Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Buch "Mein Leben mit Alwin Berger"

3 posters

Nach unten

Buch "Mein Leben mit Alwin Berger" Empty Buch "Mein Leben mit Alwin Berger"

Beitrag  Shamrock Fr 14 Aug 2020, 23:15

Hallo allerseits,

heute hat mich unten angeführte Mail erreicht. Nachdem diese Mühen auf jeden Fall zu würdigen sind und die Thematik sicher einige Kakteenfreunde interessiert, teile ich halt mal wunschgemäß mit Kakteenfreunden:


Der Bürgerverein Möschlitz mit Alwin- Berger- Archiv hat ein Buch über den am 28. August 1871 im Ort geborenen und später weltweit anerkannten Botaniker Alwin Berger herausbringen lassen. „Mein Leben mit Alwin Berger“ ist eine überarbeitete Version der 1934 mit Schreibmaschine verfassten Lebenserinnerungen seiner Frau Elise Berger, die sie ihren Kindern hinterließ.

Der gelernte Gärtner Alwin Berger war 1897 durch eigenwillige Schicksalswege nach Italien gekommen, wo er im botanischen Garten des britischen Kaufmanns Thomas Hanbury zum Kurator aufstieg. Die heutige Weltkulturerbestätte bot Raum und Möglichkeiten für angesehene wissenschaftliche Studien und Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Kakteen und Sukkulenten, bevor sein Arbeitsvertrag durch den Eintritt Italiens in den Ersten Weltkrieg beendet wurde. In seinem Geburtsort und in seiner Langzeitheimat Italien beschäftigt man sich mit seinem Nachlass, um seine Biografie aufzuarbeiten und den 1931 Verstorbenen als bedeutende Person im Kontext der botanischen Forschung des frühen 20. Jahrhunderts zu bestätigen. Die Universität Genua veröffentlichte 2016 in Zusammenarbeit mit dem Bergerarchiv des Bürgervereins Möschlitz eine deutsch-italienische Fassung der Lebenserinnerungen, die inzwischen weitestgehend vergriffen ist.

Eine um zahlreiche Anmerkungen ergänzte deutsche Ausgabe dieser Biografie erschien nun im Ulmer-Verlag. Das Werk wurde im Auftrag des Bergerarchivs von Rainer Redies von der Bad Cannstatter Stolpersteininitiative vollständig überarbeitet. Das Buch ist zu beziehen über unsere Internetseite www.bergerarchiv.de zum Preis von 39,95 (mit Festeinband).

Natürlich ist es auch über den Buchhandel erhältlich. Da wir als Verein die Hälfte der Bücher bereits vorfinanziert haben, würden wir uns natürlich freuen, wenn das Buch direkt bei uns auf der Internetseite bestellt wird. In der KuaS–September-Ausgabe wird das Buch von Dr. Detlev Metzing vorgestellt. Für eine Werbeanzeige in der Ausgabe war es leider schon zu spät.

Für 2021 gibt es Beteiligung an einer BuGA Außenstelle, sowie am letzten WE 28.-29.8.2021 eine Kakteen/Sukkulentenausstellung in Schleiz. Zu beidem würden wir uns über Unterstützung freuen.

DANKE, wenn Sie diese Information mit anderen Kakteenfreunden teilen würden.

Mit den besten Grüßen

Lutz Schmalfuß

Bürgerverein Möschlitz e.V.

Leitung Alwin- Berger- Archiv

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26127
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Buch "Mein Leben mit Alwin Berger" Empty Re: Buch "Mein Leben mit Alwin Berger"

Beitrag  Shamrock Di 17 Nov 2020, 20:42


_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26127
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Buch "Mein Leben mit Alwin Berger" Empty Auszug aus der Buch-Besprechung in Avonia 38 (4) 2020: pp.332-333

Beitrag  JE So 03 Jan 2021, 13:33

...Seine Biographie wurde von seiner Frau nach seinem Tod 1931 verfasst, um den beiden Kindern ein bleibendes Andenken zu geben. Darin spielen seine Verdienste um die Sukkulenten natürlich nicht die Hauptrolle, doch ist das Buch letztlich insgesamt ein „Who is Who“ der damaligen Botaniker. Kontinuierlich auftauchende Personen sind Kurt Dinter, Joseph N. Rose oder Georg Schweinfurth, um nur ganz wenige zu nennen. Man lernt  anekdotenhaft zu diesen Personen jede Menge Details, die man so nirgends erfahren kann. Zudem spielen die damals führenden Herrscherhäuser eine große Rolle, waren sie doch Besucher der Gärten in La Mortola. Einige von ihnen blieben der Familie Berger zeitlebens verbunden...
...Dank der überlieferten Aufzeichnungen von Ihr können wir mit diesem Buch heute ein vielfältiges Bild von der Person Alwin Bergers kennenlernen, als Mensch, Vater, Freund und Wissenschaftler. Die vorliegende Lektüre führt zurück in die Zeit des Aufstiegs der Kakteen und der anderen Sukkulenten als Kulturpflanzen für Jedermann, hier nachzulesen aus der Perspektive einer Familie, die wesentlichen Anteil an diesem Aufstieg hatte: sehr empfehlenswert!

...His services to the succulents do not play the main role in the biography, which was written by his wife after his death in 1931 in order to give their two children a lasting memory, but the book is ultimately a “Who's Who” of botanists of the time. People who appear continuously are Kurt Dinter, Joseph N. Rose, Georg Schweinfurth, to name just a few. You learn a lot of details about these people in anecdotal fashion that you can't find out anywhere else, and the leading ruling houses of the time also played a major role, as they were visitors to the gardens on La Mortola and some of them remained connected to the Berger family throughout their lives...
...Thanks to her records that have been handed down to us today, with this book we can get to know a multifaceted picture of Alwin Berger as a person, father, friend, and scientist. Reading it takes us back to the time of the rise of cacti and other succulents as cultivated plants for everyone, presented here from the perspective of a family that played a major role in this rise: highly recommended!
JE
JE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 201
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Buch "Mein Leben mit Alwin Berger" Empty Bergeranthus multiceps (Salm-Dyck) Schwantes

Beitrag  Hansi Mo 13 Sep 2021, 09:47

Als mich mein langjähriger kakteenfreund vor Jahren besuchte und einen Gartenrundgang machten bestaunte er mein Bergeranthus multiceps und sagte " wer hat heut schon noch einen Bereranthus"
und ich musste immer wieder feststellen ich kenne keine der diese Art pflegt, obwohl sie sehr pflegeleicht ist, sie blüht den ganzen Sommer und ist bedingt winterhart.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hansi
Hansi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 567

Nach oben Nach unten

Buch "Mein Leben mit Alwin Berger" Empty Bergeranthus

Beitrag  JE Mo 13 Sep 2021, 10:16

Also ich kenne einige Freunde (einschließlich mich Cool ), die diese Art haben - genau wegen der von Dir geschilderten Eigenschaften. Unermüdlicher Blüher und fast völlig winterhart.
JE
JE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 201
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten