Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  Torro am Di 21 Feb 2012, 07:14

Hallo Horst,

ich denke, das hier ist wie die Diskussion übers Pfropfen - reine Glaubensfrage.
Um Jordi zu zitieren:"Kakteen wachsen nicht in Substrat, sie wachsen in Erde."
Das kann man erweitern: Gerade da wo ein Vogel oder sonstwas hingesch..... hat.

Meine Astros habe ich anfang der Achtziger alle selbst ausgesät.
Sie wachsen seitdem unter unterschiedlichen Bedingungen, erst auf dem Fensterbrett,
später in einem speziellen Kakteenfenster, dann auf der Terrasse im Sommer, im Winter im Hausflur, heute im Wintergarten.
Substrat? Nun immer das, was es als Kakteenerde gab.
Heute selbst gemischt.

Ob die sich wie zu Hause fühlen würden, wenn man für jede Art die Original-Erde nehmen würde?
Das wär doch noch ne Idee. z.B.: Substrat für A. asterias vom Standort BH0815!
Ein Tütchen für Asterias, 1 LKW-Ladung für Carnegia.... Razz
Natürlich für jede Sammlernummer und jede Pflanzenart extra! Teufel

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6823
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  Gast am Di 21 Feb 2012, 14:34

Warum schreibst Du mich an,ich habe nichts geschrieben davon ,dass man Pflanzen
nach Standort,Art und Herkuft in ein bestimmtes Substrat setzen soll oder muss.
Das kann jeder halten wie er will,denn das eigene Substrat ist doch immer das Beste.
Nicht den Mond suchen,wenn die Sonne scheint.
Host


Zuletzt von kaktushorst am Di 21 Feb 2012, 23:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  Torro am Di 21 Feb 2012, 15:02

Hallo Horst,

Kalk und andere Beigaben!!!

ist hier jemand im Forum,der mehr als 20 Jahre Astrophyten und Ariocarpen kultiviert ?
Möchte mal dessen Erfahrung da zu hören,wenn nicht ich kenne da eine Adresse.
Da ich seit mehr als 30 Jahren Astrophyten kultiviere, wollte ich meinen Senf dazugeben.
Bisher habe ich - wie vorher schon geschrieben - keinen Kalkstein in irgendeiner Form verwendet.
Die Astros wachsen und blühen dennoch. lol!

Das kann jeder halten wie er will,denn das eigene Substrat ist doch immer das Beste.
Diese Meinung wollte ich mit meinem Beitrag unterstützen. Wink

Ob die sich wie zu Hause fühlen würden, wenn man für jede Art die Original-Erde nehmen würde?
Das wär doch noch ne Idee. z.B.: Substrat für A. asterias vom Standort BH0815!
Ein Tütchen für Asterias, 1 LKW-Ladung für Carnegia....
Natürlich für jede Sammlernummer und jede Pflanzenart extra!
Man beachte die Smilies! Razz Teufel

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6823
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  karlchen am Fr 24 Feb 2012, 20:46

Hallo,

hab nochmal in meiner Bibliothek gekramt. Ein paar Artikel welche meiner Meinung nach zum Thema passen (aber auch zu anderen, in der Kakteenkultur). Ist Im Prinzip dasselbe was jeder Gärtner erzählen würde, nur speziell auf Kakteen zugeschnitten. So haben auch alle, die normalerweise Schwierigkeiten mit dem (Wissens-)Transfer haben, etwas davon.
Ich denke das mit dem Copyright geht so klar, ist ja quasi ein (großes)Zitat.
Artikel ist aus: Cactus and Succulent Journal, 80(5),245-250. 2008

Seite 1:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/1-110.jpg

Seite 2:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/2-110.jpg

Seite 3:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/3-110.jpg

Seite 4:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/4-110.jpg

Seite 5:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/5-110.jpg

Seite 6:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/6-110.jpg

Hier kommen gleich noch drei weitere Artikel.


Zuletzt von karlchen am Fr 24 Feb 2012, 21:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  karlchen am Fr 24 Feb 2012, 21:02

karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  karlchen am Fr 24 Feb 2012, 21:18

Und der letzte, den Rest spar ich mir. Denke es reicht erstmal.
aus: Cactus and Succulent Journal, 80(6)304-309. 2008

Seite 1:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/1-112.jpg

Seite 2:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/2-112.jpg

Seite 3:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/3-112.jpg

Seite 4:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/4-112.jpg

Seite 5:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/5-112.jpg

Seite 6:
https://i.servimg.com/u/f42/16/22/87/90/6-112.jpg

So, viel Spaß an alle die es noch nicht kennen.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  Torro am Fr 24 Feb 2012, 23:06

Interessante Geschichte. Den Gebrauch von Essig haben sie
mal in thegardenforums diskutiert.
Karlchen: Was empfiehlst Du zum einfachen messen des pH-Wertes?
Ich gieß nicht mit Leitungswasser sondern mit Regenwasser aus meinem
Brunnen. Ist halt ein alter Brunnen, der mein Regenwasser auffängt.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6823
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  william-sii am Sa 25 Feb 2012, 08:25

Torro schrieb:Karlchen: Was empfiehlst Du zum einfachen messen des pH-Wertes?
Ich bin zwar nicht Karlchen, aber ich habe gute Erfahrungen mit dem Hellige pH-Meter gemacht. Ist zwar nicht ganz billig, aber die Farbskala hält ewig und man bekommt Nachfüllpackungen der Testflüssigkeit. V.a. ist dieser Test schnell, nach maximal 1 Minute hat man das Ergebnis. http://www.dueka.de/content/aktuelles/hellige-ph-meter/
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3233
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  karlchen am Sa 25 Feb 2012, 12:28

Ist alles ne Frage was man bereit ist, zu investieren. Am besten sind natürlich richtige pH-Meter. Für den Hausgebrauch reichen aber Teststreifen aus der Apotheke, Testkits aus der Aquaristik oder der Vorschlag von william-sii völlig aus. Es geht im Hausgebrauch meiner Meinung nach, nicht darum alles besonders genau zu machen. Eine grobe Einordnung auf 0,5er Stellen reicht völlig aus. Aber ich denke mal, dass du mit Regenwasser eher weniger Probleme haben wirst. Bei der Ansäuerung sollten sich eher Liebhaber angesprochen fühlen, die mit Leitungswasser oder kalkhaltigem Brunnenwasser gießen. Dass der Dünger einen Einfluss auf den Substrat-pH-Wert hat, weißt du ja sicher. Aber steht ja alles im Text.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ? - Seite 4 Empty Re: Kalk in Astrophytum-Pflanzsubstrat ?

Beitrag  Torro am Sa 25 Feb 2012, 13:46

Danke Ernst und Karlchen, ich will bloß mal testen, wie mein
Spezial-Regen-Brunnenwasser dasteht. Ne Wissenschaft werde ich erst mal
nicht daraus machen, die wachsen ja alle fröhlich.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6823
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten