Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  davissi am Do 04 Aug 2011, 15:11

Hallo,

Ich habe vor kurzer Zeit einen(laut Etikett) Echinocereus pectinatus Havel Wildsamen Südl. General Trias, Blüte bunt erhalten, kann mir jemand was dazu sagen? Ich weiß ehrlich gesagt nicht was die "Havel" und ein Echinocereus pectinatus miteinander zu tun haben....lol!

Hier noch ein Bild:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4063
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Re: Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  Losthighway am Do 04 Aug 2011, 15:20

Schick mal Martina & Andreas Ohr ne pm die könnes es dir sicher sagen, ich schätz das ist einfach der Sammler. Kann die Tage auch mal Jörg fragen, der hat in dem Bereich Alles..
Losthighway
Losthighway
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 571

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Re: Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  davissi am Do 04 Aug 2011, 15:48

Hi Flo,

Okay, ich schreibe denn "Ohr`s" Wink mal ne PN. Wäre nett wenn du deinen Freund noch fragen würdest...
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4063
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Re: Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  Dominik am Do 04 Aug 2011, 15:56

Ich denke das bezieht sich auf Hans Havel, der wahrscheinlich das Saatgut bei einer seiner Reisen mitgebracht hat..
Dominik
Dominik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Re: Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  davissi am Do 04 Aug 2011, 15:58

Hallo Dominik,

Danke für die Info...Very Happy

davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4063
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Re: Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  Losthighway am Do 04 Aug 2011, 17:00

Bei den Pectinaten gibts halt massenweise Formen mit unterschiedlichen Blüten usw. die Ohr's haben ja auch ihre "eigenen Standorte" Wink
Losthighway
Losthighway
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 571

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Winterhärte bei Echinocereus pectinatus?

Beitrag  Poco am So 19 Jul 2020, 18:34

Guten Abend!

Nachdem ich bislang nicht so gute Erfahrungen mit Echinocereen gesammelt habe, wollte ich mal fragen, wie es um die Frost-/Winterhärte des Echinocereus pectinatus so steht. Ich könnte da ein paar Sämlinge bekommen, allerdings ohne Standortangaben. Schaffen die trocken und geschützt längeren Frost? Leider fand ich wenig brauchbares im Web. Llifle.com meinte zeitweise bis minus 12 Grad.

Danke. Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 230
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Opuntia fragilis, Weißblühende Echinopsen

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Re: Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  Shamrock am So 19 Jul 2020, 22:21

Ohne Standortangabe und in der Ukraine natürlich etwas unsicherer, aber zwei pectinatus ohne Standortangaben stehen bei mir seit Jahren tagein, tagaus draußen und haben sich noch nie beschwert. Im Zweifelsfall einfach mal probieren. Gerade Sämlinge kann man noch besser abhärten als ältere Pflanzen. Und falls es schiefgehen sollte, hast du auch nicht gerade Seltenheiten auf dem Gewissen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22113
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Re: Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  Cristatahunter am So 19 Jul 2020, 22:37

Da gibt es mehr oder weniger frostharte pectinaten. Die bunten überwintere ich frostfrei. Bei +3°C
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19808
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen? Empty Re: Echinocereus pectinatus...kann jemand was dazu sagen?

Beitrag  Poco am So 19 Jul 2020, 22:53

Shamrock schrieb:Ohne Standortangabe und in der Ukraine natürlich etwas unsicherer, aber zwei pectinatus ohne Standortangaben stehen bei mir seit Jahren tagein, tagaus draußen und haben sich noch nie beschwert. Im Zweifelsfall einfach mal probieren. Gerade Sämlinge kann man noch besser abhärten als ältere Pflanzen. Und falls es schiefgehen sollte, hast du auch nicht gerade Seltenheiten auf dem Gewissen.

Vielen Dank Dir. Dann werde ich es mal probieren. Die Winter hier sind auch nicht mehr, was sie mal waren. Ich entsinne mich noch nächtlicher Autofahrten bei minus 22 Grad nach Moldawien, um mit einer kurzen Aus- und Wiedereinreise den Aufenthalt zu verlängern. Die letzten Jahre sind die Winter aber eher schlapp. Letzten November zwei Wochen minus 8-12, danach war es ziemlich warm und praktisch kein Schnee mehr. Alle US-Zwergopuntien kamen problemlos durch den Winter, selbst die größeren Engelmannii, Macrorhiza, Camanchica, Humifusa schafften es, obwohl sie in einem großen Blumenkasten mit nasser Torferde standen (schnelle "Rettungslösung", jetzt haben sie eigene Töpfe mit richtiger Mischung und wachsen und blühen gar).

Zwei weitere mich schon lange faszinierende Objekte werde ich auch mal versuchen "frosthart" zu überwintern: Lobivia chrysochete (ich hatte da tolle Biotopaufnahmen aus 4400 m.ü.M. aus den Anden gesehen, wo sie in eisigen Winden schneebedeckt standen) und Soehrensia formosa v. rosarioana (angeblich bis minus 12 Grad hart). Ich weiß um die Unterschiede der Anden und unseres Klimas, dennoch....

Viele Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 230
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Opuntia fragilis, Weißblühende Echinopsen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten