Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens'

Nach unten

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens' Empty Ophiopogon planiscapus 'nigrescens'

Beitrag  TobyasQ am Mo 14 Okt 2019, 13:26

In Neuwied war Herbstmarkt. Anekdote vom Samstag:
Beim Holländer gab's schwarzes Gras.
Meine Frage: "Ist das winterhart?" Antwort: "Ja." Nach meiner weiteren Frage: "Einmal oder öfter?", schaute mich der Händler sehr verdutzt an und seine Antwort ging im Gelächter der Umstehenden unter.  Laughing

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens' Dsc04146

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens' Dsc04147

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens' Dsc04148


Zu Haltung und Pflege und obiger Frage im Speziellen findet man im Netz sehr gegensätzliche Informationen.
Hat schon jemand Erfahrung mit dem Spargelgewächs? Auspflanzen oder besser drinnen überwintern?

Herzlichen Dank im Voraus

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3132
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens' Empty Re: Ophiopogon planiscapus 'nigrescens'

Beitrag  Doodelchen am Mo 14 Okt 2019, 14:12

Ich hab den früher im Garten gehabt. Aber wirklich winterhart war der nicht. Richtig Frost über mehrere Tage hat ihn auch geschafft. Also hat er dann im Kübel im Keller gewohnt.
Allerdings hab ich da im Schwarzwald auf 800m Höhe gewohnt,da wurde es auch richtig kalt. In geschützer Lage reicht vielleicht ne Abdeckung.
Positiv ist, daß da kaum Ungeziefer drangeht, nicht mal die Schnecken.
Doodelchen
Doodelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 516
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Notocactus

Nach oben Nach unten

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens' Empty Re: Ophiopogon planiscapus 'nigrescens'

Beitrag  plantsman am Mo 14 Okt 2019, 18:27

Moin,

als 100%ig winterhart würde ich die Pflanze nicht bezeichnen. An einem geschützten Ort, schattiert und windgeschützt, kann aber sie durchaus draussen bleiben. Perfekt wäre ein heller, nicht sonniger, Waldstandort mit Schutz vor Kahlfrost, also am Besten viel Schnee. Ansonsten klappt es ganz gut, wenn man im Winter Nadelholzreisig so dazwischen steckt, dass die Pflanzen schattiert und windgeschützt sind, das Reisig aber nicht aufliegt. Also einfach schräg dazwischen. Wenn man nicht für einen leichten Schutz sorgt, überlebt sie zwar auch oft, sieht aber immer etwas unglücklich aus.
Als Sicherungskopie könnte man kleine Teilpflanzen auch in einem gerade frostfreien Kalt- oder Alpinenhaus überwintern.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2267
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens' Empty Re: Ophiopogon planiscapus 'nigrescens'

Beitrag  Ada am Mo 14 Okt 2019, 22:45

Hallo,
ob diese Pflanze winterhart ist, hängt wohl ganz davon ab, wo in Deutschland bzw. Mitteleuropa Du wohnst.
Bei uns im Rheinland (Westdeutschland, Richtung Holland) ist diese Pflanze seit Jahrzehnten winterhart, hat also auch die seltenen Starkfröste hier, zuletzt 2012/2013, sehr gut überlebt.
Wichtig ist, wie Stefan schon schrieb, ein Waldstandort.
Und auch noch: nach meiner Erfahrung verträgt diese Pflanze Wurzelkonkurrenz nicht so gut.

Viele Grüße,
Ada
Ada
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 839
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria, Opuntiadae, Lobivia, Stenocactus, und viele mehr

Nach oben Nach unten

Ophiopogon planiscapus 'nigrescens' Empty Re: Ophiopogon planiscapus 'nigrescens'

Beitrag  TobyasQ am Di 15 Okt 2019, 11:39

Ui, das alles macht es nicht einfacher. scratch
Ein Topf bleibt im Wintergarten oder auf dem Balkon. Die Pflanzen im anderen Topf werden getrennt im Garten verteilt; unter Bäume, Büsche, Hecken, Sträucher.

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3132
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten