Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kennt wer diese Aloe?

Nach unten

Kennt wer diese Aloe? Empty Kennt wer diese Aloe?

Beitrag  Neomexicana am Sa 02 Mai 2020, 17:31

Was ist das für eine Aloe? Mag es die im Winter innen lieber warm oder kalt?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Neomexicana
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Kennt wer diese Aloe? Empty Re: Kennt wer diese Aloe?

Beitrag  plantsman am Sa 02 Mai 2020, 17:37

Moin Horst,

das ist eine von den modernen Hybriden. Ob man die so einfach auseinanderhalten kann......... ich jedenfalls nicht.
In diese Hybriden wurde jedoch sehr oft Aloe rauhii mit eingekreuzt und die mag es etwas wärmer. Eine winterliche Nachttemperatur von 8° C sollte, bei trockener Überwinterung, aber auch keine Probleme machen, wenn es tagsüber wieder wärmer wird.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2407
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Kennt wer diese Aloe? Empty Re: Kennt wer diese Aloe?

Beitrag  Lutek am Sa 02 Mai 2020, 18:33

Moin Horst,

darf ich dich auf diesen Thread aufmerksam machen. Oder kennst du den schon und hast darin gelesen?

_________________
liebe Grüße und bleibt gesund!
Lutek (aka Lothar)
Lutek
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5763
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Kennt wer diese Aloe? Empty Re: Kennt wer diese Aloe?

Beitrag  Neomexicana am Sa 02 Mai 2020, 21:27

Danke euch, mir geht es primär darum, ob ich diese Aloe im Winter bei 4-10° in Hydrokultur (ohne Wasser) hatten soll oder mit Wasser bei 22°?
Neomexicana
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Kennt wer diese Aloe? Empty Re: Kennt wer diese Aloe?

Beitrag  Shamrock am Sa 02 Mai 2020, 21:33

Aloe rauhii kommt aus Madagaskar und ist von 4 °C sicher weniger begeistert. 10 °C wären besser - zumal das andere Extrem ja auch gleich sehr extrem ist. Jetzt müsste man wissen, welche andere Gene da noch mit drin sind...
Im Zweifelsfall einfach mal ausprobieren! Weder das Eine noch das Andere werden sie umbringen. Madagassische Euphorbien überwintern ich recht erfolgreich mit Winterruhe in der warmen Wohnung - allerdings haben die dort auch nicht gleich die wärmsten Plätze mit 22 °C.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21343
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Kennt wer diese Aloe? Empty Re: Kennt wer diese Aloe?

Beitrag  Neomexicana am Sa 02 Mai 2020, 23:38

Also die von mir genannten Temperaturen können Fantasiewerte sein. Meine Thermometer zeigen vom gleichen Hersteller mehr oder weniger die gleiche Temperatur an, von unterschiedlichen Herstellern gibt es 2° Unterschied. Es geht also um Wohnraumtemperatur vs. ungeheizt, gesichert durch Frostschutz (theoret. 8°). Bei meinen Kübelpflanzen habe ich bei Frostschotz in einem Raum außerhalb des Wohnbereichs Temperaturen von 4-10° gemessen. Nahe dem Wohnbereich in einem anderen Raum haben bei Frostschutzeinstellungen Goldkugelkaktus und Agave victoria-reginae diesen Winter problemlos überstanden, aber dieser Winter war sehr warm. Ich möchte nun den Heinzkörper nicht für ein paar Pflanzen aktivieren. Ich könnte mir vorstellen die Aloe neben Agave und Kaktus stellen. Das ist Südostseite, dh ab Nachmittag nicht mehr so hell, durch anderen Häuser eher schattig.

Zur Pflanze, vielleicht habe ich was ähnliches gefunden. Ich kann die feinen Unterschiede leider nicht erkennen, worauf man da achten muss.

Polnisches Pflanzenlexikon:
https://kwiaty-ogrody.pl/rosliny-doniczkowe/aloes-aloe-jurassic-chameleon/
Mit Google Translate finde ich da aber auch nicht, was da gekreuzt wurde.

https://www.reddit.com/r/HouseplantsUK/comments/d63x30/jurassic_chameleon_aloe_does_anyone_know_where_i/
I think they are sold under lots of different names. You can try 'Lime Fizz' and 'Dannyz' too Smile

Die Aloe zebtrina sieht auch irgendwie ähnlich aus: http://tropical.theferns.info/viewtropical.php?id=Aloe+zebrina
Neomexicana
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Kennt wer diese Aloe? Empty Düngung von blühender Aloe in Hydro

Beitrag  Neomexicana am Mi 24 Jun 2020, 01:31

Diese Aloe in Hydro(!) blüht nun seit einiger Zeit, die Blüten sind noch sehr klein, aber rosa ist schon erkennbar. Die Blütenhöhe ist ca. 1/2m.

Ich frage mich nun, wie ich düngen soll. Bei https://www.kakteenforum.com/t1313p260-sansevieria-bogenhanf#460562 habe ich erfahren, dass ich für Bogenhanf ca. mit dem doppelten Wasser verdünnen muss. Wie sieht das bei einer blühenden Aloe aus? Standardverdünnung oder weniger?

Aus dem Bogenhanf-Thread:
matucana schrieb:
Neomexicana schrieb:Vielleicht kann mir einen Anhaltspunkt geben um das Wievielfache ich 1l verdünnen soll?
Ich rechne etwa mit 100 mg/l Stickstoff. Der Dünger selbst hat 18 g/l Stickstoff. Empfehlung ist 5 ml/l, also Verdünnung um denn  Faktor 200, ergibt 90 mg/l.
Ich würde 5 ml auf 2l, also 45 mg/l Stickstoff, nehmen, weil die Wurzeln ja immer in der Nährlösung stehen.


https://www.seramis.com/produkte/pflegemittel-duengemittel/vitalnahrung-fuer-gruenpflanzen-und-palmen/

NPK-Dünger flüssig 1,8+1,0+2,3 mit Spurennährstoff, mit Komplexbildner EDTA, chloridarm.

1,8 % N Gesamtstickstoff
1,1 % N Nitratstickstoff
1,0 % P2O5 wasserlösliches Phosphat
2,3 % K2O wasserlösliches Kaliumoxid
0,002 % B Gesamtbor
0,002 % B wasserlösliches Bor
0,002 % Cu Gesamtkupfer*
0,002 % Cu wasserlösliches Kupfer*
0,020 % Fe Gesamteisen*
0,020 % Fe wasserlösliches Eisen*
0,010 % Mn Gesamtmangan*
0,010 % Mn wasserlösliches Mangan*
0,001 % Mo Gesamtmolybdän
0,001 % Mo wasserlösliches Molybdän
0,002 % Zn Gesamtzink*
0,002 % Zn wasserlösliches Zink*

*) zu 100 % als Chelat von EDTA
Optimale Chelatstabilität bei Cu, Mn, Zn im pH-Bereich von 3-10, bei Fe im pH-Bereich von 1,5-6,5.

Zur Zeit ist die Aloe mit der Blüte ganz gierig nach Wasser. Sie ist in einem 19cm hohen Kulturtopf mit 22cm ø, der eigentlich viel zu groß ist. Aber bei der riesigen Blüte tut das Gewicht des großen Topfes gut. Irgendwie habe ich jetzt nach dem Bogenhanf-Posting Angst, dass die normale Düngerkonzentration zu stark ist und das der Blüte schadet. Ich habe die Aloe daher geduscht und sie bekommt jetzt für 12h kein Wasser. Wenn ich Glück habe, dann antwortet ja wer bis dahin, sonst kriegt sie erst Mal nur die halbe Düngekonzentration. Foto ASAP.
Neomexicana
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten