Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Rettung meines Discocactus möglich?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Egger am Sa 11 Jul 2009, 09:02

Hallo zusammen,

wie schon in dem Tread "Gießwasser" beschildert hat mein Discocactus zehntneri ssp. buekeri seine Wurzeln verloren.
Ist auch meine Schuld weil ich mir nicht bewusst war wie arg empfindlich diese Pflanzen sind. Er stand auch mal bei 14 Grad Nachttemperatur auf dem Balkon. Embarassed
Ich habe Bilder gemacht, seht selbst:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier noch ein Bild wie die ganze Pflanze aussieht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich hoffe man kann noch was machen. Dem anderen Disco geht es (noch) gut.

viele Grüße Egger!
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Re: Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Santarello am Sa 11 Jul 2009, 09:07

Hallo Egger !

Bei Kakteen ohne Wurzeln habe ich leider noch keine Ahnung aber bei anderen Pflanzen mit solchen Problemen verwende ich ST bzw. stell sie da ca. eine halbe Stunde in die "Startlösung" und topfe sie dann ein. Darauf entwickeln sie wieder Wurzeln. Vielleicht klappt das ja bei deinem Kaktus auch ?
avatar
Santarello
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 717

Nach oben Nach unten

Re: Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Echinopsis am Sa 11 Jul 2009, 09:46

Hallo Egger,

die kleinen Kindel solltest du pfropfen, am besten auf schnellwüchsige Unterlagen.
Bei der Mutterpflanze wirst du um einen Schnitt nicht herrumkommen, die Hauptwurzel sieht nicht gerade gut aus! Und das ganze dann wieder zu bewurzeln wird sich schwierig gestalten, außer du pfropfst auch die Mutterpflanze, besser, als alles an einem Pilz zu verlieren, das RE bewurzeln wird sich schwierig gestalten!

Grüße,
ornatum

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15153
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Travelbear am Sa 11 Jul 2009, 12:37

Hallo Egger,

auf dem Bild kann man nicht sonderlich viel erkennen. Aber es sieht nicht sonderlich gut aus soweit ich sehe. Mich beunruhigen die rötlichbraunen Flecken an einzelnen Mammillen am Pflanzenkörper selbst. Die sehen mir fast danach aus, als ob da ein Pilz schon sehr weit in den Pflanzenkörper eingedrungen ist. Dann wäre Deine Pflanze nicht mehr zu retten. Wie Ornatum schon geschrieben hat, wäre vielleicht eine Möglichkeit die Kindl noch zu retten indem Du es vorsichtig abschneidest, Dir unter einer Lupe die Leitbündel anschaust ob die auch wirklich keinerlei Verfärbung zeigen. Nach ein paar Tagen trocknen könntest Du dieses dann in neuem Discosubstrat versuchen zu bewurzeln (wie ich ja im Thread Gieswasser beschrieben habe) oder zu pfropfen. Aber auch die Mutterpflanze würde ich versuchen zu bewurzeln, solange sie noch einen Lebensfunken zeigt. Allerdings abseits der anderen Kakteen.

Meine zwei buenekeri stehen auch gerade auf dem Balkon und bekommen die Kapriolen unseres Wetters mit. Gegossen werden sie allerdings nur, wenn die Wettervorhersage auch Nachts mindestens 15°C über die nächsten 3 Tage ankündigt. Bisher sehen sie noch sehr gesund auf und wachsen auch etwas. Mal tiefere Temperaturen halte ich nicht für so kritisch, solange es kurzfistig istund wieder eine Warmphase folgt. Der richtige pH-Wert des Substrats und des Wassers spielt eine entscheidendere Rolle bei der Kultur dieser Kakteengattung.
Meine Discocacteen und Übelmannien werden nur mit entkalktem und angesäuertem Wasser (pH zwischen 4,5 und 5) gegossen und in einem rein mineralischen Substrat mit sehr viel Quarzsand kultiviert. Damit die Pflanzen aber nicht einen Calciummangel bekommen, werden sie einmal im Monat auch mit angesäuertem Leitungswasser gewässert.

Sollte Dein Rettungsversuch nicht gelingen, so kann ich Dir eventuell nächstes Jahr einen meiner Sämlinge abgeben, die ich gerade zusätzlich hochziehe und die jetzt fast ein Jahr alt sind. Augenblicklich haben sie einen Durchmesser von 0,5 cm..

Ehrlich gesagt mache ich inzwischen einen Bogen um Discos, wenn sie schon ein Cephalium haben. Denn meistens reagieren auf einen Standortwechsel sehr empfindlich und Danken es dem neuen Pflegenden mit ihrem Ableben. Am robustesten haben sich bisher Pflanzen aus der eigenen Aussaat erwiesen.

Viel Glück und Erfolg bei der Rettung Deines Bünekeri’s.

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Travelbear am Sa 11 Jul 2009, 14:33

Hallo Egger,

ich hab gerade mal bei meinen buenekeri's nachgeschaut, die ich ja von der gleichen Quelle bezogen habe. Beide sehen trotz des kalten Wetters der letzten Tage fit aus und bei einem hab ich festgestellt, daß er gerade sehr viele Kindl austreibt. Mir wäre eigentlich lieber er würde blühen, im Eisfach wartet der Pollen des Nachbarn auf ihn. Wenn alle Stricke reißen kann ich Dir auch ein/zwei Kindl abmachen, bewurzeln und Dir dann mal zukommen lassen.

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Egger am Sa 11 Jul 2009, 14:59

Hallo Daniel und Peter,

erstmal danke für Eure Mühen. Ich werde nacher gleich das Messer schwingen und das braune wegschneiden. Heute bei Wessner habe ich gesehen das er auf jeden Schnitt einfach Sprühpflaster draufmacht. Very Happy
Eines von den 2 Kindeln werde ich versuchen auf Pereskiopsis zu pfropfen.
Hierbei brauche ich etwas Glück, den das wird meine erste Pfropfung mit der Pereskiopsis sein.
Das Problem ist das ich keine Stecki´s habe sondern nur 50 cm hohe. Embarassed
Aber dafür habe ich mir schon was ausgedacht, mal sehen ob das funktionieren wird. Ein Versuch ist es allemal wert. Smile
Mal sehen wie es unter der braunen Stelle der Pflanze aussieht, noch fühlt sich alles schön trocken und fest an.
Wenn es mir geling, werde ich ein Foto zeigen.
Danke Peter das Du mir einen Sämling bereitstellst, so hätte ich wenigsten einen guten Ersatz dem ich dann die richtige Pflege zukommen lassen könnte.

Danke und viele Grüße Egger!
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Möge er in Frieden ruhen

Beitrag  Egger am Sa 11 Jul 2009, 15:50

Hallo Leute,

Ich habe ihn zerschnitten. Beim ersten Schnitt sah er so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe zwar weiter geschnitten bis nix mehr braunes vorhanden war, aber leider war danach auch kein Kaktus mehr übrig.
Schade drum, kann man nix machen. Sad

viele Grüße Egger!
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Re: Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Travelbear am Sa 11 Jul 2009, 17:15

Schade,

denn so schlecht, sah das Innenleben noch gar nicht aus. Man kann zwar Pilzbefall am Randbereich erkennen, jedoch nicht im Leitgewebe. Ich hätte ihn noch nicht so schnell aufgegeben. Ich hoffe Du hast die zwei Kindl abgemacht. Denn die dürften noch gesund sein und vom Pilz verschont sein. Die könntest Du jetzt entweder bewurzeln, oder pfropfen. Schade um das Teil, aber nu isses hin... :pale:
Wenn Du jetzt besser auf die Randbedingugen für Discos achtest, dann wird es das nächste Mal bestimmt was werden! Wink

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Travelbear am Sa 11 Jul 2009, 17:53

Ich hatte da unlängst einen 2 Monate alten Sämling eines Discocactus HU 568 (catingicola aff.), dem das gesamte Hypokotyl abgefault war und ich dies sehr spät gesehen haben. Auch hier hab ich mit Schnitten versucht, zu schauen ob noch was zu retten wäre, aber beim letzten Schnitt war ich gerade mal wenige Zellschichten vom Myristem entfernt und trotzdem zeigten sich noch einige braune Stellen im Leitgewebe. Da ich aber nichts mehr zu verlieren hatte, hab ich das Teil trotzdem ganz frech gepfropft. Mein Hintergedanke war, daß vielleicht der Selenicereus mit seinem Zellsaft ein paar fungizide Substanzen in den restlichen Discocactuskörper pumpt und so das Teil vielleicht doch noch zu retten ist. Seleniceren sind ja bekannt dafür, mit biologisch aktiven Substanzen vollgefüllt zu sein. Viel Hoffnung gab ich aber dem ganzen nicht....
Zu meiner Verwunderung fing der kleine Zellhaufen auf den Selenicereus nach einer Woche an zu wachsen.... und heute nach 3 Wochen ist das Teil größer als seine gesunden Geschwister. Sag niemals nie!

Wieder etwas gelernt.... Very Happy

Gruß Peter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Rettung meines Discocactus möglich?

Beitrag  Egger am Sa 11 Jul 2009, 18:06

Hallo Peter, sieht echt gut aus der kleine. Very Happy
Aber die Kindel von meinen waren total vertrocknet.
Ich werde mir demnächst Samen von Discocactus bestellen, vor allem die Horstii sind ja jetzt preislich ganz okay.
Ich hab vor die demnächst zu bestellen damit ich im Winter aussähen kann.
Nicht das es im Winter ausgerechnet Frost gibt wenn die Samen verschickt werden.
Vielleicht brauchst Du ja auch was und wir machen ne Sammelbestellung? Very Happy #

viele Grüße Egger!
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten