Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lophophora

Seite 35 von 38 Zurück  1 ... 19 ... 34, 35, 36, 37, 38  Weiter

Nach unten

Inhaltsstoffe

Beitrag  Ario am So 10 Jun 2018, 20:27

Meine Bemerkung war vorwurfsfrei gedacht. Entschuldige bitte, wenn sie nicht so angekommen ist.
avatar
Ario
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 175
Lieblings-Gattungen : Ariocarpen

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  Cristatahunter am So 10 Jun 2018, 21:39

Wenn es um das Alkaloid geht wissen wir alle viel zu wenig. Gesetzlich gesehen ist nur Lophophora williamsii als Träger des Alkaloid Meskalin bekannt und deshalb verboten.
Es ist aber bekannt das nicht nur diese Art Meskalin enthält sondern noch viele andere Arten gattungsübergreifend auch.
Ariocarpen, Aztekium, Obregonia, alle Lophos und San Pedro. Es würde vielleicht sinn machen alle Kakteen nach ihren Inhaltsstoffen zu untersuchen. Viele Mammillarien führen Milchsäfte und aus Selenicereus wird ein Herzstärkendes Medikament hergestellt. In Kakteen schlummert ein grosses Potential der Naturmedizin, das wir hier im Westen gar nicht kennen und die Leute die es wussten, haben unsere lieben Kreuzritter im Namen Gottes dahin gemetzelt und alle Aufzeichnungen vernichtet.
Die Europäer haben sich in Amerika aufgeführt wie heute der IS im Osten. Vielleicht sogar noch schlimmer.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15073
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  Litho am So 10 Jun 2018, 21:49

Hilfreicher und interessanter Beitrag, Stefan.

Dass die Conquinstadores schlimme Sünden am amerikanischen Weltkulturerbe veranstaltet hatten, ist hoffentlich inzwischen allgemein bekannt und wird entsprechend eingestuft.
Dass es so viele psychogene Kakteen-Arten gibt, war mir nicht bekannt. Interessant!

Ich frage aber ganz bescheiden weiterhin, ob alle Lophos Meskalin beinhalten oder nur die williamsii? Vielleicht hat ja jemand aus dem Forum mal die mexikanischen Indianer befragt?
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6679
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  superzero am So 10 Jun 2018, 22:00

Nein, z.b. enthält L. diffusa vor allem Pellotin und Mescalin höchstens in Spuren. Das ist aber kein Geheimwissen, sondern steht sogar bei Wikipedia.

Persönlich find ich es ja eher peinlich, die ganzen "Ethnobotaniker" an den Kakteenmärkten zu sehen, die alle Lophophoren aufkaufen, aber was weiss ich schon... Sich die Birne wegsaufen ist jedenfalls billiger und jederzeit zu haben Rolling Eyes
avatar
superzero
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Stapeliinae

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  Litho am So 10 Jun 2018, 22:03

Sicher, sicher... Aber Birne wegsaufen ist doch schon anders als Meskalin oder LSD zu nehmen.

Die Frage ist, ob es mehr auf die Sonneneinstrahlung oder die Art ankommt, ob ein Lopho Meskalin produziert oder nicht.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6679
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  superzero am So 10 Jun 2018, 22:55

Naja, beides. Wie bereits geschrieben produziert eigentlich nur Lophophora williamsii Mescalin und L. diffusa hat eine anderen Stoff zur Verteidigung. Pflanzenschutzstoffe werden zudem vor allem dann vermehrt produziert, wenn die Pflanze gestresst ist. Das kann verschiedenes sein, z.B. Trockenheit, Lichtstärke, aber auch Tierfrass. Da Lophophoras ja generell keine Dornen haben, müssen sie sich halt anderweitig schützen und haben deshalb wohl permanent einen gewisse Menge Mescalin eingelagert. In welcher Menge "weich" in Kultur gehaltene (vor allem auch gepfropfte, will ja niemand 10 Jahre warten) Pflanzen Mescalin produzieren, weiss ich nicht. Die Indianer gehen immer noch in's Feld, um ihre Rituale abzuhalten und wild gewachsene Lophophoren zu köpfen. Darüber gab's übringens einen interessanten Bericht in der xerophilia, soweit ich mich erinnern kann.

Das sind allerdings nur die unmittelbaren Einflüsse, Selektionsdruck kann dann noch über Generationen auf verschiedene Populationen einwirken, sodass gewisse Standortpflanzen von sich aus mehr Schutzstoff produzieren, weil sie z.B. durch Tierfrass stärker belastet sind etc. pp. Inwiefern in der Ethnobotanikszene bereits Varietäten mit besonders viel Mescalin gezüchtet wurden, kann ich auch nicht sagen.

Noch ein interessantes Beispiel zum Schluss: Dioscorea strydomiana wurde erst vor einigen Jahren beschrieben, aber wurde und wird von den Einehimischen wahrscheinlich seit Jahrhunderten als Arzneipflanze verwendet. Dadurch wurde sie praktisch an den Rand des Aussterbens geerntet. Man hat schnellstmöglich Nachzuchtprogramme in's Leben gerufen, um den Bestand zu sichern und den Heilern eine Alternative zu bieten. Die Heiler waren von den kultivierten Pflanzen allerdings weniger begeistert, da diese, bedingt durch weniger Stress in menschlicher Obhut, weniger Wirkstoff produzierten als Wildpflanzen und die Wildbestände schrumpfen leider weiter.
avatar
superzero
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Stapeliinae

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  Litho am Mo 11 Jun 2018, 16:44

Toller Beitrag, superzero! Vielen Dank!

Im Thread "Lophophora lutea - nächtlicher Beißer gesucht" zeige ich gleich, wie es meinem geplatzten Lopho inzwischen geht. Guck(t) mal.

Winken
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6679
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  Cristatahunter am So 17 Jun 2018, 23:45

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das sind die Rezeptpflichtigen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15073
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  turbini1 am Di 26 Jun 2018, 13:45

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lophophora diffusa
Estacion Pená Blanca QUER.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lophophora diffusa
Estacion Pená Blanca QUER.

Gruß
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3328
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Lophophora

Beitrag  Ralle am Di 26 Jun 2018, 15:04

Blüten in schneeweiß ... wie schön!! Very Happy

avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2544
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Seite 35 von 38 Zurück  1 ... 19 ... 34, 35, 36, 37, 38  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten