Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

+8
CharlotteKL
Herold
Spickerer
Kaktusfreund81
Shamrock
OPUNTIO
Kakteenfreek
Kaktus-Fan
12 verfasser

Seite 8 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  July Fr 26 Feb 2021, 07:11

Hallo Kaktus-Fan!
Ich wollte gestern Abend schon schreiben, dass ich das wirklich gut finde, welche Mühe du dir mit dem Oma-Kaktus gibst und dass du in meinen Augen keinen Aufstand machst.

Ich würde dir von der Idee "Baumarkt-Kauf und dann Umtopfen" abraten*. Für mich ist das Enttorfen immer mit viel Aufwand und Dreck verbunden. Dann kommt auch der Stress für die Pflanze dazu, der ihr als gemästetem Zickenpflänzchen den Rest geben kann. Du beschädigst sie ja unweigerlich beim Wurzelsäubern- das Ausmaß sei jetzt mal dahingestellt. Dann trocknen lassen, wieder eintopfen... und warten, ob alles gut geht. Mich nervt das und der Umstand ist mir zu groß. Aber das ist natürlich auch Typsache.

Ich bestelle online bei Kakteenhändlern, die seriös wirken und bin noch nicht enttäuscht worden (weder bei Pflanzen noch Verpackungsgeschick).
Es gibt hier meines Wissens auch Mitglieder, die selbst Kakteen verkaufen. Klick dich mal durch die Mitglieder-Liste durch. Da kannst du ihre Homepages finden.
Oder du schaust in der Rubrik "Marktplatz"


* Das heißt nicht, dass ich ohne Kaktus aus dem Baumarkt gehe. Es kann durchaus sein, dass ich nicht schnell genug an dieser grünen Abteilung vorbeigekommen bin und mir da einer gefallen bzw. mich gedauert hat- und ich meine oben aufgeführten Bedenken über Bord geworfen habe. Wink

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
July
July
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 219
Lieblings-Gattungen : bin nicht festgelegt

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Shamrock Fr 26 Feb 2021, 07:20

Den Mini-Grünrest dranlassen. Erhöht die Erfolgschance.  Wink

Klar kann man so einen Baumarktkaktus auch umtopfen und artgerecht weiterpflegen - aber nicht vergessen, dass in Baumärkten sich Läuse und Milben Gute Nacht sagen und das die Kakteen z. B. in holländischen Fabrik-Gewächshäusern möglichst schnell verkaufsfertig großgemästet wurden, was Pflanzen auch nicht unbedingt abhärtet.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26736
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Spinifex So 28 Feb 2021, 20:24

Zum Thema Abhärtung hätte ich noch eine Anekdote: Vor gut einem Jahr liefen mir im Gartencenter - beheizter Verkaufsraum - 3 Oreocereus in einem Topf über den Weg. Ich habe es mal darauf angelegt. Die Pflanzen gekauft und gleich draußen, regengeschützt unterm Balkon aufgestellt. Es war zwar ein außergewöhnlich milder Winter, aber ein paar Nachtfröste gab es schon noch.
Im Frühjahr war dann eine der drei Matsch, kann erfroren sein, kann auch einen anderen Grund haben, die beiden übrigen habe ich meinen Dasylirion im großen Kübel untergepflanzt, wo sie tadellos weitergewachsen sind, Diesen Winter weiterhin draußen mit Regenschutz bis -5°, erst darunter wird eingeräumt. Sehen immer noch tadellos aus.
Spinifex
Spinifex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 65
Lieblings-Gattungen : Copiapoa, Feros, Denmoza, Puya u.v.a.

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Kaktus-Fan So 14 März 2021, 19:57

Hey, ich wollte nochmal ein Update geben und mich hier auch nochmal bei allen herzlichst bedanken die mir so gut geholfen haben *umarmen*

Leider gibt es nur noch ein sehr trauriges Update.. Die Spitze die ich oben abgeschnitten habe fing leider auch an zu schimmeln (oder was auch immer das war).. Die Wurzel wo noch das kleine grüne Stück dran hing habe ich erstmal im Beutel gelassen (da erst im Topf gegossen wurde und ich die Wurzeln dann wieder trocknen lassen wollte) aber auch dieses kleine grüne Stück hat das selbe Schicksal erlitten..

Somit hat sich der Kaktus leider komplett verabschiedet Sad
Er wird wohl einen Befall gehabt haben oder war einfach krank.. Da hätte man wohl wirklich mit der größten Liebe nichts mehr machen können Crying or Very sad

Ich habe ihn nun schweren Herzens entsorgt. Die beiden Töpfe (Untertopf und Übertopf) behalte ich aber als Andenken, werde diese ordentlich desinfizieren und dann kommt dort der neue Kaktus rein den ich mir dann über einen seriösen Händler bestellen werde. An dieser Stelle nochmal danke für die Tipps mit den Shops, ich werde mir dort mal einen schönen raussuchen I love you

Nun hätte ich aber nochmal eine Frage bzg des Topfes (und der selbst angemischten Erde) wo ich den Kaktus für die kurze Zeit drin stehen hatte. Da es sich um einen ziemlich großen Topf handelt ist dort einiges an Erde drin. Kann ich diese einfach so lassen und dort einfach einen neuen Kaktus eintopfen oder sollte ich die ganze Erde komplett entsorgen weil vlt auch die Krankheit in diese Erde übergegangen ist? Ich hab den Topf wiegesagt nur 1x gegossen und kurze Zeit dannach ist das Unglück dann ja auch schon passiert - ein paar Stunden später habe ich den Kaktus dann auch aus dem Topf mit samt Wurzeln genommen.

Ich kann mir zwar nicht vorstellen das es innerhalb so kurzer Zeit in die Erde übergegangen ist aber ich wollte hier lieber nochmal nachfragen Winken

Grüße und noch einen schönen Rest-Sonntag Abend
Kaktus-Fan
Kaktus-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 31
Lieblings-Gattungen : wird noch ergänzt

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  July So 14 März 2021, 20:00

Hallo,
den Topf würde ich ordentlich auswaschen und die Erde sterilisieren (Mikrowelle/Backofen).
July
July
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 219
Lieblings-Gattungen : bin nicht festgelegt

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Kaktusfreund81 So 14 März 2021, 20:32

Mein Beileid! Sad

Ja, das Substrat unbedingt sterilisieren. Mikro-Reste von Pilzsporen im Substrat können u.a. dafür sorgen, dass der ganze Mist von vorn losgeht.

Ich bevorzuge immer den Backofen - Backform mit Backpapier auslegen, Substrat rein und 30 Minuten bei 200°C Unter-/Oberhitze. Danach abkühlen lassen und fertig.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2549
Lieblings-Gattungen : Notos, Gymnos & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Kaktus-Fan So 14 März 2021, 20:44

Vielen Dank. Dann werde ich die Erde morgen mal in den Backofen schieben.

Wenn ich bei Uhlig oder bei Kakteen Haage einen Kaktus bestelle, der kommt doch dann aber auch schon gleich mit einem Topf + Erde eingepflanzt oder?
Sry falls die Frage etwas komisch rüberkommt, ich habe nur noch nie einen Kaktus im Internet bestellt, auf den Bildern ist er ja so abgebildet (und eigentlich wäre es ja nicht so schlau das sie den Kaktus ohne Topf und Erde verkaufen), aber vorsichtshalber wollte ich lieber nochmal nachfragen.

Bei den neu gekauften Kakteen hätte ich dann ja sowieso erstmal 1 Jahr "Ruhe" was das umtopfen angeht?  

Ich würde mir dann natürlich auch gleich Dünger mitbestellen und ein kleines Anfängerbuch für Kakteen würde ich mir dann auch mal mit bestellen. Hab da 1-2 Bücher gefunden die unter 10€ zu haben sind. Einmal das Buch hier bei Uhlig:
Dieses Buch ist sogar grad im Angebot.
https://www.uhlig-kakteen.de/de/kakteen-auswaehlen-und-pflegen-yves-delange-jetzt.html?id=84409469

Und dann noch einmal das Buch hier:
https://www.uhlig-kakteen.de/de/sukkulenten-kakteen-matthias-uhlig.html?id=84500387

Da schwanke ich noch bisschen hin und her welches ich von beiden nehmen würde.

Und sollte ich bei Haagen bestellen (welche leider aktuell die einzigen sind welche den selben Kaktus nochmal haben der mir eingegangen ist):
https://www.kakteen-haage.de/Literatur/Kakteenliteratur/Literatur/Der-perfekte-Kakteenfuehrer-Tony-und-Susanne-Mace.html

Kann man davon ausgehen das es im Prinzip egal ist welches ich von den Dreien bestelle? Oder gibts hier vlt spezielle Empfehlungen?
Gut wäre wenn in dem Buch alles wissenswerte drin steht (was ja wohl in allen Dreien sein sollte) und noch ein paar Praxis Tipps bei einem möglichen Schädlingsbefall o.Ä.
Kaktus-Fan
Kaktus-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 31
Lieblings-Gattungen : wird noch ergänzt

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Kaktusfreund81 So 14 März 2021, 21:04

Hi,

von deinen verlinkten Büchern habe ich die beiden letzten.

Sind beide gut und informativ, haben Praxis- und Kulturtipps, Ratschläge zur Schädlingsbekämpfung etc... Das Buch von Tony Mace erschien ursprünglisch in Englisch, die übersetzte deutsche Variante ist aber sprachlich einwandfrei. Zudem hat es einen umfangreichen Gattungs-Portraitteil und auch die anderen Sukkulenten kommen nicht zu kurz. Insgesamt vom Informationsgehalt m.E. höher.

Das Buch von Matthias Uhlig (der übrigens auch die gleichnamige Gärtnerei führt) ist sehr gut bebildert und hat einen extra Teil zu winterharten Kakteen und zur wirtschaftlichen Nutzung der Pflanzen. Die Portraits konzentrieren sich auf Arten, sind aufgegliedert in unterschiedliche Pflegegruppen je nach Standort und übersichtlich geschrieben.

Du kannst dir aber natürlich auch beide gönnen, dann ergänzen die sich gegenseitig. Wink

Zu deiner Bestell-Frage: Uhlig versendet je nach Wunsch ausgetopft ("wurzelnackt") oder eingetopft (ohne Mehrkosten). Haage versendet prinzipiell eingetopft.

Sicher kann es mal passieren, dass Substrat in den Dornen hängt, doch mit Pinzette und einem etwas borstigerem Pinsel ist die Reinigung schnell erledigt. Bei gut durchwurzelten Pflanzen fällt sogar überhaupt nichts aus dem Topf. Frisch getopfte Pflanzen können sich manchmal selber austopfen, doch auch das ist kein Problem, denn meistens sind die mitgelieferten Töpfe viel zu klein, sodass eh umgetopft werden muss.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2549
Lieblings-Gattungen : Notos, Gymnos & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Shamrock So 14 März 2021, 21:11

Tja, wirklich schade! Da war dein Kaktus wohl schon zu geschwächt und angeschlagen... Crying or Very sad

Persönlich ist es mir immer viel lieber, wenn Kakteen ohne Topf versendet werden. Ich kontrolliere sowieso erstmal die Wurzeln, dass da keine unerwünschten Bewohner wie Wurzelläuse sitzen. Also müsste ich ja sowieso Austopfen und Kakteen im Topf machen beim Auspacken auch noch eine riesen Sauerei. Ich glaub im Zweifelsfall kannst du das bei der Bestellung auch als Wunsch angeben.
Nach dem Eintopfen dann hast du locker drei, vier Jahre bis zum nächsten Umtopfen Zeit.

Diese Anfängerbücher nehmen sich alle nicht viel. An deiner Stelle würde ich eins nehmen, wo auch noch ein paar der anderen Sukkulenten mit drin sind. Wer weiß, was die Zukunft noch so bringt... Wink Letztendlich haben aber alle ihre Vor- und Nachteile, welche aber für einen Anfänger keinen großen Unterschied machen. Alternativ gibt´s dann noch bei amazon und Co. eine riesige Auswahl an Anfängerbüchern für ganz wenig Geld - aber wenn du sowieso einen Kaktus bestellst, dann nehm dort auch gleich das Buch mit. Lieber verdient eine kleine Kakteengärtnerei dran, als der Bezos.
Falls dir dein Anfängerbüchlein dann nicht mehr reichen sollte, ist noch das "BLV Handbuch der Kakteen" vom Hecht ganz nett. Oder das hier - kostenfrei und es gibt auch immer wieder was zu Schmunzeln: https://www.dkg.eu/wp-content/uploads/2017/11/dornenwesen_2010_web_96.pdf

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26736
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten  - Seite 8 Empty Re: Bitte helft mir meinen Kaktus zu retten

Beitrag  Dropselmops So 14 März 2021, 21:25

Ich hatte ja schon vorher eine leichte Tendenz zu Uhlig (wenn als einzige Alternative der Haage verfügbar wäre, wohlgemerkt), aber seit gestern manifestiert (ich war vor Ort). Ein sehr sympathischer Laden und alle sehr nett und hilfsbereit.

Bei den Büchern kommt es darauf an, ob Dich nur Kakteen interessieren (erstes Buch), oder auch andere Sukkulenten (zweites Buch)..

Die Pflanzen kommen in der Regel eingetopft zu Dir. Also keine Angst. Die Profis topfen trotzdem aus und kontrollieren auf eventuelle Schädlinge. Außerdem topfen Profis immer in ihre Lieblings-Substratmischung. Beim Standard von Uhlig und Haage ist meist ein bissl Torf und/oder Kokosfasern mit drin, das mögen viele nicht. Allerdings sehe ich für den Anfang keinen Handlungsbedarf. Auch ich topfe nicht zwangsweise sofort aus. Nur, wenn ich der Meinung bin, daß die Topfgröße schon grenzwertig ist. Bei Uhlig eher nicht der Fall. Siehe hier
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5371
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten