Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Linguistische Frage: Reizbestäubung

Nach unten

Linguistische Frage: Reizbestäubung Empty Linguistische Frage: Reizbestäubung

Beitrag  Poco am Mo 23 März 2020, 08:44

Guten Morgen!

Ich habe eine linguistische Frage: Wie nennt man das deutsche Wort "Reizbestäubung" oder "Reizbefruchtung" auf Englisch? Ich möchte gerne nach dem Thema im englischsprachigen Raum suchen, um Erfahrungen zu sammeln.

Grüße von Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 230
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Opuntia fragilis, Weißblühende Echinopsen

Nach oben Nach unten

Linguistische Frage: Reizbestäubung Empty Re: Linguistische Frage: Reizbestäubung

Beitrag  Dropselmops am Mo 23 März 2020, 08:48

Ich weiß es nicht zu 100%, aber ich finde „stimulated pollination“ irgendwie ganz gut ....
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4062
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Linguistische Frage: Reizbestäubung Empty Re: Linguistische Frage: Reizbestäubung

Beitrag  chrisg am Mi 01 Apr 2020, 14:56

"Foreign pollen" sind Wörter die dabei immer gut gelaufig sind. Es kommt ewas drauf an, was man beschreiben möchte. Foreign selfie oder ähnliches sind auch benutzte Begriffe. Gib hier mal den Satz ein, dann übersetze ich den für Dich.

Damit ist noch nichts gesagt darüber, woher das genetische Material kommt, das dann in der Nachkommenschaft auftaucht. Das ist damit noch nicht beschrieben, der Ausdruck passt beides wenn die Nachkommenschaft ein "Selfie" darstellt oder eine Fremdbefruchtung mit gemischten Erbgut.

Mann kan zB Sonnenblumenpollen nehmen um die Abwehr eines Kaktuses abzufeuern und damit kaltzustellen. So kann die Gewünschte Pollination danach erfolgen. Es gibt noch andere Methoden wo der oben genannte Ausdruck "Foreign pollen" passt.

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 489
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria ( =Dracaena)

Nach oben Nach unten

Linguistische Frage: Reizbestäubung Empty Re: Linguistische Frage: Reizbestäubung

Beitrag  chrisg am Mi 01 Apr 2020, 15:04

Dropselmops schrieb:Ich weiß es nicht zu 100%, aber ich finde „stimulated pollination“ irgendwie ganz gut ....

Das wäre dann wörtlich "stimulierte Pollination". Die Pollination selbst braucht doch keine Stimulanz, es sei denn der Gärtner nimmt sich was zu Leibe bevor er sich zur Tat bewegt! Twisted Evil

Man sollte auch zwischen Pollination und tatsächliche Befruchtung unterscheiden. Pollination and fertilization auf englisch.

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 489
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria ( =Dracaena)

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten