Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lovivia mit Scheitelproblem

Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Spickerer am Mi 03 Jul 2019, 16:53

Hallo zusammen,
vielleicht kennt sich ja jemand mit so etwas speziellem aus, der auch Lobivien pflegt. Die Pflanze habe ich seit 2009 und sie ist jetzt etwa 20 cm hoch. Meine Lobivia wurde Mitte Mai im Scheitel plötzlich schwarz. Es breitete sich innerhalb von etwa drei Wochen so weit aus, wie es jetzt immer noch ist. Es wird also seit Wochen nicht mehr größer, sondern verkrustet zunehmend. Nach dem Foto habe ich die Kruste an einer Stelle gelöst. Darunter ist die Pflanze noch richtig grün. Es kommt also nicht aus der Tiefe. Es sieht so aus, als würde sie das Problem selber in den Griff kriegen und die Stelle abkapseln. Sie blüht zwar ungehindert weiter aber sie wächst natürlich momentan werden der besonderen Stelle auch nicht mehr weiter. Was tut man jetzt? Wartet man bis sie weiter wächst oder ein Kindel treibt, oder muss man sie gar kappen. Wie gesagt, die Stelle schein nicht mehr infektiös zu sein. Ihre Blüte ist mein Avatar. Ich würde sie ungerne im Scheitel weiter beschädigen oder gar verlieren wollen. Shocked Ich würde sie erst einmal umpflanzen und warten bis sie sich streckt und versucht aus dem Scheitel weiter zu wachsen. Dabei würde ich die Stelle täglich prüfen, ob sich was tut. Sollte das Problem wieder einsetzen, würde ich sie sofort kappen und mit Filterkohle abpudern. Was meint der Lobivien-Fachmann dazu Rolling Eyes ?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Lobivia haematantha var. hualfinensis R 146

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1369
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön blüht

Nach oben Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Re: Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mi 03 Jul 2019, 20:21

Hallo Siegfried,

ich bin zwar kein Lobivien-Spezialist, kenne jedoch die Symptome an einer meiner Pachycereus pringlei. Erst vermutete ich hinter den schwarzen Flecken einen Sonnenbrand und dies war auf den ersten Blick auch vollkommen plausibel für mich, da diese Flecken nach einem Standortwechsel entstanden sind. Gemeinsam hat die Symptomatik in beiden Fällen, dass die Verfärbungen schwarz sind und am Übergang zum gesunden Epidermisgewebe eher mittelbraun. Der Fleck betrifft nur die Cuticula, Epidermis und evtl. noch die Hypodermis; aber nicht das tiefer liegende Chlorenchym. Durch deinen Abkratztest ist diese Erkenntnis nun also auch praktisch bestätigt. Das zeigt uns folgendes: erstens - die Erkrankung ist nicht akut und nicht schwerwiegend, nur an der Oberfläche befindlich.... zweitens - es liegt keine Pilzinfektion und damit auch keine Fäulnis vor, da Gewebefestigkeit wie bei gesundem Gewebe.... und drittens - es handelt sich um einen abgekapselten, von der Pflanze abisolierten Erkrankungsherd. Somit vermute ich in beiden Fällen eine Bakteriose, gegen die die Pflanze alleine ankämpfen muss mit ihrer eigenen Widerstandskraft und ihrem eigenen Abwehrsystem, in der Wissenschaft auch als "Pflanzliche Immumantwort" geläufig.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In der Symptomatik-Beschreibung bei Uhlig-Kakteen ist von "Ölflecken" der Bakteriosen die Rede, die durch Stressbedingungen wie Hitze ausgelöst werden können.

https://www.uhlig-kakteen.info/seite/160605/bakteriosen.html

Zum temporären Krankheitsverlauf stehen hier zudem auch höchst interesssante Informationen: "In der Regel kapselt die befallene Pflanze das befallene Gewebe ab, es trocknet dann über einen längeren Zeitraum ein." Und wer mir jetzt erzählen will, dass bei unseren Pflanzen keine Bakteriose vorliegt, der sollte dann auch vernünftige Gegenargumente zu diesen handfesten Fakten liefern können. Im Anbetracht der Diagnose will ich noch ein paar Worte zur Behandlung loswerden: ich würde hier weder ein Messer wetzen noch ein Antibiotikum anweden. Gesunde Pflanzen sind in der Lage, gegen viele Bakteriosen wie bereits erwähnt mit ihren eigenen Abwehrkräften anzukämpfen. Sollte sie es trotz allem nicht schaffen, und sich die Flecken in dem Scheitel von Siegfrieds Lobivia weiterhin wachsen bzw. anhäufen, erst dann würde ich über ein Abtrennen des Scheitels nachdenken. Aber durch die beginnende und auch sichtbare Abisolierung des bakteriösen Gewebes im Scheitel der Lobivia kann ich Siegfried Hoffnung machen, dass sich die schöne Pflanze wieder berappeln wird.

Wer mehr über die oft außer Acht gelassene "Pflanzliche Immumantwort" wissen möchte und halbswegs biologisch interessiert ist, dem lege ich ans Herz sich diesen Wiki-Artikel bei Lust & Zeit mal zu Gemüte zu führen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pflanzliche_Immunantwort
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Spickerer am Fr 05 Jul 2019, 16:26

Hallo "Kaktusfreund81", Hallo
deine Antwort zeugt von etwas höherem fachlichem Wissen, als es die meisten von uns haben. Die Ausführungen waren sehr interessant und sicher auch für andere hilfreich. Es ist mir eine Erleichterung, dass meine Annahme in etwa korrekt war. Ich werde die Pflanze, wie angekündigt, also unbeschnitten, weiter kultivieren. Vielen Dank für diese ausführliche Antwort.

Gruß, Spickerer danke
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1369
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön blüht

Nach oben Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Re: Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Kaktusfreund81 am Fr 05 Jul 2019, 16:54

Hi Siegfried,
... deine Antwort zeugt von etwas höherem fachlichem Wissen
Als angehender Biologie-Student ist man recht viel in dem Bereich "unterwegs" und über die Jahre kommt halt einiges zusammen - das wird in Zukunft wohl nicht weniger werden. Wink

Es ist mir eine Erleichterung, dass meine Annahme in etwa korrekt war.
Und glaub mir: ich war auch erleichtert bei so einer schönen, gesunden Lobivia! Allein schon der Farbschlag der Blüte ist es wert sie zu kultivieren, da ist ein gleichmäßig gewachsener Pflanzenkörper nicht immer inklusive. Wink Erst recht die Hybriden, die von Züchtern nur so umgöttert werden, verkorken gerne mal ein bisschen mehr als erwünscht, i.d.R. im Basisbereich. Deine Annahme (Zitat: "Es sieht so aus, als würde sie das Problem selber in den Griff kriegen und die Stelle abkapseln.") war absolut korrekt, nicht nur "in etwa". Very Happy Machmal sollte man einfach mal auf seine innere Stimme hören, oft steckt in einem selbst mehr biologischer Verstand als man denkt.

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort.
Klar, ist ja nicht umsonst mein Hobby und helfen tue ich sowieso immer gerne wenn's in meinen Möglichkeiten steht. Wink
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Spickerer am Fr 12 Jul 2019, 20:11

Hallo Kaktusfreund81,
damit müssen wohl alle Kakteenliebhaber leben lernen. Aber man lernt ja glücklicherweise jeden Tag wieder dazu. Schauen wir mal wie es weitergeht. Very Happy

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1369
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön blüht

Nach oben Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Re: Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Rebutzki am So 14 Jul 2019, 14:13

Hallo Siegfried,
mit diesem Problem bist Du nicht allein.
An der folgenden Pflanze habe ich den Schaden erst zu spät bemerkt, so dass ich nicht sagen kann, ob es anfangs wie bei Dir ausgesehen hat.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Es ist eine Aylostera (Mediolobivia steinmannii form. Ich musste natürlich puhlen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Jetzt weiss ich zwar, wie das Ganze aussieht, aber die Ursache ist mir immer noch nicht bekannt.
Wie man sehen kann, treibt die Pflanze wieder aus, doch der Gesamteindruck ist dahin.
Eine Bakteriose kann ich ausschliessen, denn die sieht so aus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wie Du siehst: Du bist nicht allein ..
Leo
Rebutzki
Rebutzki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 292
Lieblings-Gattungen : Rebutia und Aylostera ( Mediolobivia )

Nach oben Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Re: Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Shamrock am So 14 Jul 2019, 23:01

Rebutzki schrieb:Eine Bakteriose kann ich ausschliessen, denn die sieht so aus
Soweit mir bekannt ist, wagen ernsthafte Forscher derzeit noch nichtmal die Anzahl der Bakterienarten auf unserem Planeten zu schätzen. Entsprechend vielgestaltig sind sicher auch die Erscheinungsformen ihrer Schadbilder. Ich würde da mal nichts vorzeitig ausschließen wollen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16175
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Re: Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Rebutzki am Mi 17 Jul 2019, 14:27

Shamrock schrieb:
Rebutzki schrieb:Eine Bakteriose kann ich ausschliessen, denn die sieht so aus
Soweit mir bekannt ist, wagen ernsthafte Forscher derzeit noch nichtmal die Anzahl der Bakterienarten auf unserem Planeten zu schätzen. Entsprechend vielgestaltig sind sicher auch die Erscheinungsformen ihrer Schadbilder. Ich würde da mal nichts vorzeitig ausschließen wollen.
Wenn man diesen Ausführungen vertraut:
Zitat aus Kakteen Uhlig zum Thema Bakteriose
Ein eindeutiges Merkmal ist der "Bakterienschleim", in dieser Flüssigkeit sind sehr viele Bakterien enthalten und dienen der Ausbreitung.
liegt meine Annahme doch sehr nahe. Denn diesen Bakterienschleim hat Spickerer nicht erwähnt und das gezeigte Bild gibt dazu auch keinen Anlass.
Rebutzki
Rebutzki
Rebutzki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 292
Lieblings-Gattungen : Rebutia und Aylostera ( Mediolobivia )

Nach oben Nach unten

Lovivia mit Scheitelproblem Empty Re: Lovivia mit Scheitelproblem

Beitrag  Shamrock am Mi 17 Jul 2019, 21:52

Wollte nur Verallgemeinerungen bei so einem weiten Feld wie Bakterieninfektion in Frage stellen. Schließlich führt bei uns Menschen auch nicht jede Bakterieninfektion zu TBC, sondern manchmal auch zur Borreliose. Und nicht jeder Husten mit Schleim ist auf Bakterien zurückzuführen. Manchmal soll es angeblich auch reichen, wenn man weniger raucht. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16175
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten