Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Trichocereus wird schrumpelig - Was tun?

5 verfasser

Nach unten

Trichocereus wird schrumpelig - Was tun? Empty Trichocereus wird schrumpelig - Was tun?

Beitrag  J.K. Growling Mi 23 Sep 2020, 09:13

Hallo, liebe Kakteen-Freunde!

Ich habe ein Problem: Einige meiner Kakteen beginnen schrumpelig bzw. faltig zu werden und fühlen sich meines Erachtens auch etwas weicher an. Bei den betroffenen Arten handelt es sich um mehrere Exemplare Trichocereus bridgesii und um ein Exemplar Trichovereus pachanoi. Bei den bridgesii färben sich auch die Stellen, aus denen die Stacheln wachsen, zum Teil lila. Die bridgesii stehen jeweils zu dritt in einem Topf, weshalb sie sich teilweise gegenseitig etwas pieksen.

Hier alle Daten zu den Umweltfaktoren:
Sie stehen in hochwertiger Kakteenerde, die extra auf Trichocereus-Kakteen abgestimmt wurde. Außerdem beleuchte ich die Kakteen unter einer äußerst hellen LED-Pflanzenlampe, um den lichtarmen Herbst/Winter zu überbrücken. Die Lampe ist ca. 15h pro Tag eingeschaltet und verfügt über einen eher wärmeren Fabton (3500K). Da die Lampe auch ein bisschen Wärme abgibt, herrschen in meinem Pflanzenschrank am Tag 30 Grad, in der Nacht ca. 21 Grad. Bisher habe ich relativ häufig gegossen (einmal die Woche), da ich der Meinung bin, dass die Tontöpfe sehr schnell austrocknen. Jedes mal wenn ich gieße, taste ich die Drainage ab und gieße nur dann, wenn ich keine Feuchtigkeit spüre. Darüber hinaus menge ich dem Gieswasser eine kleine Menge NPK-Dünger und Schachtelhalmextrakt bei. Die relative Luftfeuchgtigkeit liegt in etwa konstant bei 30-40%.

Nach einer Internetrecherche kam ich zu widersprüchlichn Ergebnissen: Die einen sagen Wassermangel, die anderen sagen zu viel Wasser (Fäulnis). Was ist nun richtig?

Hier ein paar Bilder:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
J.K. Growling
J.K. Growling
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : noch keine Favoriten ;)

Nach oben Nach unten

Trichocereus wird schrumpelig - Was tun? Empty Re: Trichocereus wird schrumpelig - Was tun?

Beitrag  Shamrock Mi 23 Sep 2020, 09:30

Kakteen sind Extremisten und keine Zimmerpflanzen. Draußen in der Sonne ist für sie deutlich gesünder als alle Pflanzenlampen zusammen, die den Kakteen auch noch eine völlig falsche Tageslänge vorgaukeln.
Was sind denn deine Winterpläne? Durchkultivieren?

Natur ist Natur und nicht wie im Bilderbuch. Ich kann auf deinen Fotos nichts verdächtig Schrumpliges erkennen, aber vielleicht bin ich auch einfach nur blind? Es geht ja nun auf den Winter zu und als Vorbereitung werden aktuell die Wassergaben reduziert, bis es demnächst gar nichts mehr gibt. In dem Rahmen ist ein Schrumpfen auch völlig normal.

Bei kaltem, trockenem Winterstand ist Licht sekundär - da sollen sie ja auch schlafen und ich schlaf auch lieber ohne Scheinwerfer im Gesicht.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26735
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Trichocereus wird schrumpelig - Was tun? Empty Re: Trichocereus wird schrumpelig - Was tun?

Beitrag  Cristatahunter Mi 23 Sep 2020, 12:54

Keine Pflanzenlampe kann die Sonne ersetzen. Kein Propeller kann den Wind ersetzen. Keine Zeitschalter kann den TagesRythmus ersetzen. Kakteen sind keine Salate oder Hanfpflänzchen. In den Kakteenbüchern steht nichts von Lampen und Kunstklima.
Das einzige was du erreichst sind verweichlichte Kakteen die dir bei der nächsten Gelegenheit hinscheiden.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21672
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Trichocereus wird schrumpelig - Was tun? Empty Re: Trichocereus wird schrumpelig - Was tun?

Beitrag  Prof.Muthandi Mi 23 Sep 2020, 17:05

Cristatahunter schrieb: Kakteen sind keine Salate oder Hanfpflänzchen.

... und Cannabis ist kein Brokkoli! Razz
Prof.Muthandi
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1217
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Trichocereus wird schrumpelig - Was tun? Empty Re: Trichocereus wird schrumpelig - Was tun?

Beitrag  CharlotteKL Do 24 Sep 2020, 17:56

Zumindest auf dem zweiten Foto sind ja schwarze Flecken zu sehen, die schon etwas nach Pilz aussehen. Oder vielleicht eine Bakterieninfektion?
Da solltest du schon mal im Auge behalten, wie sich das entwickelt, denke ich.
Die Flecken würden mir mehr Sorgen machen als ein bisschen Geschrumpel.

Sind die Kakteen denn weich? Ein paar von meinen säuligeren Echinopsis wachsen auch ein bisschen schrumplig, aber die sind ganz normal fest und die Falten verändern sich auch nicht, d.h. ich weiß, dass die Pflanze dort einfach so gewachsen ist.

Edit: Zu dieser Jahreszeit gieße ich auch die durstigeren Arten (zu denen Trichocereus/Echinopsis-Arten ja schon gehören) nicht mehr wöchentlich, weil bei nach eher durchdringendem Gießen das Substrat nie nach einer Woche trocken ist. Es soll ja möglichst durchtrocknen, nicht nur oberflächlich antrocknen.
Im späten Frühjahr oder im Sommer, wenn es viele Sonnenstunden gibt und sehr warm ist, ist das was anderes.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1029
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten