Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kakteen an der Burg Falkenstein

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  Soulfire am So 17 Nov 2019, 09:57

Gestern war ich mit meiner Schwester auf der Burg Falkenstein in der Pfalz.
Eigentlich haben wir dort einen Geocach gesucht, aber während wir uns dort so tummelten, kam der sehr nette Wirt der "Burgstubb" und fragte uns, ob wir denn mal die Kakteen sehen wollen, die hier wild wachsen.
Ich war natürlich begeistert und der Wirt hat sich vermutlich gefreut mal einen tatsächlich interessierten Zuhörer zu haben.  Very Happy
Die schnell als Opuntien identifizierten Kakteen wachsen dort auf der Südseite hinter einem hohen Burgturm an einem Abhang.
Wie die dorthin gekommen sind, wusste er auch nicht, vor ein paar Jahren entdeckte er mal eine einzelne Pflanze und jetzt sei im Sommer der ganze Hang voller gelber Blüten.
Vielleicht hat mal jemand ein Ohr oder eine Frucht über die Mauer geworfen? Zugänglich ist die Stelle höchstens durch abseilen.
Natürlich hatte ich nur mein Handy dabei, weshalb das Bild ein bißchen ein Suchbild ist. Es war aber tatsächlich alles gut mit Opuntien bewachsen, die auch alle reichlich Früchte trugen.
Ich werde aber im Sommer auf jeden Fall nochmal hinfahren.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Soulfire
Soulfire
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 634
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinopsen

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  Fred Zimt am So 17 Nov 2019, 11:29

Oha!
Ist das Falkenstein in der Nähe von Winnweiler?
Mit der bescheuert steilen Straße? Very Happy

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7209

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  Soulfire am So 17 Nov 2019, 11:41

Jaaa, genau das.
Ich habe mich mit meiner Schwester vor Ort getroffen, die sich irgendwie verfahren hat und dann auf einer dieser engen, steilen Seitenstraßen wenden musste...
Mit ihrem kleinen Stadtauto, das erst morgen die Winterreifen bekommt... Rolling Eyes
Die scherzhaften Abschiedsworte von ein paar helfenden (männlichen) Anwohnern wahren wohl "Kommen sie bitte nie wieder mit diesem Auto in diese Gegend!" Laughing
Sie war dadurch schon fix und fertig, bevor wir überhaupt losgezogen sind. Gestört

Hat sich aber gelohnt, die Natur da ist umwerfend, die Aussicht grandios und die Kakteen waren natürlich ein besonderer Bonus. Very Happy
Soulfire
Soulfire
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 634
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinopsen

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  Fred Zimt am So 17 Nov 2019, 11:58

Herrliche Gegend.
Ich wollt mal vor vielen Jahren mit dem Fahrrad eine Abkürzung nehmen...
Das war das erste Mal, daß ich bergab schieben musste, weil ich Angst hatte, vorne über den Lenker zu fallen. Shocked
Kommentar vom Ortsansässigen: Heer Borsch! Besser schlecht gefahre als gut geschowe, gell?
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7209

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  Shamrock am So 17 Nov 2019, 21:17

Hat zufällig jemand Fotos von der besagten Straße? Klingt ja verlockend!

Den Thread hab ich jetzt mal zu den "Winterharten" verschoben. Fände ich etwas schade, wenn die Opuntia humilis (?) bei den "Besuche, Besichtigungen & Reisen" versauert. Zudem stellt sich die Frage, ob man nicht mal einen Thread namens "wildwachsende Kakteen in Europa" bastelt und dann diese Threads alle vereint: https://www.kakteenforum.com/t31119-bei-uns-im-wallis-unglaubliche-bilder?highlight=opuntien und https://www.kakteenforum.com/t27313-wildwachsende-opuntien-in-deutschland?highlight=opuntien
Sicher gäbe es noch mehr Threads, die zu diesem Thema passen. Wenn jemand noch einen findet und/oder eine Meinung hat: Immer her damit!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19182
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  hibiscus2 am So 17 Nov 2019, 21:23

Vor etwa 2 Jahren hat hier Einer geschrieben über Aussaatversuche von Opuntien im Freiland. Es war glaub ich irgendwo am Bahndamm.
Vielleicht kann sich Derjenige mal melden, was daraus geworden ist.

mbG
Gunter
hibiscus2
hibiscus2
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 661
Lieblings-Gattungen : Alles, was nach draußen kann

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  Shamrock am So 17 Nov 2019, 21:58

Der "Einer" war sogar ich: https://www.kakteenforum.com/t11978p40-opuntien#288371 Aber ich muss gestehen, dass ich bisher noch nie richtig geguckt hab, ob dort nun eine Opuntia humilis über den Gleisschotter kriecht. Wenn man mit dem Rad vorbeiradelt, sieht man leider nichts. Wobei man aber auch dazu sagen muss, dass es insbesondere letztes Jahr kaum geregnet hat und somit die armen Sämlinge sowieso kaum eine Chance hatten.
Erinnert mich aber daran, dass ich dieses Jahr noch die ganzen Opuntienfrüchte im Garten ernten muss, damit mir nicht reihenweise die Ohren wegfaulen. Keine schöne Beschäftigung!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19182
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  nordlicht am So 17 Nov 2019, 22:16

Hallo "Einer",

gut, dass ich gerade mitlese. Habe die ersten drei Früchte an den Opuntienohren in meinem Bestand entdeckt.

Die werden dann ebenfalls in den nächsten Tagen entfernt. Die hätte ich sonst bis zum nächsten Frühjahr drangelassen.

Aber faulende Opuntienohren brauche ich nicht.
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2086
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  william-sii am So 17 Nov 2019, 22:21

Shamrock schrieb:Hat zufällig jemand Fotos von der besagten Straße? Klingt ja verlockend!
https://www.youtube.com/watch?v=-ZsWgWflAHg Bei Minute 1,46 kann man zumindest die Steilheit der Straße erahnen.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3267
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Kakteen an der Burg Falkenstein Empty Re: Kakteen an der Burg Falkenstein

Beitrag  Shamrock am So 17 Nov 2019, 22:23

Wenn die Opuntien im feuchtkalten Winter draußen stehen, dann fangen diese Früchte schnell an zu gammeln. Wahrscheinlich wegen dem hohen Zuckeranteil in den Früchten. Das Gammeln überträgt sich dann leicht auch auf die Ohren - also besser weg damit.

Aber ob man die wilden Opuntien Europas nun in einem Thread vereinen soll, weiß ich immer noch nicht. Wink

Edit: Ernst, ich danke dir! Erahnen ist das richtige Wort. Da wirkts nicht so schlimm, also das man mit dem Rad besser absteigt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19182
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten