Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  adtgawert324 am Di 11 Jun 2019, 14:58

christianhamburg schrieb:Die Erde war unten sehrfeucht und viele Wurzeln waren leicht schimmlig. Die betroffenen Stellen habe ich abgeschnitten und lasse sie jetzt erstmal in Ruhe.

Bist du dir sicher, dass du Schimmel nicht mit Faserwurzeln verwechselt hast?
https://www.google.de/search?q=faserwurzeln&source=lnms&tbm=isch&sa=X
adtgawert324
adtgawert324
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Gesunde Wurzeln

Beitrag  sukkela am Di 11 Jun 2019, 15:19

Hallo,
so sehen gesunde Wurzeln der Aloe aus. Faserwurzeln, die mit Schimmel verwechselt werden können, hat die Aloe nicht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das gezeigte Substrat ist ungeeignete Pflanzenerde.
Zum Thema eckige Töpfe ist anzumerken, dass diese zur Kakteenpflege geeignet und sehr beliebt sind. Grund ist die Tatsache, dass Kakteen selten über den Topfrand hinausragen.
Für Sukkulenten eignen sich runde Töpfe besser,- für diese Aloe allemal.
Grüße
sukkela

adtgawert324 schrieb:
christianhamburg schrieb:Die Erde war unten sehrfeucht und viele Wurzeln waren leicht schimmlig. Die betroffenen Stellen habe ich abgeschnitten und lasse sie jetzt erstmal in Ruhe.

Bist du dir sicher, dass du Schimmel nicht mit Faserwurzeln verwechselt hast?
https://www.google.de/search?q=faserwurzeln&source=lnms&tbm=isch&sa=X
sukkela
sukkela
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 114
Lieblings-Gattungen : Adenien, Agaven, Echeverien, Pachypodien, Sansevierien, Haworthias

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  Shamrock am Di 11 Jun 2019, 22:31

sukkela schrieb:Zum Thema eckige Töpfe ist anzumerken, dass diese zur Kakteenpflege geeignet und sehr beliebt sind. Grund ist die Tatsache, dass Kakteen selten über den Topfrand hinausragen.
Aha, glaube nicht, dass wirklich die meisten Kakteen über soviel Selbstdisziplin verfügen und ihr Wachstum an der Topfgrenze stoppen. Da reichen schon halbwegs lange Dornen, um damit ungehemmt dem Nachbarkaktus vor der Nase rumzustochern.

Zudem wüsste ich auch nicht, welchen Vorteil runde Töpfe gegenüber Vierkanttöpfen haben sollen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15600
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Runde Töpfe

Beitrag  sukkela am Mi 12 Jun 2019, 11:51

Hab´gerade meine Opuntia rufida minima monstrosa erwischt, wie sie im runden Topf heimlich über den Topfrand gewachsen ist (Beweis siehe Foto).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Wer also breite Kakteen liebt, sollte runde Töpfe nehmen. Kakteenliebhaber bevorzugen üblicherweise eckige Töpfe, weil sie gerne seeeehr hohe, aber schmale Kakteen mögen.Oder?🤔

Herzliche Grüße
sukkela


Shamrock schrieb:
sukkela schrieb:Zum Thema eckige Töpfe ist anzumerken, dass diese zur Kakteenpflege geeignet und sehr beliebt sind. Grund ist die Tatsache, dass Kakteen selten über den Topfrand hinausragen.
Aha, glaube nicht, dass wirklich die meisten Kakteen über soviel Selbstdisziplin verfügen und ihr Wachstum an der Topfgrenze stoppen. Da reichen schon halbwegs lange Dornen, um damit ungehemmt dem Nachbarkaktus vor der Nase rumzustochern.

Zudem wüsste ich auch nicht, welchen Vorteil runde Töpfe gegenüber Vierkanttöpfen haben sollen.
sukkela
sukkela
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 114
Lieblings-Gattungen : Adenien, Agaven, Echeverien, Pachypodien, Sansevierien, Haworthias

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  M.Ramone am Mi 12 Jun 2019, 17:19

Da ist schon etwas dran. Die eckigen Töpfe kippen doch recht schnell mal um, wenn der Schwerpunkt nicht mittig liegt.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1400
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Rund oder eckig?

Beitrag  sukkela am Mi 12 Jun 2019, 17:49

Hallo,
ich bitte um Nachsicht, aber mein Beitrag war nicht so ganz ernst gemeint. Umkippen können natürlich beide Formen, wenn die eingetopfte Pflanze im Verhältnis zum Topfdurchmesser oder der Kantenlänge zu hoch oder in Schräglage ist. Aber sonst ist es wirklich nur Geschmackssache. Man sollte die Form und Farbe wählen, die einem am besten gefällt. Übertöpfe gibt es ja auch eckige und runde. Also,- alles gut.🙂.

M.Ramone schrieb:Da ist schon etwas dran. Die eckigen Töpfe kippen doch recht schnell mal um, wenn der Schwerpunkt nicht mittig liegt.
sukkela
sukkela
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 114
Lieblings-Gattungen : Adenien, Agaven, Echeverien, Pachypodien, Sansevierien, Haworthias

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  Shamrock am Mi 12 Jun 2019, 23:01

sukkela schrieb:Umkippen können natürlich beide Formen
Hier liegt aber auch der entscheidente Nachteil der Rundtöpfe: Wenn die Kippen, dann können sie samt Inhalt auf Nimmerwiedersehen davonkullern, während diese Gefahr bei Vierkanttöpfen deutlich geringer ausgeprägt ist. Gestört


sukkela schrieb:Kakteenliebhaber bevorzugen üblicherweise eckige Töpfe, weil sie gerne seeeehr hohe, aber schmale Kakteen mögen.Oder?
Noch erfreuen sich in einschlägigen Sammlungen die Kugelkakteen deutlich größer Beliebtheit als die Säulen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15600
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  sukkela am Mi 12 Jun 2019, 23:18

Shamrock schrieb:
sukkela schrieb:Umkippen können natürlich beide Formen
Hier liegt aber auch der entscheidente Nachteil der Rundtöpfe: Wenn die Kippen, dann können sie samt Inhalt auf Nimmerwiedersehen davonkullern, während diese Gefahr bei Vierkanttöpfen deutlich geringer ausgeprägt ist. Gestört


sukkela schrieb:Kakteenliebhaber bevorzugen üblicherweise eckige Töpfe, weil sie gerne seeeehr hohe, aber schmale Kakteen mögen.Oder?
Noch erfreuen sich in einschlägigen Sammlungen die Kugelkakteen deutlich größer Beliebtheit als die Säulen.

Dann haben wir schon wieder das Problem, dass das Runde nicht in´s Eckige passt.😜
sukkela
sukkela
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 114
Lieblings-Gattungen : Adenien, Agaven, Echeverien, Pachypodien, Sansevierien, Haworthias

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  M.Ramone am Do 13 Jun 2019, 11:04

Naja, wenn die Pflanze über den Topfrand hinaus guckt, kippt der Vierkanttopf schon leichter.
Die Epiphyten-Stecklinge in den Vierkanttöpfen (keine Ahnung was ich mir dabei gedacht habe) kippen ständig um. Die in den Rundtöpfen sind noch kein einziges Mal umgekippt.

Gut, irgendwann kippt jeder Topf.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1400
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? - Seite 5 Empty Rund oder Eckig?

Beitrag  sukkela am Do 13 Jun 2019, 12:50

M.Ramone schrieb:Naja, wenn die Pflanze über den Topfrand hinaus guckt, kippt der Vierkanttopf schon leichter.
Die Epiphyten-Stecklinge in den Vierkanttöpfen (keine Ahnung was ich mir dabei gedacht habe) kippen ständig um. Die in den Rundtöpfen sind noch kein einziges Mal umgekippt.

Gut, irgendwann kippt jeder Topf.

Ein bisschen Erfahrung darf man ja auch selbst noch sammeln. Aus dieser eigenen Erfahrung habe ich vor langer Zeit komplett auf "rund" umgestellt. Mittlerweile sind das einige hundert Töpfe.
Und ich finde,es sieht auch ansprechend aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Beste Grüße von
sukkela
sukkela
sukkela
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 114
Lieblings-Gattungen : Adenien, Agaven, Echeverien, Pachypodien, Sansevierien, Haworthias

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten