Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

+8
CharlotteKL
Herold
Spickerer
Kaktusfreund81
Shamrock
OPUNTIO
Kakteenfreek
Kaktus-Fan
12 verfasser

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  CharlotteKL Fr 05 Feb 2021, 11:34

Herold schrieb:Wenn ich mir diesen thread und auch einige andere ansehe, bewundere ich eure Geduld bei der Beantwortung der Fragen. Andererseits frage ich mich, wie wir früher ohne Internet und Foren und Amazon und was weiß ich noch ganze Sammlungen aufgebaut haben, an denen wir uns heute noch erfreuen. Bei manchen dieser Kameraden würde ich mir mehr Eigeninitiative z.B. in Form von Literaturstudium und eigenen Versuchen wünschen, ehe sie sich alles brühwarm auftischen lassen. Am Ende wissen sie wegen der vielfältigen Möglichkeiten und Meinungen hinsichtlich ihrer Fragen trotzdem nicht weiter.
Ich wollte bloß mal meine Meinung sagen, weil mir diese Art des Meinungsaustausches nicht so recht gefällt.
Meiner Meinung nach ist dafür das Forum doch da! Du musst ja nicht auf Anfängerfragen antworten, wenn du keine Lust hast.

Der Vorteil eines solchen Forums ist doch gerade, dass Hilfe viel niedrigschwelliger verfügbar ist, als wenn man erst 10 Fachbücher wälzen soll (die man ja dann auch erst mal kaufen muss -- und dazu muss man aussuchen, welche man kaufen soll). Und warum willst du, dass andere Leute vermeidbare Fehler machen, wenn sie hier Hilfe bekommen können? Nur, weil du es früher auch schwerer hattest?
Das ist doch keine hilfreiche Einstellung.

Einer der großen Vorteile des Internets ist doch gerade, dass es sehr leicht ist, mit Expert*innen in einem Thema in Kontakt und in Austausch zu treten und Erfahrungen zu teilen.
Dass man als Anfänger dann einige Situationen auch mal überanalysiert/ über-problematisiert, ist doch ganz normal.

Kaktus-Fan, lass dich von so was nicht abschrecken! Du schreibst hier doch freundlich und engagiert mit. Dass man als Anfänger nicht Bescheid weiß, ist normal -- mir ging es vor einem knappen Jahr ganz genauso. Ich habe hier im Forum mein ganzes Basiswissen zu Kakteen und anderen Sukkulenten erworben, bevor ich mir dann auch mal ein paar Fachbücher zugelegt habe.

Edit: Das heißt natürlich nicht, dass der Hinweis and Neumitglieder, hier erst mal ein bisschen in vorhandenen Beiträgen zu suchen und zu lesen, nicht oft berechtigt ist! Wink Viele Fragen wurden ja tatsächlich schon 20 Mal beantwortet.
Allerdings ist als als Neuling auch nicht ganz einfach, hier im Forum die richtigen Infos zu finden.

Leute, die nach freundlichen Antworten auf ihre Fragen dann nicht mal Danke sagen, sorgen natürlich dafür, dass die Motivation zu helfen bei erfahreneren Forenmitgliegern sinkt. Das ist schade. Ich finde auch, dass ein höflicher und rücksichtsvoller Umgang miteinander absolut auch im Internet erhalten bleiben sollte.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1029
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Shamrock Fr 05 Feb 2021, 12:03

EIN Anfängerbüchlein reicht, die bekommt man im Internet fast geschenkt und bei halbwegs ernsthaftem Interesse sollte das auch nicht zuviel verlangt sein. Dieses Basiswissen vermittelt ein Buch doch deutlich kompakter als wir es hier im Forum häppchenweise können.
Es wäre doch auch völlig unverantwortlich sich ein Haustier anzulegen ohne sich vorher zumindest mit dem Basiswissen für eine artgerechte Haltung vertraut gemacht zu haben! Man mag mir jetzt vielleicht vorwerfen, dass der Vergleich zwischen Haustier und Kakteen hinkt, aber ich finde nicht! Auch Pflanzen sind lebende und empfindsame Wesen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26698
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  CharlotteKL Fr 05 Feb 2021, 12:18

Ja, das ist auch wieder wahr.

Auch wenn heute die meisten Neu-Haustierbesitzer*innen sicher auch keine Bücher mehr kaufen, sondern auch zuerst im Internet recherchieren.

Bei Kakteen und anderen Sukkulenten ist eben der Mist, dass die typischen Pflanzen-Websites (z.T. selbst die mit Sukkulenten-Fokus!), die da so in der Suche auftauchen, leider viele falsche oder ungenaue Informationen enthalten. Zu gutem Substrat findet man da beispielsweise praktisch nichts, da steht dann immer "normale Kakteenerde" -- was für die meisten (mich auch, bevor ich hier angemeldet war) wohl die aus dem Gartencenter meint.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1029
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Shamrock Fr 05 Feb 2021, 12:34

Tja, und was lernen wir daraus? Ein Buch schlägt das Netz! Ist ja auch ein Unterschied ob sich ein Autor auf eine Internet- oder Literaturquelle beruft und ich kenn kein Buch, dass den Baumarktschrott als Substrat empfiehlt. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26698
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Herold Fr 05 Feb 2021, 18:07

Nach der Reaktion von Charlotte KL auf meinen Beitrag möchte ich meine Beweggründe noch einmal darlegen, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Natürlich akzeptiere ich, dass ein Neuling Fragen hat!
Was mich aber stört ist folgendes:
Da bekommt jemand eine sukkulente Pflanze.
Dann wird hier im Forum sofort ein neues Thema aufgemacht mit den Fragen, die man hat, ohne auch nur einmal nachzugucken, ob dazu nicht schon einmal etwas gesagt worden ist. Zumindest habe ich diesen Eindruck, sonst würde das Forum nicht mit solchen Beiträgen voll sein.
Ob der Neuling mit den Antworten, die er erhält, auch immer etwas eindeutiges anfangen kann, lasse ich einmal dahingestellt. Frage z.B. 10 Kakteenpfleger zum richtigen Substrat, bekommst du mindestens 15 Meinungen. Letztlich musst du selbst eine Entscheidung treffen.
Die angefragten Antworten kannst du aber hier im Forum schon dutzendweise finden oder meinetwegen auch in einem Fachbuch, was man auch in einer Bücherei ausleihen kann.
Ich finde halt, dass es sich manche sehr einfach machen. Zum Glück finden sich geduldige Mitglieder, die sich der Fragen annehmen. Ich hätte diese Geduld nicht.
So viel zu meinen Beweggründen und damit klinke ich mich aus diesem Thema aus.
Mit freundlichen Grüßen Klaus
Herold
Herold
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 144
Lieblings-Gattungen : Thelokakteen und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Kakteenfreek Fr 05 Feb 2021, 19:10

Hallo Freunde;
Bei allem Verständnis für die sog. Anfänger, aber mit ein wenig Suche, wäre so manche Frage gelöst - Eigeninitiative -.
Ich habe vor über 40 Jahren mein Erstwissen aus einem Buch des Herrn Haage geholt, und da ist sehr viel noch heute gültig!
Man kann ja nicht gerade sagen, dass diese Anfänger-Bücher sehr teuer sind, wenn man ein ernsthaftes Interesse für dieses Hobby zeigt, was ich den Fragestellern
schon unterstellen möchte.
Hilfe ist gut und richtig, aber wenn das so weiter geht, ist Matthias nur noch mit der Beantwortung der gleichen Fragen beschäftigt und er antwortet eigentlich
klar und deutlich! Letztendlich kommt er dann nicht mehr zu seinen eigentlichen Aufgaben!
Kakteenfreek
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1106
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Shamrock Fr 05 Feb 2021, 23:11

Eben: Mund aufmachen und darauf Warten, dass das Essen von selbst reinfliegt, statt selbst mal auf die Jagd zu gehen. Offenbar haben viele das Jagen verlernt oder nie gelernt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26698
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Kaktus-Fan Fr 12 Feb 2021, 16:58

Ein kurzes Update:
Am Abend (Dienstag den 2. Februar) habe ich den Kaktus ja rausgeholt und seitdem liegt er rum. Da ich hier im Forum viel gestöbert habe war bei vielen die Rede von sogar 2 Wochen warten bevor man ihn wieder einpflanzt. Hier im Thread wurde auch geschrieben dass das Eintopfen Zeit hat. Also dachte ich mir jetzt einfach mal das ich doch noch etwas länger als nur eine Woche warte. Am nächsten Dienstag wären es 2 Wochen wo er dann so rumliegt.

Ich dachte mir das ich ihn am Sonntag oder Montag dann eintopfen werde, das wären dann knapp 2 Wochen. Ich denke dieser Plan ist so ganz gut?!

Die ganz normale Pflanzenerde habe ich bereits seit ein paar Tagen in der Wohnung. Richtig staub trocken bekomme ich sie wohl bis dahin nicht mehr, aber ich habe jetzt die Erde bisschen auf mehrere Schalen möglichst flach verteilt (ab und zu "rühre" ich die Erde bisschen um weil sie oben immer trockener ist, sodass ich sie trotzdem möglichst trocken bekomme) und hatte sie erst im Flur stehen - aber habe die Schalen jetzt ins warme Wohnzimmer geholt und nahe an die Heizung gestellt in der Hoffnung das ich sie noch trockener bekomme.

So sollten die Bedingungen (wenn auch nicht 100% trocken) doch ideal genug sein?

Ich bedanke mich nochmal für die Tipps die mir hier von vielen gegeben wurden. Wie schon erwähnt hat der Kaktus einen sehr emotionalen Wert für mich, daher dieses Übervorsichtig sein (lieber 2x zu viel fragen als was falsch zu machen. Mit anderen Kakteen wäre das kein Drama aber bei diesem Kaktus ist mir das wirklich wichtig).

Deshalb gehe ich jetzt mal nicht groß auf die letzten Beiträge ein wo es hieß das Anfänger sich selber mal schlau machen sollen. Kann ich gut verstehen und ich saß auch nicht untätig rum und habe mich jetzt nur hier beriesen lassen, oder gar mir die ganze Arbeit abnehmen lassen was nun zu tun ist, aber wenn man emotional an einen Kaktus mehr hängt als an anderen (bei denen ich sehr gerne viel ausprobieren möchte) dann verstehe ich nicht so ganz wieso man ausgrechnet in so einer Situation "Anfänger" mit den Argumenten "liest doch lieber mal selber nach" kommt.

Deshalb nochmal vielen lieben Dank an alle die mir hier so geholfen haben. Eure Hilfe bedeutet mir sehr viel danke
Kaktus-Fan
Kaktus-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 31
Lieblings-Gattungen : wird noch ergänzt

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Shamrock Fr 12 Feb 2021, 17:17

Ich hab ja nicht umsonst geschrieben, dass du wenigstens ernsthaft motiviert bist und man in so einem Fall ja auch gene hilft. Andere machen einen riesen Wind und dann bedeutet ihnen schon das Substrat viel zu viel Aufwand. Wink

Keine Sorge, minimale Restfeuchtigkeit sollte kein Problem sein. Ansonsten klingt dein Plan doch gut!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26698
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 4 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Kakteenfreek Fr 12 Feb 2021, 21:52

Hallo Kaktus-Fan;
Alles im grünen Bereich, wir können dich ja verstehen und wie Stefan schon schrieb, meinst du es ernst. Das ist uns wichtig!
Danke Stefan, der so viel Geduld aufbringt, nicht nur mit dir. Du reagierst auf jede Empfehlung, während man von anderen nie wieder etwas hört,
von Dankesworten, keine Spur.
Also weiterhin viel Erfolg!
Kakteenfreek
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1106
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten