Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kakteen auf den Balkon, geht das?

+16
nordlicht
Rainerg
Dropselmops
Dietmar
jodocuskwack
Kerstin_K
Bibik
Ralle
OPUNTIO
Wüstenwolli
Litho
Ebi
stachelmaus
Knufo
Shamrock
pisanius
20 verfasser

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Kakteen auf den Balkon, geht das? - Seite 6 Empty Re: Kakteen auf den Balkon, geht das?

Beitrag  Shamrock Sa 05 Sep 2020, 13:57

Ich versteh gar nicht, warum dir das Thema Schattierung so wichtig ist. Dies ist doch nur für eine kurze Zeit im Frühling relevant und dazu gibt es 1.000 Möglichkeiten zu improvisieren.

Ansonsten stellt sich die spannende Frage, wo denn die Wetterseite ist. Wenn der Balkon nach Süden ausgerichtet ist, vermute ich die Wetterseite rechts - also genau dort, wo sowieso die Hauswand zwar die Abendsonne nimmt, aber einen hervorragenden Regenschutz liefert. Abgesehen davon regnet´s auch angeblich im Habitat gelegentlich und ich glaube nicht, dass Regen Kakteen umbringt.

Seh´s etwas entspannter! Bei mir hängt ein Großteil meiner Kakteen seit zig Jahren südseitig in der vollen Sonne ohne jeglichen Regenschutz auf der Wetterseite. Oben steht etwas das Hausdach drüber, welches aber nur normalen Landregen abhält. Sobald eine ordentliche Portion Wind ins Spiel kommt, werden sie auch nass. Das hat bisher noch keinen einzigen Kaktus umgebracht:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gut, mit viel Scheitelwolle wirst du da nicht rechnen können, aber das sieht ja im Habitat genauso aus. Ansonsten bietest du deinen Kakteen auf so einem Balkon eine perfekte Abhärtung und was wirklich etwas sehr wassersensibel ist, kann immer noch nach hinten.
Gebohrt ist bei mir übrigens auch nichts und individuell einstellbare Balkonkastenhalterungen gibt´s in jedem Baumarkt. Ob die auch für deine Überbreite reichen, kann ich nicht garantieren - aber auch da lässt sich prima improvisieren.

Ansonsten wünsche ich einen möglichst reibungslosen, nervenschonenden Umzug! *daumen*
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28504
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Kakteen auf den Balkon, geht das? - Seite 6 Empty Sorry, da bin ich wieder

Beitrag  Kerstin_K Di 31 Aug 2021, 20:04

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hallo zusammen,

sorry, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe, aber wie das Leben so spielt....

Mit meinem Umzug , das hat sich alles noch etwas gezogen. Dadurch mussten meine Kakteen rund 2 jahre in den Töpfen durchhalten. Aber sie haben es geschafft!

Im ersten Winter sind alle bis auf eine Pflanze durchgekommen. Dann dachte ich erst, da kommen Blüten, aebr das wurden ganz viele neue Ohren.

Dann der 2. Winter. Im Februar kam bei uns nochmal richtig viel Schnee, siehe oberstes Bild. Ich war hin- und hergerissen. Einerseits soll Schnee ja wärmen (Iglu-Prinzip), andererseits, bekommen die da drunter genug Luft? Ich habe es dann einfach so gelassen. Und wieder nur eine Pflanze Schwund.

Dann kamen die ersten Ansätze, und diesmal dachte ich, das werden eider neue Ohren. Aber nein, diesmal gab es Blüten! die beiden Bilder oben sind wenige Tage vor meinem Umzug im Juli diesen Jahes entstanden. Weiter sind die Blüten aber leider nicht aufgegengen, da es am nächsten Tag richtig schlechtes Wetter gab, so mit Regen, Sturm und Graupel.

Inzwischen stehen meine Lieblinge in einem gekauften Hochbeet aus Holz vor meiner Terrasse. Wir haben das Hochbeet nur von aussen mit Klarlack behandelt. Innen ist es mit Folie ausgeschlagen, die haben wir aber gosszügig durchlöchert. Dann das Lavagranulat rein aus den Balkonkästen als Drainage, darauf ein Drainagevlies und dann die Erde für Winterharte von Haage. Dann endlich raus aus den Plastiktöpfen (Bei einigen kamen die Wurzeln schon unten durch.) und rein in die Erde. Ich ahb da nicht viel gemacht, das alte Substart bisschen abgeschüttelt und fertig. Obenauf dann noch eine grosszügige Schicht Lavasplit. Meine Freunde, die mir geholfen haben, fanden zwar die Idee, das Lavagranulat aus den Balkonkästen weiter zu verwenden, nicht so gut, sie meinten, ich solle besser frisches nehmen, aber ich wüsste nicht, warum man das wegschmeissen soll, insbesondere, wenn es eh nur unten drin als Drainage liegt. Meinen Pflanzen scheint s jedenfalls gut zu gehen. Gedüngt jabe ich nach dem Umzug nicht mehr und Wasser bekommen sie, was vom Himmel fällt. Sonne gibt es auch genug, die Terrasse ist nach Süden ausgerichtet. Nach dem Winter sehen wir dann weiter. Nur meine Freunde muss ich regelmäßig davon abhalten, die Pflanzen mit dem Schlauch abzuspritzen, "weil die doch mal Wasser brauchen".

IIch ahbe noch ein zeites Hochbeet stehen, das ist derzeit noch leer. Ich denke, das werde ich dann Anfang nächsten Jahres oder so bepflanzen. Jetzt ist nicht die beste Zeit dafür, oder? Ich weiss noch nicht genau, womit, vielleicht bleibe ich bei Opuntien.

Einziger Wehrmutstropfen: Die gesamte Beschilderung ist bei der Umsetzaktion verschwunden. Meine Helfer waren einfach schneller. Aber so wichtig ist mir das nicht. Ich weiss ja, dass es alles Opuntien sind. Ich weiss, ihr habt da nen anderen Anspruch, aber mir reicht das.

Kerstin_K
Kerstin_K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Kakteen auf den Balkon, geht das? - Seite 6 Empty Re: Kakteen auf den Balkon, geht das?

Beitrag  Shamrock Di 31 Aug 2021, 20:51

Willkommen zurück!
Ich würde nicht so großzügig Opuntien verwenden - die wachsen im Vergleich zu anderen Kakteen einfach viel zu schnell und nehmen den Platz ein, den du dann vielleicht in naher Zukunft für andere Pflanzen verwendet hättest.

Glückwunsch auch zu den ersten Blüten. So Opuntiablüten halten doch zwei, drei Tage durch - oder hat dich das Wetter komplett im Stich gelassen? Naja, nächstes Jahr dann.

Und keine Sorge: Es gibt Pflanzen, welche gänzlich unter Wasser wachsen und trotzdem nicht ersticken. Wink
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28504
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten