Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

A. myriostigma "Zipfelmütze"

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  Manfrid am Fr 27 März 2015, 21:41

Hallo Daniel,

ich bin gerade erst auf die Beiträge über die Zipfelmützen gestoßen. Sehr interessant, dass die normalerweise keinen Stempel haben, der, den Du am 04. Juli 14 gezeigt hast, aber doch. Ich nehme an, dass der nicht mehr als Zipfelmütze weiterwächst. Er hat ja schon mehrere Areolen auf jedem Zipfel. Das wäre eine Bestätigung, dass da wirklich ein Zusammenhang besteht. Wie hat er weitergemacht?

Gespannte Grüße!

Manfrid
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 517

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  Echinopsis am Sa 28 März 2015, 08:48

Hallo Manfrid,

es gibt tatsächlich Zipfelmützen, die sich mit der Zeit auflösen und keine Zipfel mehr bekommen. Diese Pflanze die Du ansprichst beispielsweiße wächst bisher ganz normal weiter ohne weitere Zipfelbildung zu bekommen.
Auch bei manchen gepfropften Pflanzen ist das der Fall. Es gibt aber einen Trick die Pflanzen wieder in Zipfelbildung zu bekommen, dazu aber dann mehr in einem seperaten Beitrag, dafür muss ich erst neue Bilder machen.

Gruß
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15521
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  flowerpower am Sa 28 März 2015, 21:00

Hallo Daniel,

das finde ich sehr spannend. Ich freue mich schon auf den Beitrag.

Liebe Grüße
Ilona
flowerpower
flowerpower
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 284
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  Manfrid am Sa 28 März 2015, 22:26

... Ich auch.

Gespannte Grüße!

Manfrid
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 517

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  Echinopsis am So 29 März 2015, 18:21

Hallo zusammen,

heute habe ich mal Bilder gemacht um die Frage ausführlich beantworten zu können.

Ich beschäftige mich jetzt ziemlich genau 4 Jahre mit den Zipfelmützen (der Astrophytum myriostigma - nicht A. coahuilense "kikko"!)
Dabei ist mir in den Jahren (gerade bei der vegetativen Vermehrung) aufgefallen, dass nicht alle Zipfelmützen stabil bleiben.
Es gibt Zipfelmützen, die irgendwann das Zipfelwachstum einstellen und wieder völlig normal als A. myriostigma weiterwachsen ohne besondere Wuchsform. Ich hatte immer gedacht dass es eben Ausnahmefälle gibt und man dieses Wachstum nicht beeinflussen kann, bis ich vor ca. 2 Jahren durch eigene Erfahrung und Pfropfexperimente aufmerksam wurde, dass man das Wachstum in gewissen Rahmenbedingungen durchaus beeinflussen kann.

Mittlererweile (Zeitraum 2012) hatte ich 4 gute Zipfelmützen und 3 weitere Pflanzen, die sich aufgelöst hatten. Ich hatte von einer Pflanze den Kopf runtergeschnitten und einen Stumpf auf der Unterlage belassen. Ich wollte den Kopf teilen, neu pfropfen und beobachten ob dieser sprosst. Mit der Unterlage wollte ich nicht weiter arbeiten und stellte diese eher belanglos in eine Ecke.
Innerhalb kürzester Zeit fing der auf der Unterlage verbliebene Stumpf an zu sprossen - und siehe da, die Sprosse hatten wieder eine eindeutige Zipfelbildung.
Noch im selben Jahr pfropfte ich die Sprosse auf neue Unterlagen.

Der alte Stumpf sieht ganz aktuel so aus und ist für mich eine sehr wertvolle Vermehrungsunterlage geworden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

wie Ihr sehen könnt, hat der größte Spross bereits eine beginnende Zipfelmützenbildung im Wachstumszentrum, dieser wird dieses Jahr gepfropft:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

bereits jetzt entsteht schon wieder ein zweiter Spross, den man erst auf den zweiten Blick sieht:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

um schnell, vegetativ vermehren zu können, hatte ich im letzten Jahr eine Zipfelmütze, die ich erst 2013 gepfropft hatte (von diesem Stumpf) direkt wieder umgepfropft. Auch dieser Stumpf fängt bereits das Sprossen an:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der umgepfropfte Kopf, jetzt auf einer E. kermesina:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun bin ich hergegangen und habe alle Zipfelmützen, die sich aufgelöst hatten geköpft und mit Aluminiumspray die Schnittstellen versorgt.
Seitlich sieht man noch, dass das mal eine schöne Zipfelmütze war, die sich dann leider komplett aufgelöst hat:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wenn alles ideal läuft, werden die Sprosse dann mal irgendwann so aussehen - und man sieht, diese Pflanze bildet auch im Scheitel neue Zipfel aus! - (diese Pflanze ist auch tief-gepfropft):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lG
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15521
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  Astronomer am So 29 März 2015, 18:30

Ganz tolle Pflanzen, Daniel !!!

Und ein ganz toller Bericht !!

danke

LG Dieter
Astronomer
Astronomer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen u.a.

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  flowerpower am So 29 März 2015, 18:38

Hi,
ich bin begeistert. Vielen Dank fürs Berichten.
Liebe Grüße
Ilona
flowerpower
flowerpower
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 284
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  Manfrid am So 29 März 2015, 21:06

Viel Glück mit den abgeschnittenen "Rückfälligen". Bin schon sehr gespannt, zu erfahren, wie die austreiben.
Nun müsste man noch wissen, ob womöglich beim Rückfall in die Normalform auch die Triploidie in Diploidie übergeht. Vielleicht hätte in Würzburg an der Uni ja einer Lust und Möglichkeiten, das zu prüfen. Wenn wieder mal ein Schätzchen rückfällig wird, wäre das kein Grund zum Ärgern mehr, sondern vielleicht Gelegenheit zu einer tollen Entdeckung.

Freundliche Grüße!

Manfrid
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 517

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  nikko am Mo 30 März 2015, 07:59

Moin Daniel,
sehr interessanter Bericht! Diese Pflanzen sind schon sehr bizarr...

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4735
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

A. myriostigma "Zipfelmütze" - Seite 6 Empty Re: A. myriostigma "Zipfelmütze"

Beitrag  Cristatahunter am Mo 30 März 2015, 10:40

Hallo Daniel
ich habe auch so einen sich zurückentwickelnden Zipfelmützastro. Ich lass ihn aber so wachsen wie er will, vielleicht kommt das Mützenwachstum ja auch so wieder zurück.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17172
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten