Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  Adrian.DE So 14 März 2021, 09:14

Guten Morgen zusammen,

eigentlich bezieht sich meine Frage nicht direkt auf Kakteen, jedoch auf eine Pflanzenart die auch zur Gattung gehören könnte.
Hoffe Ihr könnt mir dabei trotzdem helfen. Ich hab immer wieder das Problem, das mir die Pflanzen eingehen. Nun wollte ich Fragen, ob das mit meinem Gießverhalten zu tun hat oder was es noch sein könnte.
Wie gießt man bzw. wie oft dies Pflanzen?

Vielen Dank und Grüße
Adrian[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Adrian.DE
Adrian.DE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  Shamrock So 14 März 2021, 09:31

Hallo Adrian, 

herzlich Willkommen hier im Forum! 

Kakteen sind eine Pflanzenfamilie und keine Gattung.

Deine obere, gesuchte Pflanze ist eine Sansevieria. Ganz andere Familie als Kakteen. Sowas gehört an ein helles Südfenster, wenn man es schon in der Wohnung kultiviert statt im Sommer draußen in der Sonne. 

Solange du uns nicht mitteilst wie du gießt, können wir auch nicht beurteilen ob hier der Hund begraben liegen könnte. 

Gutes Gelingen und viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23552
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  Adrian.DE So 14 März 2021, 09:35

Guten Morgen Shamrock,

vielen Dank für deine Antwort und Hilfe.
Ich gieße jede Woche einmal ca. 0.5 bis 1Liter.
Da eine Pflanze schon gelb geworden ist, frage ich mich, woher das kommt.

Grüße
Adrian
Adrian.DE
Adrian.DE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  Shamrock So 14 März 2021, 09:39

Meinst du das eine gelbe Blatt bei der unteren Pflanze? Chlorophyllerneuerung! Muss doch jede Blattpflanze machen. Das ist Natur, wie unsere mitteleuropäischen Bäume im Herbst.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23552
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  Adrian.DE So 14 März 2021, 10:21

Bist dir sicher...das geht ja bis zum Stiel runter.
Wegen der Wässerung...passt das?
Adrian.DE
Adrian.DE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  Shamrock So 14 März 2021, 10:48

Chlorophyll und Co. ist für eine Pflanze wertvoll, deshalb wird aus dem Blatt alles rausgeholt, bevor's abworfen wird und wenn der Blattstiel nicht auch dran glauben muss, dann fällt ja das Blatt nicht.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23552
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  oldieh So 14 März 2021, 11:13

Hallo Adrian,
für mein Empfinden sitzen Deine Pflanzen sehr tief im Substrat.
oldieh
oldieh
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  plantsman So 14 März 2021, 11:29

Moin Adrian,

das Giessen von Pflanzen kann nicht pauschalisiert werden.

Für die Beurteilung Deines Gießverhaltens bräuchten wir noch die Information, ob die Gefäße nach unten geschlossen sind und ob sie in purem Seramis stehen.

Bedingungen, die auf das Giessen einen Einfluss haben sind, natürlich, erstmal die Pflanzenart bzw. ihre Herkunft, dann aber auch die relative Luchtfeuchte am Standort, die Zusammensetzung des Substrats, die Temperatur, die Einstrahlung (Sonne/Licht), das Material und Art des Pflanzgefäßes (Ton oder Plastik, mit oder ohne Wasserabzug), Wachstumsrhythmus der Pflanze (Ruhe- und Wachstumszeiten).

Deine beiden Pfleglinge gehören sicher mit zu den Pflanzen, die Einiges einstecken können. Staunässe mögen sie jedoch beide überhaupt nicht und ein halber oder ein Liter pro Woche kann, je nach den oben beschriebenen Bedingungen, zu viel oder zu wenig sein. Aktuell ist an den Pflanzen noch kein Pflegefehler zu erkennen und das gelbe Blatt hat tatsächlich nichts zu bedeuten. Blätter werden nach einiger Zeit immer mal gelb und werden abgeworfen. Auch immergrüne Pflanzen sind nicht immer immergrün Wink . Sonst wären sie aus Plastik grinsen2 .
In Bezug auf das gelbe Blatt...... bei welchen Temperaturen steht denn die zweite Pflanze, eine Schusterpalme, Aspidistra elatior?

Meiner Meinung und Erfahrung nach ist Seramis jedenfalls mit eins der schlechtesten Substrate, die man ihnen antun kann und die Gießanzeiger sind auch nicht sehr hilfreich.

_________________
Tschüssing
Stefan

"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984

- "Naturschutz ist kein Luxus, sondern eine Existenzfrage" - Anne Larigauderie, 2020
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2640
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  Adrian.DE So 14 März 2021, 11:50

Hallo Plantsman,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Die Raumtemperatur, wo die Pflanzen stehen, beträgt um die 18 Grad rum.
Soll ich ein weniger Dünger dazugeben. Wenn ja, welchen?
Adrian.DE
Adrian.DE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“ Empty Re: Newbie hat Fragen zur richtigen „Wässerung“

Beitrag  plantsman So 14 März 2021, 16:21

Moin Adrian,

Adrian.DE schrieb:........Die Raumtemperatur, wo die Pflanzen stehen, beträgt um die 18 Grad rum.
Soll ich ein weniger Dünger dazugeben. Wenn ja, welchen?

Schusterpalmen mögen es im Winter deutlich kühler. Wenn Du also einen Raum hast, der nicht so warm ist, würde ich sie dort unterbringen. Der Bogenhanf kommt damit jedoch sehr gut zurecht und ist sowieso kälteempfindlich.

Als "klassischer" Gärtner hab ich mit Seramis so wie Du es nutzt, überhaupt keine Erfahrung und kann deshalb leider auch keine Dünge-Empfehlung aussprechen. Da beide Pflanzenarten aber keine Starkzehrer sind, kann man einen stickstoffärmeren Blühpflanzendünger nutzen und diesen schwächer dosieren, vielleicht 1 ml Dünger/Liter Wasser. Ob das in Seramis aber so einfach ist....... keine Ahnung.

Die Erfahrungen, die ich mit diesem Substrat als Zumischung zu anderen Substraten gemacht habe, sind jedoch negativ und deshalb rate ich insgesamt von dieser Kulturform ab. Das ist aber eine andere Geschichte......

_________________
Tschüssing
Stefan

"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984

- "Naturschutz ist kein Luxus, sondern eine Existenzfrage" - Anne Larigauderie, 2020
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2640
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten