Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home

Nach unten

Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home Empty Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home

Beitrag  Elvisdd am Mi 13 Jan 2021, 10:25

Hallo zusammen,

nachdem unser Haubau abgeschlossen und endlich das Gewächshaus steht hab ich mir gedacht auch mal wieder darüber zu berichten.
Im letzten Jahr haben wir unser Gewächshaus gebaut um endlich genug Platz für die Kakteen zu haben und ihnen auch bessere Bedingungen zu bieten.
Wir haben uns für ein Hoklartherm Biotop entschieden und hatten zumindest vor, die Erdwärme unseres Hauses mit zu nutzen.

Den Bericht findet ihr bei mir im Blog.
Unser smartes Gewächshaus für Kakteen- und Sukkulenten (Teil 1)

Viele Grüße
Torsten
Elvisdd
Elvisdd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26
Lieblings-Gattungen : Lophora

Nach oben Nach unten

Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home Empty Re: Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home

Beitrag  thx-tom am Do 14 Jan 2021, 05:17

Hallo Torsten, ich habe auch das Biotop und bin damit sehr zufrieden. Du hast alles sehr schön beschrieben. Bei der Heizung bist du wohl falsch beraten worden. Meines ist an eine konventionelle angeschlossen und das funktioniert recht gut. Allerdings macht die auch höhere Vorlauftemperaturen. Der Test bei richtig tiefen Temperaturen steht noch aus. Die mangelhafte Doku kann ich bestätigen und hat mich auch geärgert, da man dadurch unnötig Zeit verliert. Es gibt auch einen Dichtungsplan, aber den bekommt man wohl nur auf Wunsch zugemailt. Bin gespannt auf Teil 2.
Viele Grüße
thx-tom
thx-tom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 200
Lieblings-Gattungen : Ascleps und quer durch den Garten

Nach oben Nach unten

Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home Empty Re: Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home

Beitrag  Elvisdd am Fr 15 Jan 2021, 05:07

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis. Ja die Sache mit der Beratung vom Sanitärunternehmen Wink
Da ich nur Terrassenplatten im Inneren verlegt habe, kann ich die natürlich auch nochmal rausnehmen und die Spiralen der Fußbodenheizung verlängern und korrekt verlegen. So richtig sicher, ob der Wirkungsgrad dann tatsächlich sehr viel besser wird, bin ich mir nicht.
Eine andere Idee war, die Leitungen in einen richtigen "Heizkörper" münden zu lassen. Wobei die Vorlauftemperatur im Winter auch nur bei ca. 33 - 35 Grad liegt.

Elvisdd
Elvisdd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26
Lieblings-Gattungen : Lophora

Nach oben Nach unten

Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home Empty Re: Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home

Beitrag  jupp999 am Fr 15 Jan 2021, 05:35

Hallo,

Da ich nur Terrassenplatten im Inneren verlegt habe, kann ich die natürlich auch nochmal rausnehmen ...
und wenn wirklich, dann überlegen, die Styropor- gegen Styrodurplatten auszutauschen. Styropor zieht im Laufe der Zeit Wasser, Styrodur nicht ... . Ich glaube nicht, dass nasse Platten gut Wärme isolieren.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3114

Nach oben Nach unten

Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home Empty Re: Unser Erfahrungsbericht zum Gewächshausbau mit Hoklartherm Biotop III und Loxone Smart Home

Beitrag  thx-tom am Fr 15 Jan 2021, 06:28

Da würde dann ein Heizkörper nicht reichen. Du musst versuchen die benötigte Heizleistung auch für den ungünstigen Fall zu berechnen. Es gibt ja so Styropor Teile wo man die Leistung direkt reinclipst. Ich bin auch nervös ob meine bei - 20°C ausreicht.
Ich habe von Pearl einen kleinen 5W Deckenventilator .Der läuft in der Heizzeit alle15Min für 15Min.und sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Wärme.
thx-tom
thx-tom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 200
Lieblings-Gattungen : Ascleps und quer durch den Garten

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten