Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vermehrungspilz bei Aussaat

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Re: Vermehrungspilz bei Aussaat

Beitrag  Avicularia am Di 25 Jul 2017, 13:23

Hallo Simon,

super, dass jetzt so viel keimt. Du musst jetzt halt wegen der Erde sehr aufpassen. Beschäftige dich rechtzeitig mit geeigneten Kakteensubstraten, in die du die Kleinen dann pikieren kannst wenn es soweit ist. Das Folgesubstrat muss sehr viel durchlässiger sein, als das jetzt von dir verwendete. Jetzt am Anfang ist das noch nicht so schlimm, da musst du deine Aussaat sowieso dauerfeucht halten. Aber ich fürchte, da werden die Algen und evtl. Pilze nicht lange auf sich warten lassen. Aber auch dann gibt es Möglichkeiten was du machen kannst.

Jetzt freu dich erst mal über deinen Keimerfolg und beobachte die Erde aufmerksam. Und wenns Probleme gibt, dann melde dich wieder. Und wenn es weitere Erfolge gibt natürlich auch! Very Happy

LG
Sabine
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3404
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Re: Vermehrungspilz bei Aussaat

Beitrag  simooon am Di 25 Jul 2017, 18:46

Danke für den Tip. Ja ich habe mir schon ein paar Substrate bei Uhlig vorgemerkt.

Ich habe grad gesehen dass von den nächstgrößere Samen auch schon drei keimen bounce

ich besprühe fleißig von oben, habe jetzt mal kurz den Deckel ab zum lüften.
Pikieren erst nach ein paar Monaten oder?

Grüße Simon
simooon
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Re: Vermehrungspilz bei Aussaat

Beitrag  Avicularia am Di 25 Jul 2017, 18:56

Hallo Simon,

Ja genau, man pikiert erst wenn sich die Kleinen gegenseitig bedrängen. In deinem Fall würde ich jetzt einfach mal abwarten wie lange sich deine Sämlinge in deinem Aussaatsubstrat wohl fühlen.

Super, dass noch mehr gekeimt ist! Da freut man sich! Halt uns auf dem laufenden.

LG
Sabine
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3404
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Mosadu´s Ausaaten 2018 - Erfolg und Probleme Pilz - erster Versuch

Beitrag  mosadu am Sa 31 März 2018, 17:06

Hallo zusammen,

ich interessiere mich seit Kurzem für Sukkulenten.  Im Feb. dieses Jahr habe ich mit einem obligatorischen Kakteenmix begonnen und am 11.3. dann weitere 32 Sorten ausgesät.

Obowohl ich versucht habe alles richtig zu machen, ist der Erfolg etwas durchwachsen. Grob geschätzt keimten etwa 1/3 hervorragend, 1/3 noch nicht (bzw. oder schon verschimmelt?) und 1/3 mit nur je 1-2 Pflanzen. Grund dafür ist ein wohl Pilz. Ich habe als Anzuchtsubstrat ein Mix aus (nur etwa 15%) selbst sterilisierter Baumarktkakteenerde und dummerweise nicht sterilisiertem mineralischen Gemisch und zusätzlich 1-2 mm Aquarienkies. Das Wasser bestand aus ca. 0,8%iger Chinosol-Lösung mit selbst aufgegossenem Ackerschachtelhalm-Tee (statt fertigem Extrakt). VIelleicht war das mit dem Ackerschachtelhalm auch der Fehler. Die Becher waren nagelneu und wurden direkt nach der Aussaat mit Folie fest verschlossen.

Mein (noch sehr, sehr provisorischer!) Aufbau:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Großer Erfolg bei den Echinocactus grusonii und anderen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mäßiger Erfolg bei anderen Sorten:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und hier der weiße Pünkchten-Pilz nochmals im Detail:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Weiß jemand, was das sein könnte? Ich habe heute alle Becher geöffnet und werde sobald der Ackerschachtelhalmtee abgekühlt ist nochmals besprühen um danach die Oberfläche gut abtrocken zu lassen.

Viele Grüße
Daniel
mosadu
mosadu
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : NochKeine

Nach oben Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Re: Mosadu´s Ausaaten 2018 - Erfolg und Probleme Pilz - erster Versuch

Beitrag  Kaktusfreund81 am Sa 31 März 2018, 18:33

Für deinen ersten Versuch ein voller Erfolg, Daniel!  Very Happy

Was denkste wie viele Male ich erfolglos ausgesät habe, in der Anfangszeit 3 x und nichts ist gekeimt.
Klar, da habe ich mir gedacht, kann doch nicht so schwer sein, ein paar Körnchen aufs Substrat gebracht,
Quarzsand oben drauf, Klarsichtfolie und abgewartet. Das Resultat war Salat: Pilze in allen Farben und Variegatformen.
Bei meiner letzten Saat ist gerade mal die Hälfte der Samen gekeimt und einige Arten auch nur mit einzelnen Sämlingen.
Die Astrophyten keimen immer wie Kresse, absolut zu empfehlen.

Deine gezeigten "weiße Pünkchten-Pilze" sind bestimmt diese Teile die wie Salzkörner aussehen, oder?
Klar, Düngesalze kann ich mir nicht vorstellen und was sollte es sonst sein...also wohl Pilzherde.

Was mir noch aufgefallen ist: achte mal auf diese schleimigen Strukturen auf dem Substrat. Dat sind Bakterien.
Hatte ich bei meinen Aussaaten auch immer, aber die legen sich irgendwann. Viel lüften, so wenig wie möglich abdecken
und nen' schönen Schuss Chinosol-Sprühlösung übersemmeln und dann wird das schon!
Viel Glück und Kopf hoch, du bist stärker als der Pilz.  Brutal_2
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1396
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Vermehrungspilz bei Aussaat

Beitrag  adtgawert324 am Do 18 Jun 2020, 23:48

Habe diverse Sukkulentensamen vor ein paar Tagen ausgesät und nun macht sich ein Vermehrungspilz breit. Betroffen ist bisher nur ein Topf mit einer Mischung aus grötenteils Lava und ein wenig Aussaaterde. Da die Töpfe jedoch erst seit ein paar Tagen ohne Abdeckung im wassergefüllten Untersetzer stehen wird das wohl nur der Anfang sein. Das Substrat habe ich vorher abgekocht. Die Samen habe ich nicht gebeizt, der Pilz könnte aber auch von den umliegenden Pflanzen übertragen worden sein?

Erfolglos getestet habe ich bisher:
1) Eine Kohletablette zerrieben und drauf gestreut
2) Antipilzmittel mit Wirkstoff "Polyram" > wirkungslos
3) Mit Desinfektionsmittel besprüht > half nicht bzw nur kurz


1) Ich hätte noch das Antipilzmittel Aliette, jedoch ist das Pulver sehr alt und klumpig. Kann mir jemand sagen, ob Aliette gegen Aussaatpilze hilft?
2) Eine alte Flasche mit Schachtelhalmextrakt habe ich auch noch, jedoch riecht es bereits sehr unappetitlich? Kann man das noch verwenden?
3) Welche weiteren Mittel gibt es neben Chinosol (das habe ich zur Zeit nicht)? Gibt es ein wirksames chemisches fungizid, dass für Privatleute erwerblich ist?
adtgawert324
adtgawert324
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 122
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Re: Vermehrungspilz bei Aussaat

Beitrag  Ari1 am Fr 19 Jun 2020, 22:24

Auf der Seite von Bayer steht, dass Aliette gegen Errger aus der Familie Peronosporaceae hilft. Das sind falsche Mehltaupilze und Konsorten wie Phytophthora. Das sind ja heute gar keine Pilze mehr, sonder Oomyceten. Ich denke dass es dehalb kein gutes Mittel gegen pilzliche Auflauferreger ist.
Ari1
Ari1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37

Nach oben Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Re: Vermehrungspilz bei Aussaat

Beitrag  cactuskurt am Sa 20 Jun 2020, 15:27

Ich stelle meine Sämlinge ins Freie und lasse sie abregnen wenn sich so ein Pilz einschleicht.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3508
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Vermehrungspilz bei Aussaat - Seite 6 Empty Re: Vermehrungspilz bei Aussaat

Beitrag  Eriokaktus am Fr 28 Aug 2020, 17:51


Habe jetzt mal den Härtetest gemacht und unbehandeltes Saatgut nach der Fleischer-Methode aufgebracht ...
Nach drei Tagen zeigen sich die ersten Pilze, und sie gehen vom Saatgut aus ...
Fazit: Mann kann das Substrat so steril wie möglich machen, der Übeltäter sitzt am Samenkorn ...
Ohne reinigen und beizen geht da gar nix ...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eriokaktus
Eriokaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 983

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten