Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Eine Frage der Aussprache

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  Fred Zimt Mi 15 Mai 2019, 14:23

Courgette?

Zuschinis hammer im Gaade, Scheranie uffm Balgon. Cool
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6936

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  Pieks Mi 15 Mai 2019, 14:54

Wie wunderbar. Tsutschini kenn ich auch... Und ich sach noch: Bruschetta Shocked Woher nehmt ihr eigentlich das "h" beim coccineus? Ich würd' den mit nem Doppel-K sprechen. Tante Wiki weist ja wieder mal auf den griechischen Hintergrund hin - "κόκκος" = scharlachrot. Wer liest da jetzt kokzok, hm? *kuckuck*

Wuuusch, kennt doch die ganze Welt!
Erinnert mich wiederum an eine Modeuschi aus der Redaktion vom SAT1-Frühstücksfernsehen, die immer von der "Wo-Gü" gesprochen hat... Rolling Eyes

Ich hab sprachentechnisch nicht allzuviel auf dem Kasten, aber ich kann mich an einen Merksatz aus dem Französischunterricht erinnern, der da lautete: "Vor e und i Cédille nie". Also dieser kleine Kringel am c (>>> ç ), der dafür sorgt, dass ein c wie ein z (bzw. scharfes s) ausgesprochen wird. Vor einem i (zum Beispiel in "merci") oder einem e (célébration) ist dieser Kringel überflüssig, c wird wie ein z ausgesprochen (Übersetzung von Cédille: "Das kleine Zett"), bei allen anderen auf c folgenden Vokalen brauchts eben den kleinen Schnippsel unten am Zeh. ("ça fait.." - das macht; "j'ai reçu" - ich habe erhalten; für "o" fällt ma grad nix ein). Blöderweise habe ich null Plan, ob das für lateinisch tatsächlich auch gültig ist, aber meistens liege ich damit einigermaßen richtig. Von daher wäre es entscheidend, ob im kokkineus ein h enthalten wäre, ansonsten wäre es vermutlich tatsächlich ein kokzineus und auch ein glauzeszens. *kopfrauch*
Cool


Zuletzt von Pieks am Mi 15 Mai 2019, 15:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Einen Buchstaben hinzugefügt, wehret den Anfängen. Schon ein einziger Buchstabendreher kann einen ganzen Satz urinieren...)
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3579
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  TobyasQ Mi 15 Mai 2019, 15:04

Wie verhält es sich denn mit der Artikelierung, wenn über eine Pflanze nur mit dem Artnamen korrespondiert wird? Im Beispiel geht's um's Gymnocalycium.

Shamrock schrieb:Wenn ich´s richtig im Kopf hab, dann hat der buenekeri eine matte Epidermis während die vom horstii glänzt.

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3719
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  Fred Zimt Mi 15 Mai 2019, 15:08

...coccineus
Schönes Beispiel, sonnenklar,
und in der Suppe doch ein H.

Mir scheint, die die Spanier habens eingemogelt. scratch
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6936

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  Pieks Mi 15 Mai 2019, 15:26

Koche Nille rot? A(ngst)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wobei es ja eigentlich 'ne Koschenille ist... Isses dann eigentlich auch ein koschineus?
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3579
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  ClimberWÜ Mi 15 Mai 2019, 15:36

Pieks schrieb:...
Erinnert mich wiederum an eine Modeuschi aus der Redaktion vom SAT1-Frühstücksfernsehen, die immer von der "Wo-Gü" gesprochen hat... Rolling Eyes
... *kopfrauch*
Cool
Das kann nicht sein! Wo-Gü steht in den deutschrachigen Gebieten bekanntlich für Wolfgang Güllich!
siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_G%C3%BCllich
ClimberWÜ
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 807
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  benni Mi 15 Mai 2019, 15:38

Oh, ist das lustig !!
Bitte weitermachen.
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1025
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  Fred Zimt Mi 15 Mai 2019, 16:09

...Wolfgang Güllich
Den hab ich seinerzeit mal am Asselstein getroffen- Extremkletterer und Sportkaffeetrinker.
Das war ein Guter! Sad
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6936

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  Shamrock Mi 15 Mai 2019, 16:20

Dropselmops schrieb:Ich finde nicht, daß man Leuten, die nie Latein hatten, vowerfen kann, daß sie den falschen Artikel benutzen.
Ich hatte auch nie Latein und wäre trotzdem nie auf die Idee gekommen der Gymnocalycium oder der Astrophytum zu sagen, weil es in meinen Ohren einfach grausam und falsch klingt. Außerdem klingt Nackterblütenbecher und Sternpflanze sowieso viel besser - aber dann ändert sich ja wieder der Artikel... Der Sternpflanze - hervorragend! Einigen wir uns auf "du Gymnocalycium"?


TobyasQ schrieb:Wie verhält es sich denn mit der Artikelierung, wenn über eine Pflanze nur mit dem Artnamen korrespondiert wird?
Oh weia! Da hab ich Oberschlaumeier ja voll den Zonk eingebaut! Ist natürlich nicht minder grausam. Wenn man die Gattung weglässt, dann ist das lediglich eine Art Abkürzung, aber der Artikel ändert sich durch das alleinige Nennen nur des Epithetons selbstverständlich nicht. Muss mal in mich gehen, ob ich diesen Fauxpas regelmäßig mache... Bin immer noch schockiert!


"Zucchini"? Da "zuck i nie"! Oder doch besser den "such i nie"?
Was ist falsch? Kreuze an:
a) der Zuchhini
b) die Zucchini oder
c) das Zucchini

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23552
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Eine Frage der Aussprache - Seite 3 Empty Re: Eine Frage der Aussprache

Beitrag  Fred Zimt Mi 15 Mai 2019, 16:54

...wäre trotzdem nie auf die Idee gekommen der Gymnocalycium..
Vielleicht hat mich der Nacktkelch für der Gymnocalycium vorbereitet.
Wie spricht man den denn sonst aus- Gümno-Kalükium?

Also Coryphanta macromeris?
Korü-fan-ta makro-meris, scratch  tät ich sagen.
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6936

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten