Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Yucca & Agaven im Freiland

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  Trachy am Fr 13 März 2020, 10:21

Hallo Uwe,
hast Du kein Problem mit Pilzbefall?
Meine Yuccas/Agaven schauen böse aus, trotz gut belüftetem Nässeschutz und kalt war es hier auch nicht mit -8,6°C einmal.
Machst Du etwas vorbeugend gegen Pilz?
Trachy
Trachy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 104
Lieblings-Gattungen : Palmen,Yucca,Agaven

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  matucana am Sa 14 März 2020, 19:27

Hallo,

Agave utahiensis nach dem dritten Winter im Freiland, ohne Regenschutz. Durchmesser ca. 25 cm. Ein Kindel hat sie bereits. Diesen Winter hatten wir bislang nur zwei Mal leichte Minustemperaturen (Kreis Ennepetal).
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Agave utahiensis by pics-by-helli, auf Flickr
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Agave utahiensis by pics-by-helli, auf Flickr
matucana
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 369
Lieblings-Gattungen : Sansevieria

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  jupp999 am Sa 14 März 2020, 19:42

Hallo Helli,

ist das überhaupt eine Agave utahensis?
Für mich hat sie dafür zu breite Blätter.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Agave utahensis - Grand Canyon (links)
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3115

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  matucana am Sa 14 März 2020, 19:51

Hi Manfred,

ich habe sie als solche gekauft...
matucana
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 369
Lieblings-Gattungen : Sansevieria

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  jupp999 am Sa 14 März 2020, 20:00

Hallo Helli,

ich bin da kein Experte, aber ich würde einmal davon ausgehen, dass es sich eine andere Art handelt.
Die von Dir gezeigte erinnert mich da eher an etwas in dieser Richtung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Agave megalacantha

Der Pflanze selbst ist es aber sicherlich egal ... .  Wink
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3115

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  Shamrock am Sa 14 März 2020, 21:49

jupp999 schrieb: Der Pflanze selbst ist es aber sicherlich egal ...
Naja, bei starkem Frost (falls es sowas überhaupt noch gibt) nicht unbedingt. Die Agave utahensis kommt aus USA, die kann mit Frost etwas umgehen - Agave megalacantha dagegen stammt aus Zentralmexiko und dürfte mit Frost eigentlich nicht so sonderlich viel am Hut haben. Schätze ich bei der Herkunft zumindest mal.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22704
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  jupp999 am Sa 14 März 2020, 21:53

Hallo Matthias,
Der Pflanze selbst ist es aber sicherlich egal ...
das meinte ich auf den Namen bezogen.

Soweit mir bekannt ist, ist Agave megalacantha so ziemlich mit das (frost-) härteste, was es gibt.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3115

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  Shamrock am Sa 14 März 2020, 22:11

Wirklich? Kommt die aus dem Sibirien Zentralmexikos?
Ich sollte wohl besser die Klappe halten, wenn ich nicht mitreden kann. Warum sind dann die Kakteen, mit denen sie vergesellschaftet wächst, nicht frosthart? scratch Bin verwirrt!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22704
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  Trachy am So 15 März 2020, 10:04

jupp999 schrieb:
Soweit mir bekannt ist, ist Agave megalacantha so ziemlich mit das (frost-) härteste, was es gibt.
Ja so ist auch das meine Kenntnis, jedenfalls wird ihr das überall zugesagt.
Im übrigen würde ich bei der von Helli gezeigten Agave auf evtl. A. ovatifolia tippen.
Trachy
Trachy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 104
Lieblings-Gattungen : Palmen,Yucca,Agaven

Nach oben Nach unten

Yucca & Agaven im Freiland - Seite 5 Empty Re: Yucca & Agaven im Freiland

Beitrag  matucana am So 15 März 2020, 10:35

Hi,

habe grad diesen Faden gefunden: https://www.kakteenforum.com/t22513-neues-von-agave-megalacantha, danach handelt es sich bei der hier gemeinten Agave meglacantha möglicherweise um  Agave parryi HK 1684, Fundort New Mexico, 2300 m. Das könnte für meine passen.

Aber ich möchte noch etwas Anekdotisches zeigen. Vor drei Jahren habe ich zufällig hier im Wald eine entsorgte Yucca filamentosa gefunden. Dis ist dann ganz zufällig in unseren Garten umgezogen und macht sich gut, hat auch schon geblüht:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Yucca filamentosa by pics-by-helli, auf Flickr

An der Fundstelle kommen wir recht oft vorbei, und letzte Woche habe ich dann im tiefen Schatten noch zwei Exemplare gefunden, im tiefen Schatten, total durchnässt und mit Laub halb bedeckt. lol!
Auch die sind jetzt umgezogen in die Sonne, sehen aber noch etwas schwächlich aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Yucca filamentosa by pics-by-helli, auf Flickr
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Yucca filamentosa by pics-by-helli, auf Flickr

Etwas OT, aber die Hesperaloe parviflora haben sich prima entwickelt. Sind auch seit drei Jahren in der Trockenmauer.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Hesperaloe parviflora by pics-by-helli, auf Flickr
matucana
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 369
Lieblings-Gattungen : Sansevieria

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten