Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Arequipa spinosissima Oreocereus hempelianus oder was?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Arequipa spinosissima Oreocereus hempelianus oder was? - Seite 2 Empty Re: Arequipa spinosissima Oreocereus hempelianus oder was?

Beitrag  Shamrock am Mo 15 Jun 2020, 22:38

Och, sehr gerne - da sag ich sicher nicht nein! Very Happy Frei Auspflanzen kann ich aber leider auch nicht bieten, dafür aber einen schönen sommerlichen Sonnenplatz im Garten. Erfahrungsgemäß kommen so Säulen da sowieso immer durch die Abzugslöcher raus und das ist ja fast wie ein halbes Jahr frei ausgepflanzt. Wink
PN folgt sofort! Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21406
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Arequipa spinosissima Oreocereus hempelianus oder was? - Seite 2 Empty Re: Arequipa spinosissima Oreocereus hempelianus oder was?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Sa 08 Aug 2020, 16:48

Hallo an die Freunde der Arequipa - jetzt Oreoceus
habe einen uralten kleinen Säulenkaktus so ca. 50 Jahre alt, beschriftet mit Arequipa rettigii, heute wird er zu Oreocereus hempelianus gestellt.
Erst 2018 ist es mir gelungen, Samen von O. hempelianus aufzutreiben, nur ein gepfropfter O. hat überlebt, auf Seleni gepropft, den will ich aber Ende des Jahres auf eigene Wurzeln stellen,
denn der Seleni ist ca 20 cm groß und der Pröpfling wird immer schwerer, habe aber etwas Schiss, könnte schief gehen und alle Mühe wäre umsonst.
Aber ich brauch ein zweites blühendes Exemplar, sonnst bekomme ich keinen Nachfolger.
Hier ein Bild der alten Säule
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ein tief dunkles Rot, blüht mehrmals im Jahr, leider sebststeril.
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1030
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten