Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wie alt können Kakteen werden?

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Wie alt können Kakteen werden? - Seite 5 Empty Erreichbares Alter von Rebutien?

Beitrag  Andreas75 am Sa 08 Aug 2020, 11:46

Hallo zusammen,

könnte mir jemand mit dieser Frage weiterhelfen?
Es begibt sich nämlich, dass ich seit 2012 zwei Rebutia marsoneri habe, gekauft aus der üblichen blühenden Baumarkt- Mischung. Die Pflanzen werden da also wohl so zwei/ drei Jahre alt gewesen sein. Die besondere der beiden hat bei passendem Wetterverlauf gefranste Blütenblätter, und exakt diese hat nun, für die Art recht unüblich, letztes Jahr fünf Sprosse geschoben. Als sie also um die 9 oder 10 Jahre alt war.

Wenn die Art sprosst, sagt man ihr ja nach, dass sie das bereits recht früh tut. Meine beiden blieben aber so lange solitär, und die zweite ist es auch noch. Jedenfalls: Die sprossende bekam dann dies Frühjahr einen seltsamen Scheitel, statt normal punktförmig so irgenwie x- förmig eingesenkt, und ich fragte mich, ob die nun eine Cristate werden will oder dergleichen. Sie blühte gewohnt reich und wirkte fit, einen Tag dann aber riss sie auf der sonnenabgewandten Seite komplett in Länge und Radius auf.

Heute nun habe ich sie nach der letzten Blüte abgeschnitten (ein Sämling von ihr ist/ war noch mit im Topf, der ihn nun für sich hat) und die Kindel entfernt, und sie führte keinen Saft mehr. War noch grün und wirkte lebendig, aber doch arg trocken innen, nicht saftig, aber noch fleischig, sie hatte also wohl ihren Geist aufgegeben.
Da meine beiden nun so lange solitär blieben, und es für Rebutia marsoneri ja nun nicht ungewöhnlich ist, NICHT zu sprossen, würde ich denn also gerne in die Runde fragen, wie alt Rebutien denn nun werden können. Acht bis zehn Jahre wurde bei mir noch keine, was ich früher aber den für Rebutien harschen Berliner Bedingungen zuschrieb. Nun habe ich hier im viel moderateren Westerwald welche, und auch zumindest diese Pflanze wurde nur etwa 10 Jahre alt.
Zumal sie völlig unerwartet letztes Jahr mitten in der Höhe (nicht etwa basal) sprosste, sich das Ableben also eventuell schon da abzeichnete.

Rebutien blühen ja nun schon sehr früh, und dann jedes Jahr reichlich. Kann man da also sagen, dass die nach dem Motto "Leb' schnell, stirb' jung" handeln, und nicht so arg alt werden? Wie alt wurden Eure maximal?

Danke und Grüße,
Andreas
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 138
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Schlumbergera, Notocactus sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Wie alt können Kakteen werden? - Seite 5 Empty Re: Wie alt können Kakteen werden?

Beitrag  Shamrock am Sa 08 Aug 2020, 12:19

Zum Thema "Wie alt können Kakteen werden?" gibt's schon einen Thread. Wenn ihn jemand findet, wäre ein Zusammenfügen sinnvoll.

Rebutien gibt's nicht sonderlich viele bei mir, die meisten sind aus meinen Anfangszeiten und somit weit über 10 Jahre alt.
Von Fraileen sagt man auch öfter, dass die nicht sonderlich alt werden, aber auch davon hab ich bisher nie was bemerkt.
Ansonsten tickt aber natürlich auch bei Kakteen eine biologische Uhr, deren Zeit irgendwann abläuft.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21664
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wie alt können Kakteen werden? - Seite 5 Empty Re: Wie alt können Kakteen werden?

Beitrag  Knufo am Sa 08 Aug 2020, 12:22

Hallo Andreas,

ich habe welche die sind schon ca. 40 Jahre alt und immer noch wunderschön.
Könntest Du mal ein Bild posten, dann kann man mehr sagen.

Ich denke, ich hätte sie nicht abeschnitten, solange noch alles grün und fest ist sehe ich dafür keinen Grund.
Vielleicht versuchst Du sie neu zu bewurzeln. Der Lebenswille dieser Pflanzen ist doch enorm. Wie sieht das untere Teil mit der Wurzel aus. Kann evtl. neu austreiben.
Also bitte mal Bilder posten, dann kann man die Sachlage besser bewerten.

_________________
Liebe Grüße aus Idstein, Elke     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!!!
Freude lässt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.        Mark Twain

https://www.kakteenforum.com/t21177-kakteen-und-sukkulenten-besetzen-einen-ehemaligen-bauernhof
https://www.kakteenforum.com/t19721-rundgang-in-meinem-kakteengarten-in-korsika
Knufo
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4385
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Wie alt können Kakteen werden? - Seite 5 Empty Re: Wie alt können Kakteen werden?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 08 Aug 2020, 12:30

Sprossende Rebutias leben fast ewig. Sie verjüngen sich selbst von innen nach aussen. Wenn irgendwann die Mutterpflanze abstirbt, sind die Kindel bereits autonom. Und wegen den besonderen werden die Kindel die gleichen Blüten machen.
Es gibt aber auch Rebutias die nicht sprossen. Meist sind sie sehr gut im Futter. Diese gehen dann einfach ein und fertig.

Ich setze Rebutia immer in zu grosse flache Töpfe oder Schalen damit die Rebutias ungehindert kindeln können und auch mal ihre Samen einen Platz haben um zu keimen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19688
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Wie alt können Kakteen werden? - Seite 5 Empty Re: Wie alt können Kakteen werden?

Beitrag  Andreas75 am Sa 08 Aug 2020, 12:38

Hy,

danke für's zusammenfügen, auch wenn mir das Kakteen- Thema etwas zu allgemein war. Macht aber nichts.

Bilder gibt es keine, und gehen auch nicht mehr. Sie hat wirklich vom normal runden Scheitel einen dreimal eingekerbten gebildet, eventuell war der Scheitel ja wachstumsunfähig geworden, doch durch den drückenden Saft entstand so hoher Duck in der Pflanze, dass sie eben wie gesagt seitlich und bis zur Körpermitte komplett aufriss. Sie nahm auch beim Wässern kein Wasser mehr an (Wurzel sah noch gut aus, hell und gut geformt, nur eben auch nicht mehr besonders gefüllt), vielmehr fiel der alte Körper dann durch das schwindende Wasser in sich zusammen. Sie wird sich nur noch so dahin geschleppt haben, um die Früchte noch reif zu bekommen. Habe also die Kindel abgemacht, den alten Körper abgeschnitten, damit der Sämling nun seinen Platz hat, und das war es mit ihr.

Ich wollte halt nur fragen. Danke für die Antworten, die Hoffnung drauf machen, dass mir meine anderen Schätzchen länger erhalten bleiben. Die alle noch sehr fit aussehen Smile.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 138
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Schlumbergera, Notocactus sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Wie alt können Kakteen werden? - Seite 5 Empty Re: Wie alt können Kakteen werden?

Beitrag  abax am So 09 Aug 2020, 17:44

Hallo Andreas,
Rebutien nehmen bei großer Hitze kein Wasser mehr auf. Gießt man sie trotzden und das Substrat trocknet nicht ab, gibt es öfter mal Wurzelfäule in der Folge. So habe ich auch schon ältere Rebutien verloren. Ein Freund von mir hat viele verschiedene Rebutien und schattiert die trockenen Pflanzen in sehr heißen Perioden und gießt erst wieder bei kühlerem Wetter.
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 944
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Wie alt können Kakteen werden? - Seite 5 Empty Re: Wie alt können Kakteen werden?

Beitrag  Shamrock am So 09 Aug 2020, 23:10

Wie man es bei allen Hochgebirgskakteen machen sollte, sofern man diese im GWH pflegt. Im Freien kann man (außer bei extremen Hitzewellen) Rebutien relativ durchgehend im Sommer gießen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21664
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wie alt können Kakteen werden? - Seite 5 Empty Re: Wie alt können Kakteen werden?

Beitrag  Andreas75 am So 09 Aug 2020, 23:51

Ich habe meine im Freiland, und seit zusammen gerechnet sicher 25 Jahren Rebutien. Wenn mir so ein Phänomen schon mal untergekommen wäre, hätte ich ja bereits Bescheid gewusst Smile.
Danke auf jeden Fall für die weiteren Tipps, ich denke im Nachhinein, dass ihr Scheitel "dicht gemacht" hat, der Wachstumsdruck aber noch da war, daher die fünf Kindel mitten auf halber Höhe gekommen sind (10 cm hoch war sie sicher bereits, als Solitär sicher kein Pappenstiel), die aber nicht ausreichten, um die Kraft aufzufangen. Auch wenn sie in dem einen Jahr nun auf 2,5 cm Durchmesser gekommen sind.

Grüße,
Andreas
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 138
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Schlumbergera, Notocactus sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten