Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wie krebserregend sind Aloen?

+6
MeinKleinerGrünerKaktus
Perth
sensei66
TobyasQ
Manfrid
Neomexicana
10 posters

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Wie krebserregend sind Aloen? - Seite 2 Empty Re: Wie krebserregend sind Aloen?

Beitrag  thommy Di 05 Mai 2020, 13:04

Hallo

Bei meinem letzten Urlaub auf Fuerteventura habe ich eine Aloe Farm besucht. Dort wurde die heilende Wirkung ,ich glaub es war Aloe barbadensis in höchsten Tönen angepriesen. Es haben auch alle ein Stück davon gegessen. Dazu wurde das Blatt geschält, innen die Masse war wie festes Gelee. Uns wurde gesagt das das Gelee erst in Wasser eingelegt werden muss und sich dadurch der bittere stark abführend Wirkende Saft herauslöst. Das hilft der Pflanze wohl gegen Fressfeinde. Wo ich dann hellhörig geworden bin als man sagte das dieses Wasser gegen Spinnmilben gesprüht werden kann und gut hilft.

Viele Grüße
Thomas
thommy
thommy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 822
Lieblings-Gattungen : Lobivia, Gymnocalycium, Astrophytum, Mammilliaria, Tephrocactus, Cereen ,Ariocarpus sowie alles winterharte an Echinocereen,Escobaria,Pediocactus und Opuntien.

Nach oben Nach unten

Wie krebserregend sind Aloen? - Seite 2 Empty Re: Wie krebserregend sind Aloen?

Beitrag  sensei66 Di 05 Mai 2020, 13:33

Cristatahunter schrieb:In richtigen Mengen konsumiert ist alles krebserregend.

Nein
Cristatahunter schrieb:Aloe Vera hat grosses Potential viele Stoffe in der Kosmetik zu verdrängen.  Da lohnt es sich als Betroffener, einfach ein Fake in den Umlauf zu bringen. Um ein natürliches Produkt in Verruf zu bringen.
Ich sehe da nirgends einen böswilligen Fake. Der oben verlinkte Artikel über Aloe zebrina erwähnt auch nicht, dass Aloen krebserregend seien. Da steht nur die Info, dass langfristige Anwendung Anthrachinonhaltiger Abführmittel möglicherweise Darmkrebs erzeugen kann. Hat mit der Aloe direkt nichts zu tun, ist einfach nur ne sachliche Info am Rande. Wenn man sich aber durch das Wort "Krebs" derart triggern lässt, dass man den Kontext ignoriert, kann da die Aloe etwas dafür?
https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Anthranoide

Übrigens, ich liebe Rhabarberkuchen...
https://www.diepta.de/pta-sonderhefte/die-pta-in-der-schule-2019/botanik-und-drogenkunde-farbstoff-und-abfuehrmittel-579898/
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2529

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten