Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik

Nach unten

Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik Empty Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik

Beitrag  K-S-K am Mi 03 Jul 2019, 20:53

Hallo zusammen,

Im Frühjahr habe ich die ersten Samen ausgesät. Seitdem besprühe ich die nahezu täglich mit Wasser.

Ab welchem Zeitpunkt kann man eigentlich normal Gießen? Gerade aufgrund der aktuellen Wetterlage besprühe ich teilweise mehrmals täglich.

Ich würde so langsam beginnen wollen von unten zu Gießen?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
K-S-K
K-S-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : Königin der Nacht

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik Empty Re: Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik

Beitrag  M.Ramone am Do 04 Jul 2019, 11:31

Es spricht doch überhaupt nichts dagegen zu gießen. Ich frage mich, weshalb du immer noch am Sprühen bist. Das ist doch etwas lästig.
Solange du nicht gerade mit der 10L Kanne ohne Tülle dabei gehst, sollte auch nichts passieren.

Aber füll doch einfach das Unterteil des Minigewächshauses und stell die Schälchen rein. Etwas Dünger könnte auch nicht schaden.

Den ein oder anderen Kaktus kann man sicherlich auch noch aufrichten.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1484
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik Empty Re: Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik

Beitrag  K-S-K am Fr 05 Jul 2019, 11:19

Hi Marcus,

berechtige Frage. Lästig war es, keine Frage ;-) Ich meine das mal irgendwo gelesen / gesehen zu haben. Aber ich werde nun normal gießen :-)

Danke Dir.
K-S-K
K-S-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : Königin der Nacht

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik Empty Re: Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik

Beitrag  Avicularia am Fr 05 Jul 2019, 11:27

Hallo K S K,

in dem Alter dürfen die noch richtig feucht stehen. Ich würde die Kleinen auf jeden Fall ein Mal die Woche kräftig anstauen. In dem Alter standen die bei mir zum Teil noch dauerhaft im Wasser. Aber das würde ich jetzt bei dir nicht anfangen wenn sie das noch nie gewöhnt waren. Aber regelmäßig anstauen ist jetzt auf jeden Fall angesagt. Schöne Sämlinge hast du da! *daumen*

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-"Wer keine Vision hat, vermag weder große Hoffnung zu erfüllen, noch große Vorhaben zu verwirklichen."
Thomas Woodrow Wilson
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3361
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik Empty Re: Meine erste Aussaat - welche Gießtechnik

Beitrag  Prof.Muthandi am Fr 05 Jul 2019, 12:07

Hallo K S K,

bei der Aussaat von den meisten mexikanischen Kakteenarten halte ich es für wichtig das die Wurzeln der Sämlinge komplett abtrocknen sobald sich die ersten Dornen zeigen.  In dieser Phase ist das tägliche Be-Sprühen besonders wichtig (Wasseraufnahme über die Spaltöffnungen) Damit werden sie abgehärtet und wachsen etwas langsamer. So bekommt man besonders kompakte, robuste Pflanzen die meiner Meinung nach viel besser vorbereitet sind auf die z.T. schwierigen Phasen die noch folgen bis die Pflanze "erwachsen" ist. Ein weiterer Vorteil bei dieser Methode ist das sich so kein unerwünschter Algenrasen zwischen den Sämlingen bildet.
Je nach Aussaattopfgröße bekommen meine Sämlinge dann etwa alle 10-14 Tage Wasser mit etwas Dünger, gesprüht wird in den ersten 8 Wochen mit etwas Schachtelhalmextrakt (Pilzprophylaxe) und etwas Wuxal Super.

Gruß und weiter viel Spaß und Erfolg bei der Aussaat
Marc
Prof.Muthandi
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1248
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten