Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aloe Kulturfragen

+13
thx-tom
jupp999
Ada
dorli
Dickblatt
Waldfüssler
sofie69
Shamrock
komtom
M.Ramone
plantsman
Kaktusfreund81
Pekra
17 verfasser

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Aloe bekommt gelbliche Wucherungen, was kann das sein?

Beitrag  Ada Do 10 Dez 2020, 12:32

Hallo zusammen,
meine Aloen sind eigentlich bisher nicht anfällig für Krankheiten oder Schädlinge. Jetzt habe ich bei einer Pflanze ein Schadbild entdeckt, das ich nicht einordnen kann.
Vielleicht kann mir jemand hier im Forum helfen? Hier ein paar Bilder:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Blatt krümmt sich, die Pflanze sieht jetzt etwas verwachsen aus. An der Unterseite (ab Bild 3) ist das Ganze ausgeprägter. Die stelle ist nicht weich.
Im Sommer hatte ich ähnliche Verwachsungen an einem kleinen Aloe-Ableger, den ich aus den USA erhalten hatte. Die Pflanze war ohnehin schwach, als sie hier ankam, und ist dann eingegangen.

Diese Pflanze habe ich vorerst isoliert. Ich hätte kein Problem damit, sie zu köpfen und den oberen Teil wegzuwerfen, da sie schon mehrere Seitensprosse bildet.

Kennt jemand von Euch vielleicht die Ursache für diesen Vorgang?

Viele Grüße,.
Ada
Ada
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1417
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria, Mesembs, Opuntiadae, Lobivia & Co.

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  Kaktusfreund81 Do 10 Dez 2020, 13:11

Hallo Ada,

mir ist mal etwas von dem sogenannten "Aloen-Krebs" zu Ohren gekommen. Auch an Säulenkakteen wurde schon von unnatürlichen Wucherungen berichtet. Möglicherweise stecken Parasiten (Milben u.a.) dahinter, die mit ihren Absonderungen beim Saugen des Pflanzensaftes das Wachstum der Pflanze stören. Jedoch habe ich jene Wucherungen meist im Scheitelbereich und Blütenständen entdecken können, nicht aber an der Blattunterseite wie bei deiner Pflanze. Peter aus Gera zeigt im seinem Südafrika-Reisebericht beispielsweise große Aloen-Gruppen, die knollenartige Wucherungen an den Spitzen der Blütenstände bilden.

Über weitere Meinungen bin ich gespannt. Vom Gefühl her würde ich die Pflanze als "nicht mehr zu retten" einordnen. Erstmal gut isolieren und beobachten. Solange die Seitensprosse noch gesund sind, von der Mutterpflanze abtrennen und separieren.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2346
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  Ada Do 10 Dez 2020, 14:15

Hallo Sami,

danke für Deine schnelle Antwort.
Das mit dem sogenannten "Aloe-Krebs" bietet sich irgendwie an, einen Gedanken in diese Richtung hatte ich auch schon gehabt. Ich bin genau so gespannt wie Du auf weitere Meinungen, oder vielleicht sogar Vergleichsbilder.

Und ich sehe es auch so, dass die Pflanze wohl nicht mehr zu retten ist. Die Seitensprosse werde ich abnehmen und sie dann, mitsamt Wurzeln und Substrat, dem Bio-Abfall übergeben.
Mal sehen, was zum Vorschein kommt, wenn ich bei der Entsorgung den Hauptstamm durchschneide, ob das Ganze von Innen heraus kommt.

Liebe Grüße,
Ada
Ada
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1417
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria, Mesembs, Opuntiadae, Lobivia & Co.

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  jupp999 Do 10 Dez 2020, 14:37

Hallo Ada,

bist Du DKG-Mitglied?
Im Heft 1/2015 gibt es einen Artikel  "Aloe-Krebs, verursacht durch die Gallmilbe Aceria aloinis" von Thomas Brand & Katja Richert-Pöggeler.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4650
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  Ada Do 10 Dez 2020, 14:56

Hallo Manfred,

danke für Deine Antwort. Ja, ich bin DKG-Mitglied, und an den von Dir genannten Artikel kann ich mich noch ganz gut erinnern, auch an die Bilder. Aber das Heft habe ich wohl nicht mehr, glaube ich, und so komme ich an dieses Wissen nicht mehr heran.

Du hast mich aber auf die Idee gebracht, Im DKG-Band von Thomas Brand zum Pflanzenschutz bei KuaS nachzusehen.
Dort habe ich in dem Abschnitt über Gallmilben (S. 124) gelesen, dass bei Aloen und Haworthien durch die Gallmilbe Eriophyes aloinis, auch "Warzenmilbe" genannt, Wucherungen entstehen, die "Aloe-Krebs" genannt werden, allerdings steht dort, dass diese Wucherungen auf den Blattoberseiten auftreten. Auf meinen drei letzten Fotos ist ja zu sehen, dass die stärksten Wucherungen an meiner Aloe an der Blattrückseite entstehen, und zwar nahe am Stamm, fast sieht es so aus, als kämen sie von innen.

Thomas Brand schreibt zum Schluss des Abschnitts klar und deutlich: "Betroffene Pflanzen sollten aus Hygienegründen eliminiert werden."

Mal sehen, was noch an Gedanken oder Info kommt,
viele Grüße,
Ada
Ada
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1417
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria, Mesembs, Opuntiadae, Lobivia & Co.

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  Shamrock Do 10 Dez 2020, 15:52

Bei Bedarf kann ich dir gerne den besagten Artikel fotografieren und zukommen lassen. Einfach melden, bevor sich jetzt drei Leute die Mühe machen. Wink
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28559
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  jupp999 Do 10 Dez 2020, 15:53

Hallo Ada,

ja, an die Pflanzenschutz-Publikation hatte ich auch schon gedacht.

Wenn ich mich recht erinnere, habe ich derartige Wucherungen auch an Aloen im "Botanicactus" auf Malloca gesehen.
Auch an Kakteen gab es Wucherungen. Soweit ich verstanden hatte, wurden durchLäuse Krankheitserreger übertragen ... .
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4650
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  jupp999 Do 10 Dez 2020, 16:24

Hallo Ada,

hier, ich habe noch ein paar Bilder gefunden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich erinnere mich, dass ich diese Bilder 2015 aufgrund des KuaS-Artikel gemacht hatte.

Und hier noch ein paar Kakteen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinopsis/Trichocereus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ferocactus wislizeni subsp. herrerae

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Neobuxbaumia polylopha

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Marginatocereus marginatus
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4650
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  Ada Do 10 Dez 2020, 17:16

Super, Manfred, danke für die Fotos!!! *daumen*
Das sieht mir ganz danach aus, die Struktur und vor allem die Farbe der Wucherungen bei den befallenen Aloen im "Botanicactus" auf Deinen Fotos sehen genau so aus, wie die Stelle bei meiner Aloe.

Dann hatte ich jetzt Klarheit, auch wenn die Stelle bei meiner noch ziemlich klein ist, musste ich gleich etwas unternehmen.
Draußen auf dem Hof habe ich die drei Seitensprosse, die schon schön kräftig sind und schon eigene Wurzeln haben, abgenommen, und ich habe den oberen Teil des Hauptsprosses mit dem Befall abgeschnitten und direkt in die Tonne geworfen.

Im verbliebenen Strunk war keine Veränderung zu sehen. Für ein Foto war es jetzt leider nicht mehr hell genug, ich habe den Topf mit dem Rest draußen untergestellt, wo wohl kein Frost hinkommt, und sehe mir das morgen bei Tageslicht nochmal genauer an und mache ggf. ein Foto, falls da etwas zu sehen ist.

Vielen Dank Dir, Manfred, für Deine Antworten und die Mühe mit den Fotos, und danke für Eure Antworten Sami und Matthias - auch für das nette Angebot mit dem Abfotografieren des Artikels, aber den brauche ich jetzt wohl nicht mehr. Very Happy Wink

Viele Grüße,
Ada
Ada
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1417
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria, Mesembs, Opuntiadae, Lobivia & Co.

Nach oben Nach unten

Aloe Kulturfragen - Seite 4 Empty Re: Aloe Kulturfragen

Beitrag  jupp999 Do 10 Dez 2020, 18:15

Hallo Ada,

bitte, gerne.

... Teil des Hauptsprosses mit dem Befall abgeschnitten und direkt in die Tonne geworfen.
Aber doch in die Restmüll-Tonne und nicht in die Bio-Tonne?
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4650
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten