Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zuwachs im Beet

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Zuwachs im Beet

Beitrag  Christian am Di 06 Sep 2011, 13:03

Moin,

Ich habe mir aus Berlin (Staudenmarkt) mal wieder ein paar Neulinge mitgebracht, lt. des Verkäufers sollen alle Winterhart (mit Regenschutz) sein.

Das die Escobaria Winterhart ist, war mir irgendwie klar, aber Interessant finde ich das die beiden Gymnos, sowie die Notocactus das auch sein sollen Shocked

von links nach rechts = Notocactus submammulosus; Gymnocalcium bruchii; Gymnocalcium andreae und eine Escobaria marslonii (stimmt der Name?)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ausserdem noch diese Opuntia basilaris

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Christian
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 507
Lieblings-Gattungen : Winterharte (nicht nur Kakteen), Bromelien und Tillandsien

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  DieterR am Di 06 Sep 2011, 13:26

Bei Gymnocalcium bruchii und Gymnocalcium andreae würde ich vorsichtig sein.

Wenn, dann halten diese nur sehr geringe Minustemperaturen aus.

G. bruchii hatte ich diesen Winter als Versuchsobjekt draussen. Minus 19 Grad und trocken hat er nicht gerafft! affraid

Beim Notocactus submammulosus kommts auf die Herkunft an, da weiß aber Volker Bescheid!
avatar
DieterR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2269
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Rebutia, Echinocereus, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  Wühlmaus am Di 06 Sep 2011, 15:49

Hallo Christian,.

ich denke, dass es Escobaria marsonii heißen muß. Ein "l" zu viel.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5549
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  volker am Di 06 Sep 2011, 16:35

Hallo Christian

Das Notocactus submammulosus frosthart sein soll ist mir neu und ich möchte es auch nicht so recht glauben. Aber es gibt immer wieder Überraschungen. Die beiden Gymnos könnten es schaffen aber nur wenn sie total trocken stehen und du nicht in einen Gebiet wohnst wo viel Nebel usw. vorherscht. Das Problem bei denen ist weniger die Kälte sondern unsere hohe Luftfeuchtigkeit. Ich habe von beiden welche im ungeheizten GH und bisher habe ich keinerlei Probleme gehabt. Ausserdem habe ich noch Gymn. baldianum im Test. Den letzten Winter haben die Pflanzen auch Problemlos überstanden. Mal sehen wie sie mit den kommenden Winter klarkommen.

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  Christian am Di 06 Sep 2011, 20:46

Danke für eure Tipps, dann werde ich nur die Escobaria und die Opuntie frei auspflanzen und die anderen den Winter über ins ungeheizte Gartenhaus stellen Very Happy
avatar
Christian
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 507
Lieblings-Gattungen : Winterharte (nicht nur Kakteen), Bromelien und Tillandsien

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  davissi am Di 06 Sep 2011, 21:14

Hallo zusammen und Hallo Christian,

Irgendwer hat mir mal gesagt das Notocactus submammulosus frostverträglich sein soll...d.h. wenn er trocken steht verträgt er leichten Frost. An deiner Stelle würde ich ihn "normal" mit deinen anderen Kakteen überwintern. Die Escobaria würde ich wenn nur mit Regenschutz auspflanzen.
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  karlchen am Di 06 Sep 2011, 23:52

Die Escobaria ist eine missouriensis und das marstonii ist ein veraltetes Synonym. Bis auf diesen ist keiner der Kakteen, die du gekauft hast für eine Freilandüberwinterung in Norddeutschland geeignet. Sämtliche Gymnocalycium-Arten habe ich schon mehrmals mit Eigenaussaaten ausprobiert. Die Gymnocalycien und der Notocactus haben in einem normalen Winter keine Chance, denn draußen schaffst du es nicht sie trocken genug zu halten. Selbst die Opuntia basilaris, die du da hast wird es schwer haben, denn die mag es im Winter auch eher trocken.
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  Christian am Mi 07 Sep 2011, 11:06

Hallo karlchen,

schade eigendlich das die nicht fürs Beet geeignet sind, aber dann lass ich eben alle in Töpfen und schleppe die auch noch mit nach Hause, ich habe ja noch etwas Platz im Treppenhaus Wink
avatar
Christian
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 507
Lieblings-Gattungen : Winterharte (nicht nur Kakteen), Bromelien und Tillandsien

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  karlchen am Mi 07 Sep 2011, 11:39

Hallo,

hätte da noch ne Anmerkung, ich glaube die Escobaria ist laut Feldnummer (Lz812, Arizona Strip) auch nicht grad die Feuchtigkeitsverträglichste. Ich würde sie auch nicht mehr in diesem Jahr auspflanzen, denn die Winterruhe fürs Freiland beginnt eigentlich schon. Anwachsen wird sie sowieso nicht mehr. Pflanz sie lieber im nächsten Frühjahr aus.
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Zuwachs im Beet

Beitrag  wikado am Mi 07 Sep 2011, 17:28

Also ich habe mir diesen Sommer auch einen Gymno andreae gekauft und diesen in ein Balkonkasten gepflanzt der im Winter draußen bleiben soll. Gymno bruchii Ableger habe ich ebenfalls dort eingepflanzt. Ich werde es dieses Winter testen ob das wirklich klappt. Bei dem bruchii wäre es nicht so tragisch da das ein Ableger von meiner Pflanze ist. Um den andreae wäre es allerdings schade, wobei ich mir da eben auch noch mal ein kleines Kindel abgemacht habe.
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten