Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Viele Kindel auf einmal entfernen

Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  Matiz am Di 25 Aug 2020, 23:44

Guten Abend,

ich habe mir vor zwei Wochen eine große Agave im Topf gekauft und nach mehreren Anläufen auch in meine Wohnung im zweiten Stock getragen bekommen.
Jetzt bin ich auf ein sehr schlichtes aber essentielles Problem gestoßen: Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, quillt die Agave samt der Kindel derart stark aus dem Topf heraus, dass ich schlicht keine Stelle finde, um die Pflanze zu gießen.
Ich habe es bereits mehrfach mit strategischem Tröpfeln zwischen die Blätter versucht, sehe aber keine realistische Chance, der Pflanze genug Wasser zu geben. Es läuft fast alles an den Seiten herunter
Auch merke ich, dass die Blätter bereits etwas schlaffer geworden sind, bzw. die Blätter der Kindel beginnen sich einzurollen.
Aufgrund der Größe und des Gewichts, habe ich nicht die Möglichkeit, die Pflanze in einen noch größeren Topf umzupflanzen, sodass mein Gedanke war, einige Kindel wegzunehmen, bis ich zumindest wieder Erde sehe, in die ich gießen könnte.
Ist das eine vernünftige Idee, oder habt ihr andere lebenspraktische Vorschläge, wie ich diese Pflanze in meinem Zimmer halten kann? Gibt es beim Wegnehmen der Kindel mehr zu beachten als die Verwendung von scharfen Messern und Kohlestaub? Einige der Kindel scheinen sich schon als selbstständige Pflanzen etabliert zu haben; werde ich der Mutterpflanze schaden, wenn ich diese entnehme?
Sollte ich generell besser alle auf einmal entnehmen, oder Stück für Stück?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zuletzt noch: Könnt ihr die Pflanze anhand der Bilder identifizieren?
Über eure Tipps und Hinweise freue ich mich sehr.
Ganz herzlichen Dank,

Matiz
Matiz
Matiz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Re: Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  Shamrock am Mi 26 Aug 2020, 00:30

Hallo Matiz,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Eine Agave (americana?) als Zimmerpflanze, auch nicht schlecht... Eigentlich gehört sowas raus in die Sonne und an die frische Luft.
Sei bloß vorsichtig mit den Dornen an den Blattspitzen, da hat schon so mancher geflucht. Notfalls kannst du über die strategisch ungünstigen Spitzen, welche in den Raum stehen, auch Weinkorken(scheiben) stecken. Nur so als Prävention (auch wenn es dann bei der Optik Abzüge in der B-Note gibt).

Wenn es dir nur um´s Gießen geht, dann könntest du sich auch nach dem Anstauverfahren von unten gießen. Dank dem Kapillareffekt kommt das Wasser auch so dort an, wo es ankommen sollen.

Ansonsten spricht nichts gegen das Abtrennen der Kindel. Alle auf einmal oder nach und nach macht da keinen Unterschied.

Viel Freude mit deinem Neuzugang und beste Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21725
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Re: Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  Wühlmaus am Mi 26 Aug 2020, 08:31

Hallo Matiz,

auch von mir erstmal ein herzliches willkommen hier im Forum.

Oh je, das ist sportlich, sich so ein Riesenteil auf den schönen Fußboden zu stellen! Da hatte der Vorbesitzer wohl schon keine Ambitionen mehr, sich um das Teilen der Agave zu kümmern.?

Die Ableger sind in der Regel selbst schon wieder bewurzelt. Wird kein leichtes Unterfangen sein, sie so ohne weiteres aus dem Topf zu zerren. Jedenfalls wirst du mit den Ablegern später die Nachbarschaft beglücken können.

Wenn das ein Tontopf ist, sollte es ausreichen, wenn du ihn in einen (wasserdichten, wegen des schönen Bodens!) Untersetzer stellst und in diesen dann gießt. Ton saugt sich voll und das reicht. Aber auch im Falle eines Plastiktopfs sollte die Pflanze dadurch eigentlich genug Wasser ziehen können. Zumal in der Winterzeit eh nicht gegossen wird.

Dass einige Spitzen gelb werden, ist zum einen nicht unnormal bei Agavan. Zum anderen leidet die große Pflanze natürlich daran, dass sie viel zu wenig Boden für ihr Wurzelwerk hat. Das liegt in der Natur der Sache bei Topfkultur, wohin sollen sich die Wurzeln noch ausdehnen? Die Pflanzen sind halt wüchsig. Du wirst da einen Kompromiss finden müssen zwischen schön und praktisch.

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5821
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Re: Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  shirina am Mi 26 Aug 2020, 08:32

hallo Matiz,
herzlich  Willkommen im Forum  und gleich mal mit der Tür ins Haus
so ein Kaliber in der Wohnung ist schon ein  Herausforderung   , da hat sie eigentlich nichts zu suchen .
Es ist eine Agave americana
so schaut sie am natürlichen Standort bei mir im Garten aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jetzt zu Deiner Anfrage.
Alle Kindel weg und kein torflastiges Substrat verwenden, also mehr mineralisch oder mischen
und wie Matthias  schon geschrieben ,   gib ihr eine größere Unterschale  dann kannst Du bequem gießen und hast auch
keine Kalkflecken auf den Blättern.
Die Kindel  verschenken oder in die Biotonne. Die macht wieder welche.
Wie man auf dem Foto sieht, wir machen an der Basis die Blätter ab damit sie nicht so in die Breite geht.
und den scharfen Enddorn kannst Du, so wie Matthias beschrieben hat, Korken draufsetzen  , ich schneide sie einfach
mit dem Seitenschneider ab.
Viel Erfolg.
lg.sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 885
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Re: Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  Matiz am Fr 28 Aug 2020, 23:22

Guten Abend,

vielen Dank für euren warmen Empfang und die hilfreichen Tips. Eine tiefe und wasserdichte Unterschale (ca. 8 cm) habe ich umgehend besorgt und versuche nun das Gießverfahren über kapillares Saugen. Nach meinem Eindruck sing der Wasserstand im Untertopf nur sehr langsam (4 mm in 48 h), vielleicht ist das aber auch normal.
Inzwischen habe ich auch schon um den Topfrand herum einige Kindel entfernt. Jetzt sieht das ganze deutlich sortierter aus und scheint trotzdem wuchernd und wild.

Nun warte ich mal ab, wie die Pflanze auf den doch deutlichen Beschnitt reagiert und hoffe das Beste.

Euch ein schönes Wochenende,
Matiz
Matiz
Matiz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Re: Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  Shamrock am Fr 28 Aug 2020, 23:36

Hmh, normalerweise sollte das Wasser schon etwas schneller aus dem Untersetzer verschwinden - aber gut, nun hast du ja auch Platz zum Gießen von oben. Das Plündern der Ableger wird die Agave sicher gut wegstecken, diesbezüglich würde ich mir keine Gedanken machen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21725
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Re: Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  Herold am Sa 29 Aug 2020, 09:59

Wenn das Wasser so langsam verschwindet, kann es auch sein, dass die Wurzeln die Abzugslöcher im Topfboden verstopfen. Wo soll dann das Wasser schneller reinkommen.
Ich würde mir sicherheitshalber eines von den Kindeln als neue Pflanze heranziehen, falls das Riesending für die Wohnung doch zu groß wird.
Herold
Herold
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : Thelokakteen und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Re: Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  shirina am Sa 29 Aug 2020, 12:08

Ich würde die Agave aus dem Topf nehmen,  komplett zerlegen,  das kannst Du auch in der Wohnung machen,
lege einfach eine Folie aus.
Alle Kindel wegmachen  sie schwächen nur die Mutterpflanze,
ein starkes Kindel behalten , den Rest entsorgen.
Die Wurzeln kannst Du bei Bedarf etwas zurücknehmen und
in gutes Substrat wieder einsetzen und bisschen angießen.
Nach wie vor würde ich über die Unterschale gießen.

Alles Andere ist doch ein gepfrimmel .
Natürlich kannst Du die Kindel auch extra wieder eintopfen, aber bei guter Pflege macht die Americana wieder Neue.
lg. sofie


Zuletzt von shirina am Sa 29 Aug 2020, 15:39 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 885
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Viele Kindel auf einmal entfernen Empty Re: Viele Kindel auf einmal entfernen

Beitrag  Waldfüssler am Sa 29 Aug 2020, 12:12

Oha Matiz, da hst du dir ja was ins Haus gehlt Wink
Aber schön ist sie allemal!
Ich habe mir auch mal so ein "Ungetüm" über eBay-Kleinanzeigen hergeholt. Hätte auf den ersten Blick die Selbe sein können wie du sie da nun stehen hast. Ich habe dann zu Hause angekommen sofort Tabula Rasa gemacht und zusammen mit meinem Bruder die Pflanze auseinander genommen (mit über 20 Kindeln). Das war ne mords Arbeit und alleine hätte ich das nie hinbekommen. Es hat aber auch ebensoviel Spaß gemacht.
Nun habe ich eine schöne große solitäre Agave und viele kleinere Agaven, die sich gut mal als Geschenk eignen. Die Agave Americana erweist sich als sehr robust und kann es gut ab Kindeln und auch ein paar alte Wurzeln entfernen zu lassen. Ich würde sogar behaupten, es tut ihr echt gut, entlich wieder Platz zu haben. *daumen*
Waldfüssler
Waldfüssler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 127
Lieblings-Gattungen : Agaven, Aloe, Echinopsis, Epiphyllum

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten