Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

5 verfasser

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Shamrock So 28 März 2021, 22:44

Verstehe...

Ja, diese Luftwurzel sollte höchstwahrscheinlich bei Bodenkontakt auch was mit diesem Boden anfangen können. Kann aber ein Weilchen dauern. Die muss sich ja quasi erst etablieren, Saugwurzeln bilden, etc.

Bei so einer Wurzelreinigungsaktion ist ein gewisser Wurzelverlust völlig normal und unvermeidbar. Ist auch nicht weiter tragisch. Du wirst dann staunen, wie schnell sich deine Opuntia bei ausreichend Wassergaben im neuen Substrat erholen wird... Very Happy

Gutes Gelingen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26712
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Pluto Fr 07 Mai 2021, 19:54

So, ich melde mich mal wieder!

Das Umtopfen ist wohl geglückt. Er hat sich an dem noch guten Ast auf Bild 2 schon relativ schnell aufgerichtet. Die Spitzen von diesem Ast sind allerdings währenddessen recht schrumpelig geworden und wollen seitdem auch noch nicht so ganz wieder praller werden. Die kleineren Triebe, die da an der Seite herausschauen, wachsen seit dem Umtopfen allerdings auch nicht mehr. Kann es sein, dass der Humusanteil hier doch nicht ausreicht und ich dort zustäzlich düngen sollte? Kann ich das überhaupt oder ist er dafür noch etwas zu schwach?

Dafür sieht die andere Spitze schon wieder relativ gesund aus, der Teil, wo sie dranhängt jedoch noch nicht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei den Kleinen habe ich es leider nicht zum Umtopfen geschafft, ist gerade nicht überall leicht an Töpfe zu kommen. Die rechten beiden wachsen zwar an einigen Stellen, sind aber sonst so lala. Dafür haben sich die beiden Großen mächtig ins Zeug gelegt, gerade der Mittlere hat einen geradezu riesigen Trieb bekommen! Derart lange Blätter habe ich so noch gar nicht gesehen, der Trieb toppt auch schon den Haupttrieb in seiner Dicke. Sieht fast ein wenig beängstigend aus Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gewässert werden alle gemäß der Anleitung großzügig, wenn Substrat trocken. Draußen stehen lassen geht bisher leider nicht, beim Lüften bekommen sie aber immer mal eine Weile direktes Sonnenlicht ab.
Pluto
Pluto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Shamrock Fr 07 Mai 2021, 20:42

Na da sieht man mal, dass auch Kakteen Blätter haben können. Wenn auch in diesem Fall nicht dauerhaft. Danke für das Update!
Du bist definitiv auf dem richtigen Weg und gelegentliches Düngen bei dem mineralischen Substrat ist auf jeden Fall angebracht. Lieber halbe angegebene Dosierung und dafür öfter mal. *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26712
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Pluto Sa 15 Mai 2021, 17:10

Jetzt muss ich doch mal nachfragen.Auf dem zweiten Bild sieht man ja, dass einer der Triebe wieder recht gesund aussieht, zumindest die Spitze. Man kann vielleicht auch die gelbliche Stelle erkennen, an der er hängt. Die sieht mittlerweile viel trockener aus, sodass der Trieb immer tiefer sinkt Sad Oben sieht er aber immer noch ganz gut aus. An den anderen Stellen kann ich jetzt keine Verschlechterung feststellen (eine Verbesserung aber auch nicht wirklich).

Was kann das sein?
Pluto
Pluto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Shamrock Sa 15 Mai 2021, 21:24

Entweder lebt das grüne Triebstück oben noch erfolgreich von seinen Reserven, oder durch das schwer angeschlagene Zwischenstück läuft doch noch eine Versorgung. Über kurz oder lang befürchte ich aber, dass die grüne Spitze auch nicht mehr sooo lange grün bleiben wird.
Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, dann schneide die grüne Spitze ab und bewurzle sie.
Die Verbesserungen sollten dann im Laufe des Sommers sichtbar werden. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26712
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Pluto So 16 Mai 2021, 13:31

Gerade noch mal die ersten Bilder angeschaut: Diese Spitze sah vor dem Umtopfen noch schrumpeliger aus, muss sich also in der Zwischenzeit Wasser gezogen haben. Auch das Zwischenstück sah da noch etwas besser aus. Sieht so aus, als würde das Zwischenstück immer mehr zusammenschrumpeln, sieht allerdings anders aus als an den bisherigen Stellen, weil es doch eher noch gelb-grünlich aussieht. Die anderen Stellen sind eher braun.

Gibt es etwas, das ich noch nachgucken kann? Wundert mich jetzt etwas, weil er ja jetzt wieder mehr Wasser und Nährstoffe zur Verfügung hat, dass er dann scheinbar doch noch Teile abwirft.
Pluto
Pluto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Shamrock So 16 Mai 2021, 13:34

Wenn das Teil schon zu sehr angeschlagen war, dann können die Optimierungen auch zu spät kommen.
Viel Sonne, gut Gießen, gelegentlich Düngen und Abwarten. Mehr fällt mir auch nicht ein.  Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26712
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Pluto Mo 17 Mai 2021, 18:19

Ich hab da noch so einen anderen Verdacht. Heute morgen hab ich einige Obstfliegen am Topf sitzen sehen, auch die Tage ist mir schon mal eine über den Weg geflogen. Jetzt habe ich hier gerade mal etwas zu Schädlingen gelesen und ich habe die Vermutung, dass das Trauermücken sind. Wie kann ich das am besten überprüfen, ob es wirklich welche sind oder ob sie den Kakteen schaden?

Im passenden Thread steht öfters mal der Hinweis, dass man dann zügig handeln sollte (wobei sich bei der Wahl der Mittel die Geister zu scheiden scheinen Very Happy). Nicht, dass die Biester mir die ganzen Wurzeln zerfressen.
Pluto
Pluto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Shamrock Mo 17 Mai 2021, 18:46

Nicht auszuschließen... Hast du mittlerweile alle umgetopft und falls ja, wie hoch ist in etwa der Humusanteil? Wobei adulte Pflanzen mit gesundem Wurzelwerk da nicht so schnell reagieren.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26712
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Könnt ihr meinem Kaktus helfen? - Seite 2 Empty Re: Könnt ihr meinem Kaktus helfen?

Beitrag  Pluto Mo 17 Mai 2021, 19:19

Nein, bislang nur der eine. Ich habe noch von dem abgefallenen Ast zwei Triebe entfernt und ebenfalls in das gleiche Substrat in anderen Töpfen gesetzt, aber die waren wohl schon zu trocken. Naja, Versuch war's wert.

Ich habe ungefähr 1/3 Humusanteil und 2/3 mineralischen Anteil genommen, bemessen am Volumen.

Bei den anderen beiden Töpfen müssten dann noch mehr oder weniger 100% Humusanteil drin sein. Da wollte ich aber jetzt Töpfe bestellen und das auch in Angriff nehmen.

Bei dem Wurzelwerk bin ich mir nicht sicher, ob das so gesund ist. Ich hab hier noch kein passendes Vergleichsbild gefunden, ich hab beim Umtopfen ein Bild gemacht, ist aber etwas unscharf:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pluto
Pluto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten