Dank für Eure schnelle Hilfe.
Also so wie der HIER.
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1852
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten