Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Astrophytum caput medusae chimäre

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Astrophytum am Sa 27 Okt 2012, 09:19

Travelbear schrieb:Hallo Heinz und Günther,

Ihr habt da sehr interesante Zellmischlinge! Hoffentlich entwickeln die sich über viele Jahre. Irgendwie haben Chimären was von einem Liger oder Pfebra (Pferd/Zebra, Löwe/Tiger). Bin auch mal gespannt, wann diese Pflanzen blühreif werden. Wahrscheinlich folgt da jeder Teil seinem Lebenscyclus.

Ich bin mal gespannt wie Heinz diese Chimären vermehrt und ob diese Mischlinge stabil bleiben.

Gruß Peter

Hallo Peter,
die von dir genanten Tierzüchtungen sind Hybriden etwa wie eine Ferobergera Cool . Ist mir klar das dir der Unterschied klar ist aber es kommt sonst bei einigen hier zu Verwechslungen. Die Chimäre ist ja schon erklärt worden.
Habe einige Tentakel gepfropft und die sind auch angewachsenen. Die Chimäre habe ich ausgeschitten und auch separat gepfropft auf Harrisia jusbertii. Aber erst vor 2 Tagen und so sieht die Pflanze nicht vorzeigbar aus. Auf die Blüte bin ich auch gespannt. Es müssten eigentlich Feroblüten werden da aussen der Fero die ACM umhüllt. Eine Zwischenblüte ist völlig ausgeschlossen, da es ja keine Hybride ist. Ich hoffe das der Stumpf nochmal auszutreiben beginnt und mir evtl noch ne Cimäre schenkt die etwas abweichend zu ersten ist. Drückt die Daumen das die Pflanze anwächst......
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2720

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Torro am Sa 27 Okt 2012, 11:03

Heinz, ich drück die Daumen.
Aber ich würde auf ACM-Blüten hoffen.
Das mit blühenden Feros ist bei unserem Klima doch recht schwierig. Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6721
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Travelbear am Sa 27 Okt 2012, 12:53

Hallo Heinz,

zwei verschiedene Blütenformen erhälst Du auf alle Fälle. Einmal eine ACM-Blüte und dann die typische stummelfüßige Feroblüte. Wenn dann noch ein deutlicher farblicher Unterschied drin wäre, wäre das Ergebnis perfekt.
Leider wirst Du auch die unterschiedlichen Blühreifen mitübernehmen. Der ACM blüht recht früh, ein Fero erlangt erst spät seine Blühreife.

Bezüglich meines Vergleiches hast Du recht, eine echte Chimäre würde man nur mittels Photoshop hinbekommen und da wird es interessant wo man den Schnitt macht... Laughing

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Torro am Sa 27 Okt 2012, 14:59

Hallo Peter,

irgendwo stimmt da was gedanklich nicht.
Das IST (oder sind) echte Chimären.
Weshalb Du da noch Fotoshop benötigst begreif ich nicht.
Vermutlich für den Farbunterschied, denn wo der herkommen soll ist mir auch unklar.

Geh doch einfach mal von der griechischen Mythologie aus, wo der Begriff ja herkommt:
Löwenkopf und Ziegenkörper mit Drachenschwanz. Da war nix gemischt, nur zusammengepappt!
Kannst bei Homer nachlesen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6721
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Travelbear am Sa 27 Okt 2012, 18:07

Hallo Torro,

Du hast mich nicht ganz verstanden. Ich bezog den Schnitt zur Collage bei den Tieren, nicht bei den Pflanzen. Um das schmerzfrei und ohne eimerweise Blut machen zu können braucht man einfach den Photoshop. Oder man begiebt sich auf einen Ausflug in das tiefere Bayern. Da findet man die Wolbedinger hin und wieder in dem einen oder anderen Laden zum Erwerb. Aber jetzt kommen wir gewaltig vom Hauptthema ab... scratch Es geht ja um Pflanzen und nicht um Tiere. Übrigens jede Art der Pfropfung ist eine Chimäre. Wie sieht es bei Misteln mit ihren Wirtspflanzen aus?... Auch das sollten Chimären sein.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Torro am Sa 27 Okt 2012, 18:50

Hallo Peter:

Wolpertinger - ja bei den Bayern laufen die Chimären noch rum.
Zumindest liegen sie in den Schaufenstern... Razz

Übrigens jede Art der Pfropfung ist eine Chimäre.
Na ja - nicht wirklich. Es geht um die Durchmischung von 2 Pflanzen.
Oder gemeinsames Wachsen - nicht artig getrennt übereinander.
Etwa so wie auf dem Bild, da sieht man das Durcheinander besonders gut:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Übrigens blüht angeblich nur der Myrtillocactus. Mal sehen, vielleicht bekomme ich den Hylo
ja so groß, das er auch blüht. Gestört

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6721
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Travelbear am Sa 27 Okt 2012, 21:54

Hallo Torro,

wenn ich mir aber die Unterlage so anschaue, dann ist diese bereits variegat. Es es dann nicht einfach nur ein Hylo-Seitentrieb?

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Torro am So 28 Okt 2012, 09:41

Hallo Peter,

da täuscht vermutlich mein Ruf als Pfropfer - das Ding ist wurzelecht.
Gepfropft wäre z.B. so(Den habe ich aus Angst gepfropft, weil man ja bei Hylos aus Thailand nie weiß, wie schnell die wegfaulen):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ist also alles eins - oder zwei. Also eine Chimäre aus Hylocereus und variegatem Gymnocalycium.
Manchmal tauchen da einfache Gymnos auf - die enthalten aber grün(ganz wenig zwar), also Hylo.
Hab selbst nachgeschaut - sprich geschnitten. Gestört

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eine ähnliche Chimäre gibt es auch als Myrtillocactus geometrizans + Gymnocalycium
Sieht nicht nach M. geometrizans aus, aber ganz selten wächst der Myrtillo dann wieder rein raus. Dann sieht man das.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6721
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Travelbear am So 28 Okt 2012, 15:51

Hallo Torro,

da scheinst Du schon fast eine theoretische Chimäre zu haben. Sieht schon eigenartig aus.
Die meisten Chimären, die man sieht sind ein Teil reine Pflanze 1, ein Teil Pflanze 2 und im Mittelteil ist dann das Zellgemisch. Insofern ist eine Pfropfung gar nicht so verschieden, den ann der Verwachsungsstelle durchdringt die Unterlage meist den Pföpfling.

Möchte man also eine Chimäre vermehren, muß man genau das Zellgemisch der Verwachsungszone zum Wachstum anregen. Meist haben diese Schichten aber kein Meristem. Damit wäre das was für die Leute die mit Zellkulturen in Medien Erfahrung haben. Tritt dann mal der Glücksfall ein, daß diese Zellverbände ein Meristem ausbilden, bekommen wir jene eigenartige Pflanzen.
Da kommt wieder Heinz' Versuch ins Spiel, auf dessen Verlauf ich wirklich sehr gespannt bin.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae chimäre - Seite 9 Empty Re: Astrophytum caput medusae chimäre

Beitrag  Torro am So 28 Okt 2012, 16:43

Hallo Peter,

da scheinst Du schon fast eine theoretische Chimäre zu haben
??? Das sind praktisch 2 und nicht nur fast... lol!
Also: Das sind 2 ganz bekannte Chimären.

Ohne alle Einschränkungen wie fast und theoretisch.
Praktisch ist das natürlich insofern d00f, als nicht ich die fabriziert habe.

den ann der Verwachsungsstelle durchdringt die Unterlage meist den Pföpfling.
Das ist wohl mehr ein Märchen. Mal abgesehen von Pereskiopsis. Und da würde ich mich auch noch
streiten, ob der Peres in den Pfröpfling hineinwächst oder letzterer nach unten um den Peres.

Möchte man also eine Chimäre vermehren, muß man genau das Zellgemisch der Verwachsungszone zum Wachstum anregen.
Nö - zum vermehren (zumindest der beiden gezeigten ... + Gymno - Chimären) reicht es, diese wachsen zu lassen.
Aus irgendeiner Areole. (Ausnahme: Die reinen Gymno-Ableger)

Zum erstellen/erschaffen ist genau das richtig.
Deshalb tauchen so viele ACM-Chimären auf.
Da fehlt der bequeme Ausweg für das Wachstum, also muß da was aufgebaut werden.


_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6721
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten