Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinocactus grusonii

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Echinocactus grusonii

Beitrag  OPUNTIO am So 06 Jan 2019, 16:17

[quote="jeanny2503"]w


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Hallo zusammen

Ich möchte für meine Frage keinen Extra Thread aufmachen.
Zumal es mir genau um einen solchen Echinocactus grusonii  geht, wie er hier gezeigt wird.

Es gibt beim Schwiegermutterstuhl  diverse Dornenkleider.
Von weiß bis gelb, in kurz oder lang und auch gelockt Very Happy
Und auch fast völlig nackte.

Wenn sie älter und vor allem größer werden bilden sie eine mehr oder weniger dichte Scheitelwolle aus.
Aber nicht alltäglich ist ein Exemplar wie das oben gezeigte, bei dem sich die Scheitelwolle über die Areolen geschlossen bis fast zum Fuß der Pflanze zieht.
Und es gibt noch kräftiger bewollte als das oben gezeigte Exemplar.

Es kann nicht nur an Alter und Größe liegen, denn man sieht das manchmal auch an kaum Fußball großen Pflanzen. Z.B. deutet sich die dichte Wolle bei dieser
noch relativ kleinen Pflanze bereits an.

https://www.kakteenforum.com/t8079p40-fragen-zum-echinocactus-grusonii-schwiegermuttersitz#329094


Ist das eine Kultur Varietät, eine gezielt gezüchtete Form oder eine Standortvariante ?

Es ist nämlich gar nicht so leicht, eine solche Pflanze zu bekommen, wenn man eine will.


Zum Vergleich sind hier Bilder der '' normal '' aussehenden Pflanzen.

https://www.kakteenforum.com/t8079p90-fragen-zum-echinocactus-grusonii-schwiegermuttersitz?highlight=grusonii

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3755
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Re: Echinocactus grusonii

Beitrag  OPUNTIO am Fr 11 Jan 2019, 17:50

Hat niemand eine Idee oder Meinung?

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3755
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Re: Echinocactus grusonii

Beitrag  Cristatahunter am Fr 11 Jan 2019, 21:15

E. grusonii ist vermutlich eine der Weltweit am meisten verbreitete Kaktus in Kultur. Da so gut wie keine Standortpflanzen mehr gibt (ursprünglicher Standort) kannst du das Thema Standortvariante abstreichen. Es sind Kulturvarianten denn die Pflege je nach Halter unterscheidet sich stark von einander. Je nach Licht, Windschutz und Regenschutz wird die Wolle mehr oder weniger dicht. Wenn du einem E. grusonii in den Scheitel pustest wirst du sehen das die Wolle sehr lose im Scheitel liegt.
Steht er an einem Windstillen Ort mit viel Sonne und optimalem Regenschutz wird die Wolle dichter. Ist er Wind und Wetter ausgesetzt wird die Wolle weggetragen. Du hast selber die vielen Kulturformen aufgezählt. Keine davon hat es auch in der Natur gegeben.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19973
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Re: Echinocactus grusonii

Beitrag  Cristatahunter am Fr 11 Jan 2019, 21:21

Leider hat Jeanny2503 seit dem März 2016 nichts mehr im Forum geschrieben. Es würde mich interessieren wie es dem Schwiegermutterstuhl heute geht.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19973
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Re: Echinocactus grusonii

Beitrag  Tenellus am Sa 30 März 2019, 17:35

Hallo,
ja, mich würde das auch interessieren.
Ciao, Mario.
Tenellus
Tenellus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 179
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Re: Echinocactus grusonii

Beitrag  Gymnocalycium am Sa 30 März 2019, 17:53

Hallo
habe zur Standortfrage des E.grusonii und seiner dortigen nahezu Ausrottung einen interessanten Artikel von G.Unger und Rudolf Hube gefunden

Zitata: "Am 3. April 2003 wurde von einer Reisegruppe bestehend aus Dipl. Ing. Günther Pichler, Rudolf Huber, Hugo Englacher und Thomas Fredriks ein neues Vorkommen von Echinocactus grusonii entdeckt. Das neue disjunkte Areal ist rund 550 km von den bisher bekannten Standorten entfernt und hat deshalb eine so besondere Bedeutung, weil Echinocactus grusonii auf seinen altbekannten Standorten durchaus selten ist und durch den Bau eines Staudammes derart stark gefährdet wurde, dass damals die wenigen noch vorhandenen Pflanzen durch eine Umsiedlungsaktion gerettet werden mussten.

Das neu entdeckte Vorkommen beschränkt sich auf eine nur ganz kleine Schlucht und liegt an der gemeinsamen Grenze der Staaten Zacatecas und Durango bei San Juan Capistrano. Ob darüber hinaus noch Areale vorhanden sind, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Jedenfalls stellt dieser sensationelle Fund, 117 Jahre nach der Erstbeschreibung, eine große Herausforderung dar, über die Entstehungsgeschichte dieser Art - und auch anderer - wieder einmal nachzudenken."

im gleichen Artikel noch ein Hinweis auf den Begriff "Standort"
"Noch ein Wort zu dem botanischen Begriff "Standort". Man versteht darunter gewöhnlich ein zusammenhängendes Areal in dem eine Art oder ein Taxon einer niedrigeren Rangstufe vorkommt. Jeder neue Standort ist also immer von allen bisher bekannten getrennt. Da man häufig nicht von Anfang an weiß, in welche Richtung sich ein Standort ausdehnt und wie er begrenzt wird, kommt es oft zu der irrtümlichen Ansicht, man hätte einen neuen Standort gefunden, obwohl das gefundene Areal mit dem früher schon bekannten durchaus zusammenhängt."
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1400
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Re: Echinocactus grusonii

Beitrag  Cristatahunter am Sa 30 März 2019, 18:06

Die grusoniis vom neuentdeckten Standort sehen aber anders aus wie die altbekannten Schwiegermuttersitze.
Die neuen, haben im Scheitel rötliche Dornen und der Wuchs ist eher Zylindrisch. Werde bei Gelegenheit einen neuen grusonii zeigen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19973
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Re: Echinocactus grusonii

Beitrag  Gymnocalycium am Sa 30 März 2019, 18:21

die Samen der " neuen" G. grusonii sind laut Aussagen der Entdecker nicht von den bisherigen zu unterscheiden
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1400
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Echinocactus grusonii Empty Re: Echinocactus grusonii

Beitrag  Cristatahunter am Sa 20 Apr 2019, 23:53

Cristatahunter schrieb:Die grusoniis vom neuentdeckten Standort sehen aber anders aus wie die altbekannten Schwiegermuttersitze.
Die neuen, haben im Scheitel rötliche Dornen und der Wuchs ist eher Zylindrisch. Werde bei Gelegenheit einen neuen grusonii zeigen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
So sehen die grusonis vom neuen Standort aus.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19973
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten